Elac 2400t, Sicherung fliegt beim Einschalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elac 2400t, Sicherung fliegt beim Einschalten

      Moin!

      Wie schon im Titel geschrieben, fliegt bei dem Receiver jedes Mal die Sicherung raus, wenn ich ihn einschalte. Woran könnte das liegen?
      Nutze den in der Garage/Werkstatt zum Testen und würde den ungern entsorgen. Kann ja nicht so schwer sein, hoffentlich.... :whistling:
      Gruß,
      Ingo
    • Hi Ingo !

      schmeerlapp schrieb:

      Wie schon im Titel geschrieben, fliegt bei dem Receiver jedes Mal die Sicherung raus, wenn ich ihn einschalte. Woran könnte das liegen?
      Also was ?

      Fliegt bei *dem Receiver* die Sicherung raus - oder in der *Garage* ?

      ?(


      Vermutlich eher die von der Garage, nicht ?
      Also gucken wir mal in den Schaltplan:


      Da sind die beiden Kondis C1204 und C1205 (3900pF - vermutlich 1000V oder höher), die von den Netz-Eingangsleitungen gegen den Schutzleiter führen und eine Art "Y-Filter" darstellen sollen. Reiß' die mal raus und bau' einen 47nF (0.047µF) X2 / 275V~ zwischen die beiden Netzleiter. Dann hat der Spuk ein Ende.

      ^^

      Wenn aber die Sicherung aufgrund eines Überstroms rausfliegt, kannst Du dem Trafo vermutlich den Abschiedskuß geben.
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hi Ingo !

      schmeerlapp schrieb:

      Achso, sorry. Tatsächlich die vom Receiver.
      Gilt dein Lösungsvorschlag dann trotzdem noch?
      Wenn es die Primärsicherung vor dem Trafo ist: dann Ja.

      Die Kondis bewirken einen "Querstrom" zwischen den Phasen - und fallweise kann das für die Sicherung zu viel sein, wenn die schon etwas gealtert sind und Feinschlüsse haben. Die 315mA Träge reichen zwar vermutlich aus, um die magnetische Sättigung des Trafos zu überstehen, aber wenn da noch was ist, was zusätzlich Strom zieht, haut es sie weg.

      Außerdem dürfte der Trafo noch ein reiner 220V-Trafo sein - und da ist die Strombelastung an unseren heutigen 230V ohnehin schon gleich etwas höher.

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.