Dual 714q klingt dumpf im Vergleich zu Dual 626

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual 714q klingt dumpf im Vergleich zu Dual 626

      Hallo,
      Nach längerer Pause bräuchte ich mal wieder die Hilfe des Forums.
      Nach der Restaurierung meines 714q vor einiger Zeit habe ich mir nun auch noch einen Dual 626 zugelegt und diesen wieder aufbereitet.
      Beim abschließenden Probehören fiel mir auf dass der 626 im Vergleich zum 714 deutlich dynamischer klingt und die Höhen präsenter sind. Der 714 klingt deutlich dumpfer und es mangelt ein wenig an Dynamik.
      Die Tests habe ich am selben Verstärker gemacht. Beide Spieler haben auch die original Anschlusskabel, nur die Cinch Stecker wurden erneuert. Ich habe in beiden Drehern die ULM 160e Nadel drin, aber auch ein kreuzweises Tauschen der Nadeln änderte nichts am Ergebnis.
      Nun die Frage an die Experten hier, ist das unterschiedliche Klangbild normal oder kann es sein dass am 714 was im Argen liegt?

      Danke,

      Christian
      ____________________________________
      dreht sich alles auf einem 714q
    • lugo123 schrieb:

      Nun die Frage an die Experten hier
      Moin Christian,


      zähle mich wahrlich nicht zu den Experten, kann also nur mit

      angelesenem Wissen dienen :)

      Da sich 626 und 714 durchaus ähnlich sind, vermute ich mal, dass

      das Phonokabel im 714 eine zu hohe Kapazität besitzt. Vielleicht

      ist da mal das Ursprüngliche von Dual gegen ein Anderes getauscht

      worden. Wenn an beiden Geräten die Stecker zum Kurzschließer

      noch vorhanden sind und die Kabel untereinander getauscht werden,

      müßte das Problem "mitwandern". Die Ortofonsysteme sollen zwar

      nicht ganz so kapazitätskritisch sein wie manche ATs, aber vorstellbar

      ist das schon.


      LG, Micha
    • Hallo Micha,
      danke für deine Antwort, ich hatte bis jetzt keine Zeit die Plattenspieler zu öffnen und vielleicht die Kabel zu tauschen (falls möglich). Beim Austausch der Stecker hatte ich schon den Eindruck dass noch die Originalkabel verbaut waren, es waren wenigstens die Originalen Stecker auf beiden Spielern noch drauf. Können so Kabel im Lauf der Zeit altern? Ich melde mich wenn ich genau weiß was eingebaut ist.

      Gruß

      Christian
      ____________________________________
      dreht sich alles auf einem 714q
    • Hallo Christian,


      unmöglich ist bekanntlich gar nichts ...

      Die Kabel sind genau richtig für die Geräte und altern eigentlich selten.

      Die Stecker geben allerdings meist ihren Geist auf nach den Jahrzehnten.

      Um den Fehler weiter einzugrenzen, deshalb meinen Rat, erst mal den

      Tausch untereinander zu versuchen.


      LG, Micha
    • Hallo,
      so, die Kabel sind getauscht. Bei beiden Plattenspielern waren noch die Originalkabel mit den Steckern drin, das wäre also erst mal geklärt.
      Allerdings konnte ich den Vergleichstest nicht starten weil jetzt der 714 Zicken macht ;( .
      Es kommt kein Ton raus und beim Fehlersuchen habe ich bemerkt dass was am Kurzschliesser nicht stimmt. Konkret sind beide Federzungen locker und lassen sich sehr leicht hin und herschieben (in Einbaulage ist das eher auf und ab als hin und her). Ausserdem habe ich auf dem linken Kanal permanent Durchgang. Ich habe mal ein Stück Isolierband zwischen die Kontakte geschoben (der rote Fetzen auf dem Bild) und dann zwischen Signal und Masse (die beiden oberen Stecker auf den Kurschliesser) den Durchgang festgestellt. Das dürfte doch nicht sein, oder? Ich denke ich brauche einen neuen Kurzschliesser, was meint ihr?


      Gruß,


      Christian


      ____________________________________
      dreht sich alles auf einem 714q
    • lugo123 schrieb:

      zwischen Signal und Masse (die beiden oberen Stecker auf den Kurschliesser) den Durchgang festgestellt. Das dürfte doch nicht sein, oder?
      Nein, durch das Isolierband sollte das schön getrennt sein.

      Genietete Kurzschließer lassen sich kaum reparieren, geschraubte auch nur manchmal.

      Da brechen leider gern kleine Haltenasen weg an den Isolierplättchen.

      Das Gute ist, dass in mehreren verschiedenen Geräten baugleiche oder ähnliche KS stecken.

      Das Blöde ist die Löterei an den Tonarmkabeln.

      Vermutlich war der KS der Auslöser für den dumpfen Klang, weil er einen minimalen

      Durchgang beim Abspielen hatte.


      LG, Micha
    • Hallo,
      so kurzer Zwischenstand:
      ich habe mir den Kurzschliesser genauer angeschaut und da ist der Hohlniet auseinander gebrochen, d.h. die einzelnen Bestandteile des Bauteils liegen nur noch mehr oder minder lose aufeinander. Ich habe einen neuen bei DualFred gekauft und der kam auch gestern schon mit der Post an. Den werde ich dann im Lauf der nächsten Tage einbauen und dann weiter berichten.

      LG, Christian
      ____________________________________
      dreht sich alles auf einem 714q
    • Neu

      So, nach einer etwas längeren Zeit konnte ich mich dem Plattenspieler wieder widmen. Ich habe am 714 den Kurzschliesser getauscht (dieser Niet war gebrochen) und siehe da, er klingt wieder so wie er soll. Vielen Dank für den guten Tip, Micha.
      Im direkten Vergleich der zwei Dreher bin ich ein wenig überrascht, dass ich eigentlich keinen Unterschied höre, mit viel gutem Willen klingt der 714 jetzt vielleicht etwas präsenter in den Höhen. Sei es drum, ich habe jetzt 2 sehr gute Plattenspieler :) .

      LG

      Christian
      ____________________________________
      dreht sich alles auf einem 714q
    • Neu

      lugo123 schrieb:

      Sei es drum, ich habe jetzt 2 sehr gute Plattenspieler
      Das ist doch die Hauptsache! Vermutlich werden andere Geräte mit der DN 160 E
      auch genau so klingen, wenn die Drehzahl stimmt ;)
      Teurere Plattenspieler, aber vor Allem teurere Systeme, haben vielleicht eine
      andere Klang-Charakteristik und im Idealfall eine noch feinere Auflösung, wenn
      man denn auch ein entsprechendes Gehör aufweisen kann.

      LG, Micha