Dual 1229 noch die Mühe wert?

  • Moin,moin,


    Ihr werdet mich warscheinlich für bekloppt halten, bin aber wieder mit einem Dreher beschäftigd...


    Diesmal einen Dual 1229 den ich für sehr Wenig ergattern konnte.
    Aber leider in einen sehr schlechten Zustand ist, zumindest auf der Oberseitte.


    Frage nun hier ob da noch was zu machen ist?



    Ohne Gegengewicht, ohne TK, ohne Haube...(habe ich soweit alles in meinem Fundus)



    Unterseite ist noch ganz Gut...



    Aber das hier irritiert mich sehr, ist Rost was nach oben kommt, hat warscheinlich ein Staubpinsel gesessen...


    Chassis neu spritzen hab ich keine Lust zu, ist mir den Aufwand nicht wert, ist da noch was zu machen?


    ^^

    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt Revox B-750MkII mit Revox B-790/Stanton 881S und Elipson 1303...


    1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
    CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
    CR 120 - CR 220
    CV1500RC
    CT18 - CT19 - CT1540RC
    RC154 - CP1 Weiss (2x)
    CL 170 auf LF-2
    C 839RC - C-901
    Uher SG631 Logic - Revox B77 2-spur
    und
    Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Hi Ernst !

    Chassis neu spritzen hab ich keine Lust zu, ist mir den Aufwand nicht wert, ist da noch was zu machen?

    Mach' doch das, was die Autoreparaturfritzen in solchen Fällen auch machen: Spot-Repair.
    Die Rostpickel runterschleifen, die Krater glätten, den Bereich abkleben und mit einem möglichst ähnlich aussehenden Lack in einem definiert abgeklebten Segment überlackieren.


    Das lohnt sich zumindest, wenn Motor, Antrieb, Arm und Armkabel noch okay sind.
    Du willst mit dem Ding doch keinen "Concours D'Elegance"-Preis oder einen für originalgetreueste Restaurierung gewinnen, oder ?
    Hauptsache, das Ding geht.


    :D

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Das lohnt sich zumindest, wenn Motor, Antrieb, Arm und Armkabel noch okay sind.
    Du willst mit dem Ding doch keinen "Concours D'Elegance"-Preis oder einen für originalgetreueste Restaurierung gewinnen, oder ?
    Hauptsache, das Ding geht.

    Hallo Peter,


    Lohnen tut's Sich...Arm, Motor &Co sind soweit in Ordnung. Motorgummi's sind Steinhard, aber da ist ja eine Lösung für... ;)
    Ansonsten wäre der "Concours D'Elegance"-Preis" ja fast gelungen mit meinem 1219... :D


    OK, werde mir mal Mühe machen mit dem Ding, ist aber erst in ein paar Tage, im Moment bin ich beschäftigd mit einer A77 Dolby. Die hätte ich
    auch wieder gerne in Ordnung...


    ;)

    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt Revox B-750MkII mit Revox B-790/Stanton 881S und Elipson 1303...


    1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
    CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
    CR 120 - CR 220
    CV1500RC
    CT18 - CT19 - CT1540RC
    RC154 - CP1 Weiss (2x)
    CL 170 auf LF-2
    C 839RC - C-901
    Uher SG631 Logic - Revox B77 2-spur
    und
    Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Bisschen mit Nevr Dull den Rost wegpolieren versuchen, ansonsten das ganze Chassis ohne Motor breffen und duschen. Dann sieht das ganze schon ganz anders aus. Ich habe auch einige so „Ratten“ gehabt, die ihr Leben während des Duschens erzählen, aber danach sehen sie ganz manierlich aus. So Fehlstellen gehören zum Charakter gebrauchter Geräte. Probiere es mal und dann schauen wir, wie er danach aussieht. Ich finde auch, jedes Gerät, welches nicht ganz schrottreif ist, ist es wert.
    Hatte mal ein schrottreifes Nordmende Carmen, das war nach meiner Restauration eines meiner schönsten Geräte.

    Grüße
    Philipp


    Kennst Du das Ziel, findest Du den Weg!


    Momentane Ketten:
    1. 1249, Onkyo A7022, Teufel Ultima 20 MKII
    2. 721, Technics A700 MK3, Bose Acoustimass AM5

  • Hallo Ernst!


    Ich finde es nicht so schlimm. Vielleicht sieht es in Original noch schlimmer aus.


    Auch ich hatte mal Probleme mit Kleberesten eines Besens und kleinen Rostflecken.


    Ich habe da gute Erfahrung mit Lackreiniger gemacht. Aber kommt dabei natürlich auf den Kleber vom Besen an.


    Wenn Du mich fragst, rette den 1229 ... das geht auch mit ein paar kleinen Flecken. Man wird es später nicht hören. ;)


    Ich habe hier mal ein Bild von einem Dreher, der auch gerettet wurde. Ich glaube das war ein Forenkollege hier, aber ich bin mir nicht sicher.




    War da nicht auch mal ein Dreher bei jemanden der die Garagentür bei Wind und Wetter offen hielt? ;)


    Hau rein Ernst! :thumbup:

  • Ich habe hier mal ein Bild von einem Dreher, der auch gerettet wurde.

    Uffff...Werde nie mehr Klagen!


    Wird schon...


    :D

    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt Revox B-750MkII mit Revox B-790/Stanton 881S und Elipson 1303...


    1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
    CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
    CR 120 - CR 220
    CV1500RC
    CT18 - CT19 - CT1540RC
    RC154 - CP1 Weiss (2x)
    CL 170 auf LF-2
    C 839RC - C-901
    Uher SG631 Logic - Revox B77 2-spur
    und
    Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Hallo Ernst,
    so schlimm sieht der 1229auf den Fotos nicht aus. Die Mühe würde ich mir an deiner Stelle machen und den wieder schön herrichten.

    Gruß Gordon


    "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"
    Friedrich II

  • Natürlich begrüße ich es, wenn sich jemand die Mühe macht, auch solchen stark in Mitleidenschaft
    gezogenen Drehern ein neues Leben schenkt.


    Ich jedoch muss mich hier klar outen. So ein Gerät wandert bei mir immer in die Ersatzteilversorgung.


    Ein 1229 ist absolut kein seltener Dreher, da steht die Arbeit mit solchen optisch hingerichteten
    Spielern in keinem Verhältnis.


    Zumindest hier in der Gegend taucht auf jedem größeren Trödelmarkt ein 1229 auf, der besser aussieht.

    Gruß
    Michael


    -----

  • Zumindest hier in der Gegend taucht auf jedem größeren Trödelmarkt ein 1229 auf, der besser aussieht.

    Na, dann war bei Dir ein ganz eifriger Dual-Händler tätig...


    Ausser den Ibéééh Angebote, wo die viel zu teuer angeboten werden, ist hier bei mir in Belgiën Wüstenlandschaft
    was Dual angeht, und bin ich richtig Froh einen gefunden zu haben...


    Hatte vor einige Zeit mal hier im Forum nachgefragt, aber sogut wie keine Reaktion bekommen.


    Also: "Ein geschenkten Gaul guckt Mann nicht ins Maul" ?


    :D

    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt Revox B-750MkII mit Revox B-790/Stanton 881S und Elipson 1303...


    1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
    CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
    CR 120 - CR 220
    CV1500RC
    CT18 - CT19 - CT1540RC
    RC154 - CP1 Weiss (2x)
    CL 170 auf LF-2
    C 839RC - C-901
    Uher SG631 Logic - Revox B77 2-spur
    und
    Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Hallo Ernst,
    wie wäre es mit:
    Rost entfernen, In der Größe eines singlepucks abkleben und nur diese Kreisfläche lackieren, in der Mitte kleines Loch, einen Zentrierstift befestigen und Du hast einen Platz für den Puck. Puck drauf und fertig. Da Du ja keine Klappzarge hast, muss er ja irgendwo hin. Ist nicht original aber zweckmäßig und der "Schandfleck" ist weg.
    Gruß
    Andreas

    Gruß Andreas

  • hab für dich was gefunden
    sehr schöne Chassisplatte aber ohne Tonarm, Tonarmstütze und Motor

    Hallo Albert,
    Danke für den Hinweis! Der Kamerad liefert jedoch leider nicht nach Belgiën, und wenn doch sind die Versandkosten neuerdings so Hoch
    das es sich leider nicht lohnt...
    Trotzdem nochmals Danke!


    @ Andreas: Danke für den Tip, gute Idee!


    ^^

    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt Revox B-750MkII mit Revox B-790/Stanton 881S und Elipson 1303...


    1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
    CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
    CR 120 - CR 220
    CV1500RC
    CT18 - CT19 - CT1540RC
    RC154 - CP1 Weiss (2x)
    CL 170 auf LF-2
    C 839RC - C-901
    Uher SG631 Logic - Revox B77 2-spur
    und
    Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Hallo,


    Ihr werdet mich warscheinlich für bekloppt halten, bin aber wieder mit einem Dreher beschäftigd...


    Warum sollten wir Dich für bekloppt halten? Gerade hier im Forum gehört das doch so oder? :D:thumbsup::P


    Aber das hier irritiert mich sehr, ist Rost was nach oben kommt, hat warscheinlich ein Staubpinsel gesessen...


    Jup, da saß bestimmt mal ein Besen oder Lenco- Clean. Dann wurde das Teil mal abgerissen bzw. "Entfernt".


    Mach' doch das, was die Autoreparaturfritzen in solchen Fällen auch machen: Spot-Repair.
    Die Rostpickel runterschleifen, die Krater glätten, den Bereich abkleben und mit einem möglichst ähnlich aussehenden Lack in einem definiert abgeklebten Segment überlackieren.


    So ist es! Ne Sprühdose Schwarz Seidenmatt und los!




    Tipp: Besser nicht mit Klebeband abkleben, sondern einen "Übergang" "drauf-nebeln". Scharfe Kanten durchs Abkleben sehen nicht so toll aus.


    Kann dann nachher so aussehen:



    Steckt der Teller drauf, ist es kaum noch zu erkennen.


    Und ja! Das war auch mal eine richtige Leiche. Aber so ist es mit dem Hobby. Das muss nicht unbedingt immer Sinn machen. ;) Hauptsache man hat Spaß daran!



    Ich finde es nicht so schlimm.


    Dem kann ich nur beipflichten! Da gibt / gab es andere Leichen. Zeige ich immer wieder gern:



    Der 1225 diente ca. 25 Jahre als Türstopper einer Garagentür. (Kein Witz) Auf der Haube landete Putz, Zement und anderer Kram. Die Matte und andere Teile waren regelrecht mit "Pilz" überzogen. Ich konnte damals nicht anders und musste den retten. Hier nach dem Aufarbeiten (mit der originalen Haube vom Bild oben, auch die Matte und alles andere wurde gerettet):




    Also Ernst: Bei der Basis kann man da natürlich wieder einen schicken Dreher draus machen. Ob Du den Aufwand betreiben magst oder nicht, ist natürlich Deine Entscheidung. Wenn nicht, gebe den Dreher an jemanden weiter der da Lust drauf hat. Zum Schlachten ist er meiner Meinung nach viel zu schade. Gerade die 1219/ 1229 gehören meiner Meinung nach zu den tollsten Dual- Geräten mit Treibrad- Antrieb. So etwas bekommt man "in neu" nicht zu kaufen. Und ich wage einmal zu behaupten: Auch wird man so einen Spieler nie wieder im Angebot der Hersteller finden. Wäre (meiner Meinung nach) schade, wenn man den schlachtet. Da gibt es wohl ganz andere Kandidaten. ;)

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • So ist es! Ne Sprühdose Schwarz Seidenmatt und los!

    Na Maico, das sind ja richtig ermunternde Worte, wollte den sowieso nicht ausschlachten. Ich habe viel zu lange nach einem bezahlbaren
    1229 gesucht und die Bilder sind ja überzeugend.
    Selber hab ich ja auch schon verschiedene "Leichen" wieder belebt...


    Das mit der Spruhdose hatt ich auch schon im Kopf.
    Welche Farbnummer könnte ich dafür gebrauchen? Bin leider Laie auf dem gebiet von Farben.


    Und Danke für den Tip!


    ^^

    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt Revox B-750MkII mit Revox B-790/Stanton 881S und Elipson 1303...


    1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
    CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
    CR 120 - CR 220
    CV1500RC
    CT18 - CT19 - CT1540RC
    RC154 - CP1 Weiss (2x)
    CL 170 auf LF-2
    C 839RC - C-901
    Uher SG631 Logic - Revox B77 2-spur
    und
    Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Hallo Ernst,


    Ich habe einfaches Schwarz Seidenmatt von Dupli aus der Auto-Abteilung (nennt sich Ralley-Spray) eines Baumarktes verwendet. Das ist ein "normaler" RAL- Farbton.


    Das passt farblich nicht wirklich zu 100%. Da gibt es sicherlich passendere Farbe. Aber das sind dann meistens Farben bzw. Farbtöne die man sich entweder anmischen und abfüllen lassen kann und eine Ecke mehr kosten.


    Ich habe nach dem Durchtrocknen des Lackes noch ein wenig mit einem sehr feinen Schleif- Flies nachgearbeitet. So kann man den "frischen Lack" auch noch ein wenig "auf alt" trimmen. Muss man aber nicht. Zur Not die Alublende und die anderen Teile sorgfältig abkleben/ abdecken und halt ruhig mehr vom Chassis lackieren. Dann fällt es noch weniger auf.


    Probiere es einfach mal aus. Das ist keine Raketentechnik. Wichtig ist halt eine möglichst gründliche Vorarbeit. Gute Vorarbeit - besseres Endergebnis. ;)


    Und wenn Du schon dabei bist, kannst Du auch gleich (wenn nötig) den Tonkopf frisch machen. Das "Gitter" kannst Du einfach entfernen, dann alles Abkleben und Zack - sieht es wieder frisch aus. Das Gitter ist aus Aluminium. Mit feinem Schleifpapier bearbeitet bekommt man es richtig toll hin. Das kann dann so aussehen:




    Nur so als Idee. :D

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • Hi !

    War da nicht auch mal ein Dreher bei jemanden der die Garagentür bei Wind und Wetter offen hielt?

    Ich habe mal ein 621-Chassis abgegriffen, dessen Aufgabe es ca. eine Dekade lang war, eine Kellertür vorm Zuklappen zu bewahren, wenn was rein und raus geschafft wurde.


    Sehr zu meinem Erstaunen waren Armlager und Arm noch vollkommen intakt und obwohl das Chassis selber Rostpickel und die Elektronik leichten Befall von Grünspan hatte, lief das Ding nach Anbringen eines Netzkabels sofort und stabil.
    Und unter dem Armkopf saß ein praktisch nagelneues Pickering XV15/D750 mit einer Nadel, die nach Sichtprobe keine 50 Stunden gelaufen hatte ...


    :D

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo Peter,


    Sehr zu meinem Erstaunen waren Armlager und Arm noch vollkommen intakt und obwohl das Chassis selber Rostpickel und die Elektronik leichten Befall von Grünspan hatte, lief das Ding nach Anbringen eines Netzkabels sofort und stabil.


    Ja, diese alten Geräte können zum Teil echt was einstecken. Ich zähle gerade auch die ollen Treibrad- Spieler zu diesen ollen Trecker.

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • Und unter dem Armkopf saß ein praktisch nagelneues Pickering XV15/D750 mit einer Nadel, die nach Sichtprobe keine 50 Stunden gelaufen hatte ...

    Dafür hab ich vor ein paar Jahre fast ein Bein abgegeben.


    Manche Leute haben eben Glück!


    :D

    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt Revox B-750MkII mit Revox B-790/Stanton 881S und Elipson 1303...


    1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
    CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
    CR 120 - CR 220
    CV1500RC
    CT18 - CT19 - CT1540RC
    RC154 - CP1 Weiss (2x)
    CL 170 auf LF-2
    C 839RC - C-901
    Uher SG631 Logic - Revox B77 2-spur
    und
    Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Welche Farbnummer könnte ich dafür gebrauchen? Bin leider Laie auf dem gebiet von Farben.

    RAL 7021 seidenmatt (schwarzgrau) kommt dem Originalton recht nahe, ist aber einen Tick heller. Man wird den genauen Ton ohnehin nur treffen, wenn die Chassisfarbe durch einen Farbanalyzer schickt und sich den Ton beim Lackierer anmischen lässt. Dazu müsste man aber das Chassis zum Lackierer mitnehmen... :huh:
    Die Chassis sind übrigens werksseitig nicht lackiert, sondern pulverbeschichtet.


    LG Holgi

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst fünfundsechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!