1219 Motor kaputt :(

  • Hallo liebe Leute,


    ich hab wohl gerade beim Versuch den Motor meines neuen 1219 zu öffnen, selbigen geschrottet. Zwischen den Kabeln grün und weiß bekomm ich keinen Durchgang mehr :( Kann man/jemand aus dem Forum den reparieren? Oder hilft da nur ein Tausch? ?(;(


    Beste Grüße
    Thorben

    Hört mit: 728Q und 1209 an Universum-Verstärker, Lautsprecher Sansui ES-205


    Aktuell in Überarbeitung: 1219 (dreht wieder!), CL 40, HS 40, CV 60.


    Eingelagert, aber spielbereit: p1010, 1010S, P70 (430), 650RC (Hilfe für den Plattenfühler/Automatik gesucht!), 491, Tonband Grundig TK 14L
    Braun MM4-7 mit RC 7
    Große OP von Nöten: 1002F (Freiwillige vor!), Telefunken TW 501 (suche Schaltknebel und Nadeln!)
    Ehem.: 601, 1234/1235, 1209, 504, 1214, 1224/1225/1226
    Wasserschadenopfer: 1019

  • Hallo,


    es kommen 4 Adern aus dem Motor, heißt 2 Feldspulen.
    Feldspule 1: Farben = Grun und Gelb
    Feldspule 2: Farben Schwarz und Weiß


    Wenn alle Kabel gelöst sind, gibt es keine Verbindung zwischen Grün und Weiß:
    Nur in der 220V-Schaltung gibt es eine Verbindung, da sind die zwei Feldspulen in Reihe geschaltet.


    Sollte ein Feldspulen-Kabel eine Unterbrechung haben ist dieses wohl auch reparabel.




    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

  • Hallo Gernot,



    ich bekomme tatsächlich nur Durchgang zwischen schwarz und orange (wenn die Kontakte angesteckt sind). Anbei ein Foto vom Anschluss, BEVOR ich das erste Mal die Kontakte gelöst hatte. Kann es sein, dass intern was auseinandergefallen ist, weil ich den Motor zu stark geschüttelt habe? Ich hab ihn partout nicht geöffnet bekommen...
    Und vielleicht hab ich auch eine Sauerei mit WD 40 angerichtet...?! :/

    Bilder

    Hört mit: 728Q und 1209 an Universum-Verstärker, Lautsprecher Sansui ES-205


    Aktuell in Überarbeitung: 1219 (dreht wieder!), CL 40, HS 40, CV 60.


    Eingelagert, aber spielbereit: p1010, 1010S, P70 (430), 650RC (Hilfe für den Plattenfühler/Automatik gesucht!), 491, Tonband Grundig TK 14L
    Braun MM4-7 mit RC 7
    Große OP von Nöten: 1002F (Freiwillige vor!), Telefunken TW 501 (suche Schaltknebel und Nadeln!)
    Ehem.: 601, 1234/1235, 1209, 504, 1214, 1224/1225/1226
    Wasserschadenopfer: 1019

  • hi


    bei Anschlußdose mit 5 Pins


    1 + 5 Netzspannung
    2 weiß
    3 gelb und schwarz
    4 grün


    siehe Anschlußschema


    Albert



    Gruß
    Albert

    Einmal editiert, zuletzt von hetasa ()

  • bei Anschlußdose mit 7 Pins gilt dieses Schema


    1 + 2 Netzspannung
    3 grün
    4 weiß
    6 gelb oder orange
    7 schwarz


    Gruß
    Albert

  • Hallo Albert,


    danke, da kann natürlich noch ein zusätzlicher Fehler vorher gewesen sein, aber ich habe eben nochmal alle Kabel gelöst: Ich bekomme überhaupt keinen Durchgang zwischen Kabeln, egal in welcher Variation. Also ist im Motor wohl irgendwas hops gegangen. Wie ich schon schrieb, entweder durch Schüttel oder WD 40, oder aber auch Stochern...


    Hilfe^^


    Gruß
    Thorben

    Hört mit: 728Q und 1209 an Universum-Verstärker, Lautsprecher Sansui ES-205


    Aktuell in Überarbeitung: 1219 (dreht wieder!), CL 40, HS 40, CV 60.


    Eingelagert, aber spielbereit: p1010, 1010S, P70 (430), 650RC (Hilfe für den Plattenfühler/Automatik gesucht!), 491, Tonband Grundig TK 14L
    Braun MM4-7 mit RC 7
    Große OP von Nöten: 1002F (Freiwillige vor!), Telefunken TW 501 (suche Schaltknebel und Nadeln!)
    Ehem.: 601, 1234/1235, 1209, 504, 1214, 1224/1225/1226
    Wasserschadenopfer: 1019

  • Update: Motor ist offen (nach der Quick and Dirty-Methode hier aus dem Board). Witzig ist: Die Leitungen funktionieren bis zu den Löstellen im Motor, aber von dort, auf dem Kupfer etc. bekomme ich nirgends Durchgang. Obwohl es ja Kupfer ist. Ist das irgendwie überzogen oder war das mein WD40? Kann ich das Kupfer bzw. die komplette Spuleneinheit irgendwie "einlegen" wie z.B. auch das Reibrad, dann aber in Alkohol etc. um das WD40 zu entfernen? Oder liegt der Fehler doch noch komplett woanders?

    Hört mit: 728Q und 1209 an Universum-Verstärker, Lautsprecher Sansui ES-205


    Aktuell in Überarbeitung: 1219 (dreht wieder!), CL 40, HS 40, CV 60.


    Eingelagert, aber spielbereit: p1010, 1010S, P70 (430), 650RC (Hilfe für den Plattenfühler/Automatik gesucht!), 491, Tonband Grundig TK 14L
    Braun MM4-7 mit RC 7
    Große OP von Nöten: 1002F (Freiwillige vor!), Telefunken TW 501 (suche Schaltknebel und Nadeln!)
    Ehem.: 601, 1234/1235, 1209, 504, 1214, 1224/1225/1226
    Wasserschadenopfer: 1019

  • ja, natürlich ist die Windung (das Kupfer) mit einer isolierenden Lackschicht überzogen.
    Man muss doch die einzelnen Windungen gegeneinander isolieren.
    Ich verstehe auch dein Problem nicht: wenn bei den Spulen der vorgesehenen Widerstand zu messen ist, ist doch alles gut. Das bedeutet doch, dass die gesamte Windung in Ordnung ist. Man muss doch nicht cm für cm einer Leitung messen, um zu wissen, ob alles in Ordnung ist. Wenn zwischen Anfang und Ende (also den Lötpunkten) Durchgang ist, ist die ganze Leitung in Ordnung und nicht unterbrochen.
    Gruß Alois

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

  • hallo Thorben,


    nicht auf Durchgang prüfen sondern das Ohmmeter auf den 1 oder 2 KOhm Bereich einstellen und messen


    von grün und gelb müßtest die ein paar hundert Ohm messen können
    genauso von schwarz und weiß


    daß beide Spulen gleichzeitig unterbrochen sind halte ich für äußerst unwahrscheinlich
    aber möglich ist alles


    Albert

    Gruß
    Albert

  • Ihr habt ja sowas von Recht...


    Also, grün-orange: 342 Ohm. Schwarz-weiß: Nada. Zugegeben, die Spule sieht ein wenig angeditscht aus, aber ich sehe keine Unterbrechung mit dem bloßen Auge.


    Und jetzt?

    Hört mit: 728Q und 1209 an Universum-Verstärker, Lautsprecher Sansui ES-205


    Aktuell in Überarbeitung: 1219 (dreht wieder!), CL 40, HS 40, CV 60.


    Eingelagert, aber spielbereit: p1010, 1010S, P70 (430), 650RC (Hilfe für den Plattenfühler/Automatik gesucht!), 491, Tonband Grundig TK 14L
    Braun MM4-7 mit RC 7
    Große OP von Nöten: 1002F (Freiwillige vor!), Telefunken TW 501 (suche Schaltknebel und Nadeln!)
    Ehem.: 601, 1234/1235, 1209, 504, 1214, 1224/1225/1226
    Wasserschadenopfer: 1019

  • also wenn dein WD40 die Isolierung beschädigt hätte, müsste der Widerstand kleiner werden.
    Nada bedeutet unendlich Ohm? Ich kenne den Ausdruck nicht.
    Wenn der Widerstand unendlich Ohm ist, dann ist die Wicklung unterbrochen. Wenn das im "unsichtbaren" Bereich der Wicklung ist, hast du schlechte Karten. Wenn der Widerstand wesentlich kleiner als bei der anderen Wicklung ist, dann hat das Ding einen Windungsschluss.

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

  • Hey Alois,


    ja, unendlich Ohm bzw. "nada" ist das spanische Wort für "nichts" - das Messgerät zeigt nichts an.


    Was mich wundert ist, ja, dass der Motor bis gestern Abend noch lief, und das wohl falsch angeschlossen. Ist es denkbar, dass der Schaden schon vorher bestand, und der Motor nur auf einer Spule lief?
    Kann man das trotzdem irgendwie reparieren oder brauch ich jetzt nen neuen Motor?


    Gruß
    Thorben

    Hört mit: 728Q und 1209 an Universum-Verstärker, Lautsprecher Sansui ES-205


    Aktuell in Überarbeitung: 1219 (dreht wieder!), CL 40, HS 40, CV 60.


    Eingelagert, aber spielbereit: p1010, 1010S, P70 (430), 650RC (Hilfe für den Plattenfühler/Automatik gesucht!), 491, Tonband Grundig TK 14L
    Braun MM4-7 mit RC 7
    Große OP von Nöten: 1002F (Freiwillige vor!), Telefunken TW 501 (suche Schaltknebel und Nadeln!)
    Ehem.: 601, 1234/1235, 1209, 504, 1214, 1224/1225/1226
    Wasserschadenopfer: 1019

  • Hallo Thorben,


    vor einiger Zeit hat ein Forumsmitglied einen solchen Motor beim Öffnen zerstört, also eine der vier Wicklungen unterbrochen. Er hat ihn mir geschickt, weil ich Interesse an den Lagerschilden und - vor allem - dem Rotor hatte. Der Neugierde halber habe ich auch den Stator zerlegt, soweit es geht. Ergebnis: Eine defekte Wicklung ist irreparabel, man kann die einzelnen Spulen konstruktionsbedingt nicht aus dem Blechpaket lösen. Vermutlich wurden sie per Nadelwickeltechnik in das komplett montierte Paket gewickelt.


    Beste Grüße, Uwe

    »Die Mutter guckt alleine Krimi oder Quiz, und die Tochter ist da, wo die Action ist.« (Udo L., 1974)

  • Hey Uwe,
    das klingt ja unschön. Und einfach auf Verdacht Lötzinn draufhauen? So bekommt man ja vielleicht doch wieder nen geschlossenen Stromkreis hin und hat vielleicht zwar am Ende ein paar Wicklungen weniger, aber wer weiß wieviel das am Ende tatsächlich ausmacht. Zumal man nicht viel verlieren kann.
    Beste Grüße
    Thorben

    Hört mit: 728Q und 1209 an Universum-Verstärker, Lautsprecher Sansui ES-205


    Aktuell in Überarbeitung: 1219 (dreht wieder!), CL 40, HS 40, CV 60.


    Eingelagert, aber spielbereit: p1010, 1010S, P70 (430), 650RC (Hilfe für den Plattenfühler/Automatik gesucht!), 491, Tonband Grundig TK 14L
    Braun MM4-7 mit RC 7
    Große OP von Nöten: 1002F (Freiwillige vor!), Telefunken TW 501 (suche Schaltknebel und Nadeln!)
    Ehem.: 601, 1234/1235, 1209, 504, 1214, 1224/1225/1226
    Wasserschadenopfer: 1019

  • Sorry Thorben,
    das "nichts" ist eben nicht klar gewesen. Nichts kann auch 0 (Ohm) sein, du meinst aber unendlich :-)
    Ich kann Uwe nur recht geben: wenn es nicht die erste (oberste) Wicklung ist, also eine optisch sichtbare Unterbrechung braucht man nicht weitersuchen, das ist sinnlos.

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.