Dual-Plattenwechsler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Andy72 schrieb:

      Kurze Verständnisfrage: Warum wurde Nummer 3 nicht richtig gewartet, wenn der gewerbliche Verkäufer das Gerät "generalüberholt" und "alle Verschleißteile erneuert" hat?
      Weil "alle Verschleißteile erneuert" heisst, dass er bestenfalls die Nadel und den Riemen erneuert hat. Vielleicht auch den Steuerpimpel, wenn er eine Ahnung von Duals hat. Aber danach wirkt er mir nicht. "Generalüberholt" steht schnell mal dort. Keiner Deiner drei Dreher wurde generalüberholt. Da gehört mehr dazu als das Angegebene: Zum Beispiel auch eine Motorwartung, oder die Wartung des Tonarmlagers. Das Wechseln der Elkos und Kondensatoren, und nicht zuletzt bei einem Wechsler: Die Wechselfunktion... ;)
      Du kannst den Verkäufer aber fragen, was er denn nun wirklich an dem Dreher gemacht hat. ;)

      Edit:
      Du kannst es auch mit dem Privatverkäufer versuchen. Der wirkt auf mich am seriösesten was die Angaben zur Wartung betrifft. Der hat auch den Lift gewartet und die Wechselfunktion funktioniert laut Fotos. Eine Wechselachse und einen Puck hast Du bei dem auch dabei. Und günstig ist der auch. Bei dem brauchst Du aber eine neue Haube und Gewährleistung hast Du da halt keine.
      Beste Grüße,
      Turi :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fliegender Zirkus ()

    • Moin.
      Der 1246 ist der kleine Bruder vom 1249. Bloß das er eben keine Höhenverstellung hat..
      Zum 1237... Für 189 Euro ist er ganz schön übertrieben teuer. Da gibt's andere Dreher in der Preislage. Aber wer viel oder nur Singles hört wäre eine höhenverstellung von Vorteil.
      Zum Versand... Naja man kann Glück haben das der Versender gut verpackt, oder es endet wie ein einem Bordmitglied der vor Gericht gezogen ist. Am besten man lässt sich Fotos von den Versender zu kommen lassen wie er den Spieler verpackt..

      Gruß Carsten
    • Neu

      Andy72 schrieb:

      Was haltet Ihr vom 1246 im Vergleich zu den von mir angedachten 1218 oder 1237?
      Hallo,

      der CS 1249 ist nur zum Basteln frickelig, aber von Deinen auserwählten Duals sicher der qualitativ und technisch hochwertigste.
      Danach kommt der CS 1218, und dann die beiden anderen (CS 1237 und CS 1246).
      Das nur zur technischen Qualität dieser Dual-Plattenwechsler.
      Beste Grüße,
      Turi :)
    • Neu

      Andy72 schrieb:

      Was haltet Ihr vom 1246 im Vergleich zu den von mir angedachten 1218 oder 1237?
      Ich würde einen 1218 immer einem 1246 vorziehen. Das ist der deutlich hochwertigere Plattenspieler.
      Gruß,
      Kai
      ___________________________________________________________

      Dreher im Bestand: 601, 701 (1. Serie), 1019 (NOS), 1218, 1219, 1229 (Wega 3430), 1249 - Elac Miraphon 22H, Elac PC 900 - Braun PS 500 - Metz TX 4963 - Thorens TD 320 Mk I, TD 166 Mk II - B&O Beogram 1200

      Erfahrung steigt proportional zum Wert des zerstörten Gegenstandes.
      "The difference between genius and stupidity is that genius has its limits." -Albert Einstein-
    • Neu

      boozeman1001 schrieb:

      Also meine Empfehlung ganz klar für den 1218. Für den gibt es ja auch die seltene, aber schöne weiße Schleiflackzarge

      boozeman1001 schrieb:

      Ich würde einen 1218 immer einem 1246 vorziehen. Das ist der deutlich hochwertigere Plattenspieler
      Der 1218 ist schon eine "Hausnummer". Bei mir läuft aber der "Ladydreher" 1228 öfter, da geht alles schön leicht und geschmeidig ab :thumbup:
      Hier mein 1218 in weiß mit Klappschiebehaube.
      Gruß Klaus

      Vernünftig ist wie tot. Nur vorher.
    • Neu

      Ich habe mich jetzt für den 1218 entschieden und mal eine Suchanfrage ins Forum gestellt.
      Unabhängig davon, falls jemand aus meiner näheren Umgebung (Bremen) gerade einen Dual erworben hat und zur Wartung auseinandernehmen will, wäre ich dankbar, wenn ich zum über die Schulter schauen vorbeikommen dürfte. Man lernt zwar aus eigenen Fehlern, aber wenn die sich vermeiden lassen, bin ich auch nicht böse drum :)