Welcher Dual ist auch für MC-Systeme geeignet

  • "eff. Masse" ist nur ein anderer Begriff für Massenträgheit.


    Hmja, eigentlich ist die effektive Masse das Trägheitsmoment (respektive die Summe der Trägheitsmomente) des Arms bezogen auf die effektive Länge (im Quadrat), also quasi aus Sicht der Nadel, und somit eine äquivalente Masse.



    Außerdem sei noch angemerkt, dass es mich schon ein wenig krümmt, wenn mittlerweile "CU" als synonymische Abkürzung für die Nachgiebigkeit verwendet wird, denn im Grunde ist das semantischer Blödsinn. Will meinen, "cu" ist ja an sich eine eh schon etwas fragwürdige Art von Kunstwort oder genauer "Kunsteinheit", stehend für "compliance unit(s)", die einem eigentlich nur die "µm/mN" oder die praktisch gleichbedeutenden "x 10^-6 cm/dyn" ersparen soll - also meine ich, dass man da nicht noch einen draufzusatteln braucht, indem man "Nachgiebigkeitseinheit(en)" als Synonym für Nachgiebigkeit benutzt. Schließlich käm ja wohl auch kaum jemand auf die Idee, etwas zu sagen wie: "Mein Verstäker hat eine W von 100 pro Kanal." Oder kurz gesagt, es stört mich, wenn eine zugehörige Einheit als Synonym für eine physikalische Größe gebraucht wird.



    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Manfred, das ist grundsätzlich richtig!


    Üblicherweise verwende ich selbst phy. Einheiten. Jedoch bei Nadelnachgiebigkeit wird es entsprechend lang. In diesem Fall ist mit dann die Abkürzung CU genauso Recht, da der Zusammenhang im Kontext klar ist.


    Im Moment tippe ich auf dem Smartphone, fast 90% meiner jüngeren Beiträge schreibe ich inzwischen auf einer winzigen Bildschirmtastatur. WhatsApp und SMS sei 'Dank' dringt eine Kunstsprache vor, CU steht zB auch für 'See you'.


    Deine Erläuterung zur eff. Masse kommt dem näher was ich mir zusammengereimt hatte.


    Massenträgheit wird in der Tat in Gewicht * Maß ^2 ausgedrückt, zB bei Plattentellern. Nicht das Gewicht ist von Interesse, sondern die Massenträgheit. Oder rein praktisch der berühmte Massering beim CS5000, 505-3 usw.


    Gruß Wolfgang

    Dual: 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229(2x,darunter SABA 785),1246 (3x),1249 (2x),704,CS627q,2*CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

  • Moin,


    an meinem Dual 1229 hängt ein Excalibur Black und das geht in der in meiner Signatur stehenden Kette astrein.


    Gruß
    Andreas

    Dual 1229 mit Pickering XV15-1200E; TAD Excalibur Black; Trigon Vanguard 2 mit Dr. Fuß Netzteil; Kenwood Receiver KR3600; Röhren-Amp´s 6B4G und Grundig NF1 an Norbert-Verstärkerumschaltbox; Wharfedale Teesdale SP2; NAD C545BEE; Plattenwaschmaschine Hannl Micro Edition mit Rundbürste

  • Am CS-721 und CS-731 spielen bei mir im Wechsel ua DENON DL-110/ DL-160 HO MC Systeme.
    Die sind trotz high output über den MC Eingang des CV-1700 eingeschliffen.
    Ab und an kommt noch ein YAMAHA MC-705 zu den diversen anderen MM-Systemen untergeschnallt.
    Obwohl der 721 einen gegenüber dem 731 viel schwereren Arm hat,ist in Vebindung mit einem extra
    Gewicht am Ende vom TA des 731´ er der Klang super, ( penibles ausbalancieren vorausgesetzt ).
    Nach diversen Versuchen ,habe ich dann auch die für Skating / Gewicht richtige einstellung gefunden,
    das liegt beides etwas über der theoretischen Angabe, die lt Tabellen usw empfohlen wurden bzw werden.
    Bei meinem CS-731 Umbau,habe ich die kurze Kopfblende beibehalten.
    Bilder gehen nur beim anklicken auf ?

    :D

    Gruß Thomas

    3 Mal editiert, zuletzt von DUALCHRISS () aus folgendem Grund: Was vergessen,Räächtschreibunk war auch schlecht -;)

  • Moin,


    Auch bei mit gibt es keine Probleme mit den MC's und Dual:



    731...


    Momentan habe ich den Denon unterm 1219 geschnallt, spielt Astrein...


    ^^



    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt:


    Dual/Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Das DL103 wird mWn bei 10Hz mit CU5 angegeben , bei 100Hz gibt es die Faustformel *Faktor 2, also ca CU10. Jetzt ist's nicht mehr soooo hart. Manche SME Arme liegen bei ca 9,5 gr. effektive Masse (309) bis ca 12,5 gr (3009R). Und, oh Wunder, es passt. An einem SME Serie III mit ca 4,5 gr eff. Masse passt es dann nicht mehr so gut, da geht man doch besser an um ca 20-25CU aufwärts


    CU= Compliance Unit = Maß für die Nadelnachgiebigkeit.


    Der Rest siehe bei http://www.vinylengine.com bzw. die Erklärunfen von lini und passat, mit korrekten Einheiten.


    Gruß Wolfgang

    Dual: 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229(2x,darunter SABA 785),1246 (3x),1249 (2x),704,CS627q,2*CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

  • Ich hatte es am Thorens TP50. Der ist mit 14g etwas schwerer als der "normale" TP16 oder TP21. Das war in Ordnung.
    Am 1019 war es besser.
    Nun spielt es beim Forenkollegen. Man kann einfach nicht alles behalten.


    VG Andreas

    Ich biete:
    Im Moment nichts.

  • Habe ein Auge auf den CS 721 geworfen (gefällt mir halt optisch gut). Welchen Tonarm hat er....für MC-Systeme geeignet?
    Hat der CS 721 Cinchanschlüsse?

    ne nur umgerüstete , geht aber auch leicht selber zu machen :-)


    hab auch nen 721 und mein nächstes system wird n MC ... die sind auch nicht schwerer oder grösser als mein momentanes ortofon 2m black

  • Thomas: Beinahe vergessen - und eigentlich auch nur so am Rande, aber für Dein Yamaha-AT, also das MC-705 gäb's bei LPGear immer noch 'ne recht interessante Low-Output-Nadelversion, nämlich die ATN35E für recht preiswerte 150 Dollar. Die hat einen schönen Nackdei mit scharfer Ellipse auf Berylliumstäbchen (also im MM-Bereich ungefähr vergleichbar mit der ATN150E aus der Familie AT120...), und stellt somit die hochwertigste Nadelversion für die Familie AT3100/3200 dar.


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.