Abschaffung des Dislike-Buttons

  • Hallo zusammen,


    ich habe heute an meinem Touchscreen versehentlich zwei Beiträge gedisliket und das in einem Fall erst deutlich später gemerkt. Aber neben dem Nachdenken über meine eigene Schusseligkeit konnte ich keinen wirklich sinnvollen Anwendungsbereich für das Dislike finden.


    Ich wäre sehr für eine Abschaffung des Buttons, sofern man ihn denn in der Forensoftware/Template ausblenden/entfernen kann.
    Den Like-Button dagegen empfinde ich als sehr praktisch. So kann man in vielen Lagen schnell und unkompliziert Zustimmung/Lob/Gefallen/Dankbarkeit dalassen, ohne einen extra Beitrag verfassen zu müssen.


    Viele Grüße
    Albert

  • Sehr gerne.
    Die Dislikes führen praktisch immer zu Verstimmungen, was zu Forenaustritten (Riofox) und Threadschließungen führt.


    VG Andreas

    Ich biete:
    Im Moment nichts.

  • Hallo Albert,


    Du kannst das Dislike jederzeit wieder rausnehmen einfach nochmal den Knopf drücken.
    Über Sinn und Unsinn von selbigem lasse ich mich gar nicht aus. Benutzt doch (zum Glück) eh kaum einer. ;)


    VG
    Kai

  • Du kannst das Dislike jederzeit wieder rausnehmen einfach nochmal den Knopf drücken.

    Ich hab keine Lust, dass mit einem gezielten Dislike zu testen, aber ich meine, dass das nicht geht. Das muss dann ein mitfühlender Mitforent machen. Wenn ich mich recht erinnere...

    Viele Grüße


    Jochen

  • Das muss dann ein mitfühlender Mitforent machen. Wenn ich mich recht erinnere...

    der kann das nur mit einem Like wieder neutralisieren. Aber teste das ruhig mal an meinem Beitrag um sicher zu gehen.

  • Hallo Kai.

    Du kannst das Dislike jederzeit wieder rausnehmen einfach nochmal den Knopf drücken.
    Über Sinn und Unsinn von selbigem lasse ich mich gar nicht aus. Benutzt doch (zum Glück) eh kaum einer. ;)

    Danke, die Dislikes hab die gleich nachher wieder entfernt. Und Du hast natürlich Recht, dass das von der Anzahl der Dislikes im Verhältnis zu den vielen Postings hier keine wirkliche Rolle spielt. Aber, wie Andreas schon angesprochen hat, kann das manchmal auch eine ganz unschöne Eigendynamik entwickeln.


    Ich habe auch Dislikes vergeben, die ich nicht bereue. Aber unterm Strich kann man Kritik eben besser in einem Beitrag ausdrücken als in sonem ambivalenten Daumen runter.


    "Und wir wollen ja das Richtige grün unterstreichen und nicht das Falsche rot ankreiden." (Zitat eines Profs von mir, der dennoch dutzendweise Leute durchrasseln ließ, weil er gerade in der Stimmung war). :D


    Grüße
    Albert

  • Das wollte ich schon immer mal testen. :D
    Kai hat ein Dislike von mir.


    Natürlich nur testweise. :saint:


    VG Andreas

    Ich biete:
    Im Moment nichts.

  • Und was soll Turi machen, wenn wir den Dislike-Button abschaffen?

    :D Verkehrte Welt. Jaja, immer sind es die anderen. Das kennt man zur genüge. Und wie immer von den gleichen Usern hier. Dafür gibts gleich ein dislike. ;):D
    Keiner hat hier soviele Dislikes bekommen wie ich. Ich erinnere nur an die Fussball WM wo die ganze Horde auf mich losging und ich pro Post 10 oder 11 Dislikes klassierte. Ah, aber nachher wars dann wieder keiner gell? Und niemand hat von nichts gewusst, jaja... :rolleyes:

  • Daran kann ich mich erinnern.
    Am Anfang bist du gut angeeckt.
    Inzwischen habe ich dich und deine Kommentare gern.


    Alles gut...


    VG Andreas

    Ich biete:
    Im Moment nichts.

  • Ich gebe mal jedem ein Dislike.


    ...hach macht das Spass 8o

    Liebe Grüße
    Martin


    ...bedenken muss man als aktiver Musiker immer eins: Sobald der Drummer einsetzt, ist das alles wurscht!
    "SloeGin"
    (Resümee bei der Suche der optimalen Einstellung von Musikinstrumenten)

  • Irgendwie finde ich den Dislikebutton jetzt doch erhaltenswert. :D


    Nachtrag: Aber ich denke, der Thread zeigt schon, dass das Instrument mehr Probleme schafft, als es löst (nämlich Null). Der Gaudieinsatz ist durchaus reizvoll und ebenso sind launige Kommentare oft reizvoll. Wie das beim Gegenüber ankommt, ist idR offen. Da sind Worte oft schon schwierig, dieser Daumen ist aber in meiner Auffassung ein Problem.

  • Warum steht bei Beitrag #12 eigentlich +-0 ?


    Ein bekloppter Haufen hier.... :whistling:

    Ich biete:
    Im Moment nichts.

  • ...Aber unterm Strich kann man Kritik eben besser in einem Beitrag ausdrücken als in sonem ambivalenten Daumen runter...

    Ja, finde ich ebenfalls, denn ich sehe kein Problem darin, Kritik in schriftlicher Form darzubringen, um so kontrovers zu diskutieren. Mancher scheint halt ein Problem mit kontroversen Diskussionen zu haben, nun denn, dafür gibts ja dann den :thumbdown:


    So ist das eben im Leben. Gerne erinnere ich mich an eine längst vergessene Zeit, in der mich unser Dozent meist angezählt hatte mit den Worten: "...das ist keine Argumentation...", nur weil ich des öfteren der Meinung war, dass es Schei*e ist, aber keine Begründung liefern konnte...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!