1229 kaufen ??? Einschätzung

  • Hallo,


    habe einen 1229 in heller WEGA-Zarge m Visier. Kenne mich mit den DUAL-Reibradlern eigentlich noch garnicht aus, aber der 1229 ist ja reichlich als sehr gutes Gerät schrieben. Der Player sieht erstmal sehr gepflegt aus und die Funktion soll einwandfrei sein - kein Keller- oder Speicherfund. Und es ist kein Schnäppchenpreis. Der Hype der letzten Jahre führt ja zu sehr großen Preisspannen im Netz - daher meine Frage, was hierfür ein vernünftiger Preis (Obergrenze?) sein könnte. Bin da wirklich unsicher. System ist ein zeitgenössisches Shure

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • Das mit der "einwandfreien Funktion" sollte man erst glauben, wenn man es selbst ausgetestet hat! ;)


    Ich würde das so sehen: ein angeblich funktionsfähiger 1229, der aber nicht als überholt ausgewiesen ist und in einer Wega-Zarge wohnt, darf für maximal 120-150 Euro den Besitzer wechseln.
    Aber vielleicht liege ich auch weit daneben, der Markt ändert sich ja fortlaufend... 8|


    LG Holgi

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

  • @Hannoholgi


    Den Like gibts für Opa Hoppenstedt in Deinem Avatar :D (bin großer Loriot-Fan, - aber wer ist das nicht)


    ... und Danke für Deine erste Einordnung!

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • WEGA :thumbup: 1229 :thumbsup:


    Der 1229 braucht eine komplette Durchsicht und Wartung, sonst hat man da keine Freude dran.


    Gut, wenn man das selbst in die Hand nehmen kann, sonst braucht man dafür gute Dual-Freunde


    oder geschätzt 120 - 200 Euro.


    Deshalb würde ich höchstens 60 - 80 Euro für ein gepflegtes Exemplar ausgeben.


    Es ist auch nicht der Einzige in einer Wega-Zarge, also nichts überstürzen.



    LG, Micha

  • Stimme meinen Vorrednern zu. Wartung ist wichtig. Vor allem Motorseitig. Habe einen gut gewarteten 1229 und 1019 am laufen. Brauche nichts anderes.
    Ich habe übrigens hier keine schlechten Erfahrungen gemacht.
    https://www.gs-audio.com/dual/


    VG Martin

  • Das mit der Wartung ist eigentlich mein Punkt. Der aufgerufene Preis ist kein Schnäppchen, aber auch nicht heillos übertrieben. Schon in einem Bereich, in dem man sich sagt: Kaufen, Anschließen, loslegen. Wenn ich erst mal das Teil wieder aufmachen und nach dem Rechten sehen muss, ist es dann schon zu teuer.


    GSAudio ist mir auch bereits aufgefallen - alleine wegen des beachtlichen Angebots an revidierten DUALs. Die Preis muss man halt zahlen wollen - sind schöne Geräte darunter, aber für 450 - 550 EUR sollte dann auch keine geklebte Haube dabei sein.


    Zum Teil liegt bei der Geschichte mein Fokus auf der weißen Zarge (meine Faible für helle Geräte habe ich ja schon andernorts bekannt). Aber DUALs in heller Zarge sind ja garnicht sooo selten. Also evtl. halte ich mich an Michas Rat und werde mal den Markt in Ruhe sondieren.

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • Mal Butter bei die Fische, was soll er kosten und was für ein Tonabnehmer ist montiert?


    Wie ist die Nadel, NOS, gebraucht, original oder Nachbau? So was ist für mich kaufentscheidend, auch die Wegazarge ist richtig schick, wäre auch ein Kaufarument, ebenso der Zustand der Haube. Mit Geduld und Glück geht's ab 50-70 Euro los, mit richtigen Nadel auch gerne über 100 Euro, dann solltest Du ihn auf jeden Fall gehört haben.


    Vorsicht mit den Dosenmotoren nach längerer Standzeit. Mein 1019 lief beim initialen Test lautlos, nach einigen Stunden wurde er immer unruhiger, weil trocken. Dann muss er komplett überholt werden, sonst schleift der Lagerspiegel ein und Du ruinierst ihn. Ist also immer ein bisschen Glück dabei, ein ehrlicher Verkäufer hilft das Risio gering zu halten.


    Viel Erfolg
    Jörg


    PS: der 1229 ist übrigens ein sehr beeindruckendes Gerät und es lohnt sich, Zeit zu investieren. Eine ausführliche Wartungsanleitung gibts auch hier im Forum und viele hilfsbereite Fachleute...

    Einmal editiert, zuletzt von bauerw ()

  • Ich glaube, bei realistischer Einschätzung unter Beobachtung des Marktes sind die Zeiten einfach vorbei, wo man für 50 Euro einen 1229 oder was auch immer abstauben kann, es sei denn, durch Zufall bei Bekannten oder Verwandten. Die Preise ziehen überall auf dem Analog-Hifi-Sektor deutlich an! Ich sehe das besonders bei den Bandmaschinen. Die Verkäufer orientieren sich vorher im Netz und versuchen, so viel wie möglich rauszuschlagen.


    Ich habe noch vor vier, fünf Jahren einige Revox A77 für 70-100 Euro, unrevidiert, angekauft und nach der Investition von 15 Arbeitsstunden und etlichen Ersatzteilen dann für 300 Euronen weiterverkauft oder selbst behalten.
    Mittlerweile findet man auch vergammelte Kellerfunde nicht mehr unter 130-200,-€!
    Bei den Drehern das Gleiche.... :S


    Meinen 731Q mit MCC110 und Übertrager aus Ebay habe ich vor sechs Jahren selbst abgeholt und dafür 120,- € bezahlt. Und heute muss man dafür das Fünffache auf den Tisch des Hauses legen, auch ohne MC-System!


    Es ist also sehr leicht, zu schreiben "dafür würde ich nicht mehr als 60 Euro ausgeben!". Die Realität sieht leider anders aus, will man nicht ewig auf das Schnäppchen des Jahrhunderts warten...
    So sehe ich das.


    LG Holgi

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

  • Mit Geduld geht das nach wie vor... Deutschland ist noch immer überschwemmt mit Dual Drehern, bei anderen Marken mag das anders aussehen. Als Sansui Sammler kann ich das ganz dick unterstreichen...

  • Mit Geduld geht das nach wie vor...

    Das meine ich ja! Wenn man sich vorgenommen hat "in den nächsten Jahren hätte ich gern auch mal einen 12soundso" dann könnte das klappen. Ich habe auch durch unglaubliches Glück erst letztes Jahr eine Revox B77 MkII in nicht-abgerocktem Zustand für 100,- € bekommen, aber wenn ich den Dreher innerhalb der nächsten Wochen auf dem Tisch haben möchte, wird das nichts.
    In meinem fortgeschrittenen Alter kann ich solche Wünsche leider nicht mehr auf unbestimmte Zeit aufschieben... :/

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

  • ...ja mit viel geduld bei schönem optischen zustand, würde ich für ein ungewartetes gerät ca. max 100 euro ansetzen.


    wartungsarbeiten sind bei diesem dual immer zu machen und umfangreich (siehe maicos liste)...so dass sich der preis für ein gewartetes gerät wohl verdoppelt...wenn das gewerblich gemacht wird...eher mehr...


    romme

  • ..wenn das gewerblich gemacht wird...eher mehr...

    Plus Garantie!!!

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Ja, stimmt.
    Und der Grund ist weniger der Hype als die Angewohnheit bei ebay zu schauen, für was die angeboten werden
    (ohne die erweiterte Funktion verkaufte Artikel zu beachten) und dann mit dem WOW Gefühl total bekloppte Preise
    aufzurufen.

    Liebe Grüße
    Martin


    ...bedenken muss man als aktiver Musiker immer eins: Sobald der Drummer einsetzt, ist das alles wurscht!
    "SloeGin"
    (Resümee bei der Suche der optimalen Einstellung von Musikinstrumenten)

  • Der 1229 braucht eine komplette Durchsicht und Wartung, sonst hat man da keine Freude dran.

    Deshalb würde ich höchstens 60 - 80 Euro für ein gepflegtes Exemplar ausgeben.

    Kann ich beides so unterschreiben.


    Außerdem rate ich jedem der warten kann, dies auch zu tun.


    Diesen Kollegen hier habe ich im letzten Juni für € 40,-- aus den Kleinanzeigen gekauft und hier auch vorgestellt.


    Die Bilder sind direkt nach dem Kauf entstanden. Genau in dem Zustand habe ich ihn bekommen.



    Gruß
    Michael


    -----

  • ich hatte das Glück, diesen hier in der Nähe ( 20km ) zu finden...


    Gekostet hat er mich, natürlich mit Haube, ganze 70€ :thumbsup:


    Einfach warten...




    Im Moment steht einer im Nachbarort in schwarzer WEGA Zarge für 120€ als VB ;)

  • Gestern auf Shoppingtour. CS 1219 mit Klappschiebeschaube und Geheimfachzarge für 50 Euro.


    Sieht noch ganz passabel aus, hinten an der Haube ein Riss und kein Systemträger dabei.


    Also ein 1b-Kauf mit Wartungsbedarf, aber durchaus seinen Preis wert und kein "Blender".

  • Ok Ok - Ihr habt mich überzeugt - ich werde warten. Zumal ich heute mittag spontan in einem anderen Fall zuschlagen musste (wird aber noch nicht verraten :) .


    Habe jetzt einmal das Familien-Erbstück beigeholt - PE-2020 L in Luxuszarge. Damals wohl ein ernsthafter Konkurrent zum 1229. Nach jahrelangem Stillstand natürlich verharzt und unwillig. Aber in einem guten Zustand - und ich weiß, dass er bei meinem Vater nicht exzessiv gelaufen ist. Kais Anleitung habe ich schon zweimal gelesen und demnächst werde ich mich da einmal reinknien. Das Dickschiff ist ja auch nicht ohne Reiz. Optisch halt Nußbaum-Fraktion. Was mir gut gefällt ist die dicke, glasklare Haube.

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • PE-2020 L

    Willkommen im Klub!


    Als Erstes bitte kontrollieren, dass der Reibreidradhalter nicht von


    der Zinkpest betroffen ist. Wenn das der Fall sein sollte, lohnt sich


    das Weitermachen nicht, bis Ersatz dafür gefunden ist.


    Dann noch ein wohlgemeinter Tip von mir, niemals die Lager des


    Arms oben öffnen! Die Minikugeln sitzen nicht unverlierbar in


    einem Korb. Die wiederzufinden und besonders der Wiedereinbau


    bedeutet Höchststrafe.



    Gutes Gelingen, Micha

  • Ja - davon habe ich auch schon gehört. So auf den ersten Blick sieht alles prima aus. Auch der Plattenteller einwandfrei. Kenne das von älteren MÄRKLIN-Loks - da ist das auch das Todesurteil.

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.