PE 33 Studio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier nun die Fotos von Peter:



      und eins aus dem SM:

      und eine kleine Zeichnung von mir, wie das von der Seite aussehen mag:


      Durch den Hebel mit dem Winkel wird das Plättchen an ihm zwischen die oberen und unteren Kontakte geschoben.

      Dadurch sind die NICHT mehr kurzgeschlossen und die Signale kommen bis zum Verstärker durch.

      Vorstellbar ist, dass das Plättchen nicht weit genug dazwischen kommt, um die Verbindung (den Kurzschluss)

      zu unterbrechen. Eigentlich kann es sich dabei nur um eine kleine Abweichung handeln, wenn auf einer Seite

      Ton kommt und auf der anderen nicht. Oder es sind dort leitende Ablagerungen, die für die Syntome sorgen ...

      Vielleicht lässt sich aber am Hebel oder seiner Betätigung noch etwas einstellen.


      Gutes Gelingen, Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von mickdry ()

    • Hier noch 3 Fotos und Beschreibungen von Peter:



      Das erste Foto (a) zeigt den Stand, wenn der TA-Hebel ganz hinten ist, das zweite (b), wenn der PS spielt. Ganz über dem Plättchen liegen die Zungen, wenn der Hebelvorne an schlägt. Wie gesagt, ich kann nichts verschieben.



      In dieser Position des Tonarmhebels gibt der PE ein kräftiges Musikgeräusch mit Brummen ab. In der Endposition nach vorne bei auf der Platte liegendem Tonabnehmer brummt er nur. Ich schicke dir noch ein Foto des Kurzschließers in der Spielpositionn. Die Zungen bzw. das Plättchen lassen sich nicht verschieben.

      Im übrigen spielt er in dieser Position Mono deutlich kräftiger über beide Kanäle ziemlich klar und deutlich.
    • Hallo zusammen,
      nachdem ich alle(?) Kontakte, auch die des Kurzschließers mit dem Glasfaserstift gereinigt habe, den Vorverststärker ebenfall wieder gereinigt und eingebaut habe, spielt der PE über Reserve-Anschluß sehr sauber, ohne jegliches Rauschen und mit guter Lautstärker aber leider nur über den rechten Kanal ab. Bei Mono-Wiedergabe klingt alles sehr sauber.
      Woran kann das noch liegen?
      Vielen Dank für eure Hilfe
      Peter
    • Hallo Peter :)

      Da lohnt es sich, abschnittsweise mit dem Multimeter auf Widerstand durchzumessen.

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • Aus Erfahrung tippe ich auf Headshell, Kurzschließer, Kontakte des VV :D

      Grüße,
      Alex
      Dauerspieler:
      JVC JL-B44 / Sumiko Blackbird Lo / Kenwood KR-7070 / Linn Isobarik
      Technics SL-1300 / Sumiko Blue Point Evo III Lo / Technics SU-300mc / Technics SA-5560 / KEF Celeste

      Suche für Reparatur:
      Petrick 314/6U - auch bekannt als Monitortaster des CV1600 ...