Dual MCC 110 System

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wozu Ralph, wenn es doch professionelle "Retipping-Services" gibt?

      Retipping für ein MC = irgendwas zwischen 180 und 200

      Umbau auf 1/2"
      - nen 100er für Alfred's Adapter oder sogar mehr für das Original Umbauset
      - nen modernen neuen TA = fängt irgendwo bei 170 an auf der nach oben offenen Richterskala

      Wo wäre denn jetzt da der Mehrwert, da das MCC 110 ja kein Müll ist?

      Der Umbau auf 1/2" brächte den Vorteil, dass man wie wild seine Sammlung an 1/2" TA wechseln kann. Wer das aber nicht möchte und entweder mit dem ULM 60E oder dem MCC 110 vollstens bedient ist, braucht das eher nicht. So wie ich, ich persönlich sehe keine Notwendigleit, meine 731er auf 1/2" umzubauen, um da andere TA drunterzuschnallen.
      Mir reichen die DN 160E mit nacktem Stein, die DN 160 Shibata und die MCC 110.

      ------------

      Übrigens meine DN 160 Shibata sind da, Hörvergleich kommt noch ;)
      Locker bleiben - Gruß Jo

      Trollfutter: Jeder + DGUV + 230V = Hochspannung + 20W Birne + 0,3mH Kapazität = nach VDE 1,35 ampersche Ohms...
      Bei Verdauungsstörungen einfach mal Abführmittel nehmen, das befreit den Geist und man kann wieder klar denken ;)
    • mickdry schrieb:

      Die geben auch gern ihren Geist auf, da nutzt dann eine neue Nadel auch nichts. Selbst betroffen, Micha
      Genau das befürchte ich dabei. Mir ist so ein System nämlich leider auch ausgefallen, nachdem da eine Spule den Geist aufgegeben hat. Solange es spielt ist ein MCC110 klasse. Das klingt richtig gut, ohne wenn und aber. Gegen Alterserscheinungen sind diese Systeme aber leider auch nicht gefeit ... Mein MCC120 hatte ich bei Axel Schürholz, der da nur bedauernd den Kopf geschüttelt hat und mir mitteilte, dass die MCC 110/120 inzwischen reihenweise die Flügel strecken würden und dass eine Spulenreparatur unwirtschaftlich sei.

      dirtiest schrieb:

      Der Umbau auf 1/2" brächte den Vorteil, dass man wie wild seine Sammlung an 1/2" TA wechseln kann. Wer das aber nicht möchte und entweder mit dem ULM 60E oder dem MCC 110 vollstens bedient ist, braucht das eher nicht.
      Das kann ich gut verstehen. Ich habe ja auch keine große Systemsammlung, die ich da ständig durchtausche. Ich find's aber schon schön, wenn man mal das eine oder andere System am eigenen Dreher ausprobieren kann.

      An meinem 731Q habe ich auch nur zwei Systeme, die da mit Masse ihre Nadel in die Rille stecken dürfen, das Goldring Elite oder das Ortofon MC20 super. Damit kann ich alt werden ...
      freundliche Grüße

      Ralph


      Dreher: CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
      MC-Systeme: Goldring Elite, Ortofon MC20 Super ... MM-Systeme: ELAC 796, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
      Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
      Verstärker: Harman/Kardon HK 6800 ... Receiver: Dual CR 1730
      Boxen: Nubert NuWave35 und Dual CL 720
    • Das mag so sein Micha. Selbst wenn denn irgendwann mal die MCC 110 spulentechnisch sich verabschieden sollten, ist immer noch Zeit über was anderes nachzudenken.

      Als glücklicher Besitzer mehrerer MCC 110 hoffe ich, dass die mich überleben werden, also gebe ich die 3 nicht ab ;)
      Locker bleiben - Gruß Jo

      Trollfutter: Jeder + DGUV + 230V = Hochspannung + 20W Birne + 0,3mH Kapazität = nach VDE 1,35 ampersche Ohms...
      Bei Verdauungsstörungen einfach mal Abführmittel nehmen, das befreit den Geist und man kann wieder klar denken ;)
    • dualfred schrieb:

      Hallo,

      ich bekomme die Frage: "Was ist der Unterschied zwischen TK260 und TK26," über meinen Webshop sehr häufig gestellt.

      Ein Bild sagt oft mehr als 1000 Worte ;) :



      Gruß Alfred


      Danke Alfred jetzt hat es sogar bei mir Klick gemacht :thumbsup: Endlich habe ich es verstanden, danke.

      LOL ich weis die anderen haben sich auch sehr viel mühe gemacht, danke euch. Aber erst durch das Bild ist mir ein Licht auf gegangen.

      Ich tue mir noch schwer mit den ganzen Bezeichnungen und Gerätschaften. Wie gesagt hab bis vor kurzem kein Kontakt zu hifi, Plattenspieler usw gehabt. Appel Music das wars ;(

      Ich freue mich mein Interesse für qualitative Musik und Geräte gefunden zu haben.
      CV1600,CT1640,C819,CS 731q, CL390, Kenwood DP7010
    • Mach Dir mal keinen Kopp deswegen. Wir haben alle mal genauso angefangen. Die hier versammelten Dualisten sind ein sehr geduldiges und freundliches Völkchen. Hauptsache ist, dass am Ende der Fragesteller die Antwort hat, die er braucht.
      freundliche Grüße

      Ralph


      Dreher: CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
      MC-Systeme: Goldring Elite, Ortofon MC20 Super ... MM-Systeme: ELAC 796, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
      Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
      Verstärker: Harman/Kardon HK 6800 ... Receiver: Dual CR 1730
      Boxen: Nubert NuWave35 und Dual CL 720
    • Moin Markus!

      Darf man mal erfahren womit du die Aufnahme gemacht hast :?: :whistling:
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Das Foto habe ich mit einer Fuji X-H1, dem Fuji XF-80 2,8 plus Teleconverter Fuji XF2X TC sowie MCEX 11 und MCEX 16 in Kombination gemacht. Ist ne Menge Metall und Glas :)
      Das ganze natürlich auf einem Stativ. 30 Aufnahmen als Fokusbracketing automatisch in der X-H1 und dann mit Affinity Foto zusammengerechnet.
      Ist ein bisschen Arbeit, aber echt Spaß. :thumbsup:
      Gruß Markus
    • Moin Markus!

      Interessant :thumbup: Aber wenn ich das auf die Schnelle mal richtig zusammen gerechnet habe halt auch eine Foto-Ausrüstung für etwas um die 2500,-€ :whistling: :saint:
      Denke mal du nutzt diese auch für andere Dinge außer Nadelspitzen aufzunehmen. :D ;)
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Darum ging`s dir ;)
      Ein (kleiner) Teil davon ist gebraucht gekauft. Es gibt Leute, die verkaufen sowas nach 3 Monaten wieder, weil sie wieder was neues haben wollen. Dann wird's etwas günstiger ;)
      Aber klar, die schöne Apparatur kommt auch anderweitig zum Einsatz. Das XF 80 eignet sich auch z.B. für Portraits, und dank des sehr guten OIS kann man auch Makro von Insekten und Co aus der Hand schießen.
      edit: viele Leute glauben ja, mit dem Smartphone ließen sich heute auch genauso gute Fotos schießen... wie kann man da nur soviel Kohle für so einen eindimensionalen Apparat ausgeben wie eine Kamera...
      Gruß Markus