Kaufberatung Anfänger: Dual 1229, Dual 622 oder Dual 521

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      gehe davon aus, dass der 1229 nicht getestet und auch nicht gewartet ist. Ist eben nur ein
      An und Verkauf, der sich damit nicht auskennt. In die Steckdose und der Teller dreht sich
      beim Einschwenken des Arms oder auf Start stellen. Mehr wird dort nicht gemacht.
      Bei anderen Geräten ist das auch soweit ok, aber bei einem Plattenspieler gehört eben
      etwas mehr dazu. Die sind kaum "Plug and Play".
      In sofern ist der Preis schon an der obersten Grenze.
      Wenn er optisch fast perfekt ist, kann man damit vielleicht leben oder sogar noch etwas
      "nachverhandeln". Denke, da kommt noch mehr Arbeit dazu und weil der 1229 der
      aufwendigste Reibradler ist, kann das schon dauern.

      LG, Micha
    • Der Single/Multi Mode ist natürlich auch noch zu beachten....und wenn die Durchverkäufer die Cinchstrippen schon nicht übeprüfen konnten, würde ich da auch selbst vorsichtig sein....ist vielleicht ein eigenes Thema hier, wenn du dich entschieden hast ihn zu behalten.

      Evtl. hat Maicox natürlich den Hasen im Pfeffer gefunden....ein nach unten gerutschtes Ende der TK-Aufnahme hatte ich auch schon mal, nicht am 1229...aber das hat sich auch genau so dargestellt.

      Laß hören, was deine Gedanken dazu sind.

      Jörg
      Du must mit den Riemen rudern, die du hast!
    • Ich würde unbedingt mit dem Verkäufer nochmals Kontakt aufnehmen - entweder Rücknahme oder massiven, nachträglichen Preisnachlass...

      Einen guten Dual-Dreher findest Du sicher auch andernorts, es muss also nicht zwingend diesen 1229 sein.

      LG
      Manuel
      Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65
    • Moin Allen insbesondere Maico und Jörg! ?(

      maicox schrieb:

      Hin und wieder rutschen diese Kontaktplatten ein Stück nach unten. So sieht es auf Deinem Bild auch aus. Drücke die Kontaktplatte mal vorsichtig nach oben - Mit Glück hat sich Dein Problem dann schon erledigt.

      Cuxdual schrieb:

      Evtl. hat Maicox natürlich den Hasen im Pfeffer gefunden....ein nach unten gerutschtes Ende der TK-Aufnahme hatte ich auch schon mal, nicht am 1229...aber das hat sich auch genau so dargestellt.
      Sorry, aber das verstehe ich nun nicht was ihr da vorschlagt!? :/
      Er hat den Brummtest an der Kontaktplatte (ohne System) gemacht und ein Kanal brummt nicht :!:
      Da er ja direkt dabei auf die Leiterbahnen geht ist doch die Position der Kontaktplatte (ob ganz oben oder runtergeruscht) völlig schnuppe. :P ;) ODER :?: :whistling:
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Hallo Dietmar,

      didi-aus-w schrieb:

      Er hat den Brummtest an der Kontaktplatte (ohne System) gemacht und ein Kanal brummt nicht
      Da er ja direkt dabei auf die Leiterbahnen geht ist doch die Position der Kontaktplatte (ob ganz oben oder runtergeruscht) völlig schnuppe. ODER

      Okay, da gebe ich Dir Recht. Da stand ich wohl ein wenig auf der Leitung. Soll mal vorkommen. ;)

      Trotz allem sieht es auf dem Bild so aus als wenn die Kontaktplatte nicht richtig sitzt.

      Dann sollte man halt die "üblichen Kandidaten" mal "Durchmessen". Tonarmverkabelung, Kurzschließer usw.
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • maicox schrieb:

      Okay, da gebe ich Dir Recht.
      Ich auch....ist halt nur so ein Klassiker...mein Verdacht liegt IM Cinchkabel....evtl. auch intern im Anschlußkästchen. Oder das Kabel, der Stecker hat Kontaktprobleme.....und wenn es das nicht ist...die Verkabelung vom Tonarm zum Anschlußkasten.

      Ist die Frage ob unser neuer Kollege hier ran will, oder das Angebot der Rückgabe wahrnimmt?

      Hören wir doch mal wie er vorgehen möchte...

      Gruß
      Jörg
      Du must mit den Riemen rudern, die du hast!
    • Moin Ulli! :D

      beeblebrox schrieb:

      Wenn man einen Schimmer hätte wo du wohnst könnte man dir Hilfe anbieten.
      Die Frage ist doch schon lange geklärt (Beitrag 6) ;)

      didi-aus-w schrieb:

      Evtl. gibt es ja einen Boardler aus Bereich Kassel der dir vor Ort helfen kann
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Hast Du denn mal die Cinch-Stecker geöffnet und nachgesehen, ob im besten Fall vielleicht der Signalleiter ab ist oder Kontakt zur Masse hat? Passiert schnell mal.

      Aber mal ganz ehrlich meine Meinung dazu: bring das Ding zurück und kaufe Dir für den Preis ein top gewartetes Gerät von einem seriösen Händler - oder einen im Originalzustand aus Nachlass oder einem netten alten Rentnerpaar und übernimm die Revision selbst. Mit etwas Geduld kannst Du einen ab 50-60 Euro kaufen, vielleicht ist dann noch ein M95 mit brauchbarer Nadel drauf, das ist schon ein guter Einstieg.

      Noch was zum Tonabnehmer, auch ein wichtiger Punkt. Ein einwandfreies AT13 mit NOS-Nadel kostet um die 60 Euro - Du weißt sicher nichts über den Zustand der bei Dir verbauten Nadel, sie könnte Schrott sein. Funktioniert denn die Automatik, ist das Gerät rumpelfrei? Ist der Motor leise, wenn auch der nicht überholt ist ruinierst Du Dir u. U. das trockene Motorlager in der gütlichen Annahme, dass es überholt wurde. 180 Euro für ein unrevidiertes Gerät mit ungewissem Zustand der Nadel ist zu teuer, da beißt die Maus kein Faden ab...
      Nein, das ist kein Rumpeln, das ist eine liebenswerte Eigenschaft meines Plattenspieler...

      SUCHE: Shure M95

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bauerw () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • ....im ernst ein seriöser händler, der evtl auch die maico liste abgearbeitet hat, kann das gerät kaum um den preis anbieten ^^ ...wobei ich jetzt auch nicht genau weiss, wozu ich raten soll...du hast da einen sehr schicken dreher mit gutem system, auf der anderen seite muss wohl das eine oder andere gemacht werden.

      romme
    • Ich wiederhole mich: Bring' das Teil zurück!

      Bereits für einen zweistelligen Betrag wirst Du einen guten Dual finden, dann hättest Du noch über einen Hunderter übrig für eine gute Nadel (z.B. eine hyperelliptische Jico-Nadel sollte ein Shure-Tonabnehmer verbaut sein) oder ein neues Tonabnehmersystem.

      LG
      Manuel
      Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65
    • Hallo Bernd,

      hab mir die, nach wie vor oder schon wieder, geschaltete Anzeige nochmal angeschaut (ScreenShots machen bevor sie weg ist ).

      Der Verkaeufer ist gewerblich und gibt 12 Monate Garantie.
      Hier beschreibt er sein Gewerbe:
      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…ocial&utm_content=app_ios

      Das Geraet ist in der Anzeige nicht als defekt ausgewiesen, also ist von funktionierendem und mängelfreiem Zustand auszugehen. Worauf sollte sich die Garantie sonst auch beziehen („wir garantieren, dass der nicht ausgewiesene Mangel weitere 12 Monate besteht“ ;) ) !?


      Hoffe der Anfahrtsweg ist nicht zu weit...

      Ich wuerde in jedem Fall wieder hin mit dem Geraet und

      1. Mängelbehebung und

      2. gemeinsame Funktionspruefung an Verstaerker/Lautsprechern einfordern
      Steht beides auch zum Verkauf, scheitert also höchstens am KnowHow des Verkaeufers vor Ort. Evtl. Termin vereinbaren um Chef vor Ort sicher zu stellen.

      3. Und/oder einen wirklich deutlichen Preisnachlass einfordern.

      Ob dann jemand beauftragt wird oder letztlich selber Abhilfe geschaffen werden kann, steht auf anderem Blatt.

      Kostet jetzt leider Zeit und Energie.

      Ich find aber die Ausgangssituation jetzt gar nicht so falsch. Vorausgesetzt Du kannst jetzt evtl. weitere bestehende Mängel schon in Ruhe zuhause sauber identifizieren vom eigenen KnowHow.

      Druecke Daumen!
      Viele Gruesse aus Köln
      Markus
      ---

    • Marsilio schrieb:

      Ich wiederhole mich: Bring' das Teil zurück!

      Bereits für einen zweistelligen Betrag wirst Du einen guten Dual finden, dann hättest Du noch über einen Hunderter übrig für eine gute Nadel (z.B. eine hyperelliptische Jico-Nadel sollte ein Shure-Tonabnehmer verbaut sein) oder ein neues Tonabnehmersystem.

      LG
      Manuel
      Preisnachlass um zweistellig zu werden wuerde ich persönlich bevorzugen. Wega Zarge und Chassis sehen optisch ja gut aus.

      Zumindest wenn die Wega Zarge optisch gewünscht ist. So ganz oft ist der zur Abholung in der Kombi ja auch nicht um Kassel zu bekommen schätze ich.
      Viele Gruesse aus Köln
      Markus
      ---

    • Also der Anzeige nach zu urteilen wurde an dem Gerät gar nix gemacht. Wenn Bernd sich die Überholung zutraut und das Teil noch runterhandelt hat er einen tollen Dreher. Aber für den Anfang ist das schon nicht so einfach. Als Anfangsobjekt, Reparatur auf dem Küchentisch ohne geeignetes Werkzeug würde ich abraten. Dann lieber hier einen aus dem Kleinanzeigenteil. ( Klar ist dann vielleicht nicht der Wunschdreher )
      Gruß
      Oliver

      Ersatz-Steuerpimpel, Anti-Skatingscheiben 1209, 1219,1229
      Anfragen bitte hier O.Aichholz@web.de

      www.schallundcrema.de
    • Hallo allerseits,

      danke für die schnellen und kompetenten Antworten :) Screenshots sind bereits gemacht.

      Tatsächlich wird es so gewesen sein, dass der Dreher bei Ankauf dahingehend auf seine Funktionsfähigkeit getestet wurde, ob die Automatik funktioniert, der Motor leise ist etc. Das passt nämlich alles. Und auch der Klang ist - zumindest auf der einen Box :D - gut.

      Eine richtige Platte scheinen sie dagegen nicht abgespielt zu haben...

      Naja, ich versuche, heute noch ein Ohm-Messgerät von einem Freund auszuleihen. Das würde ich aber nur aus reinem Interesse machen.

      Morgen bring ich ihn dann zurück und dann werden wir sehen, ob sie ihn direkt zurücknehmen oder erst eine Reparatur versuchen wollen. Wenn sie mir schon 12 Monate Garantie zugestanden haben, brauche ich da nicht mein Glück versuchen.

      Von der Optik würde er mir zwar ganz gut gefallen, aber meine ursprüngliche Befürchtung, wonach bei einem 1229 die Chance groß ist, dass da dann doch mehr zu machen ist, teilen ja viele von euch. Und ob das dann ein Dreher für einen Anfänger wie mich ist - schwierig... :whistling:
    • Hallo zusammen...und natürlich Bernd

      Wenn ein Händler das schon Angibt ,,Mit Garantie,, und Du fährst damit freudestrahlend Heim .
      Und dann ist die Enttäuschung gross weil nicht alles läuft wie es soll .
      Spricht das aus meiner Sicht nicht für den Händler. Die erfahreneren hier hätten dem im Laden
      schon auf dem Zahn gefühlt. Und er hätte gemerkt wen er da vor sich hat.
      Dann wäre da bestimmt ein angemessener Preiss bei rumgekommen.

      Halte an dem Dreher nicht krampfhaft fest. Aber zunächst mal ist ja der Händler am Zug!
      Bin echt gespannt. Bewegen muss er sich ja...

      Also ein guter 1224, 1225 , 1226 ,1228 ist auch nicht zu Verachten , wenn Du auf diese Baureihe stehst.
      Nur meine Meinung, aber Du siehst ja selbst, ,, Hier werden Sie geholfen,,
    • Soo, als vorübergehender Abschluss des "Dual-Abenteuers": Ich habe den Plattenspieler zurückgebracht und nach Aussage/Test des Verkäufers lag es nicht am Kabel. Der Fehler scheint an anderer Stelle zu liegen, was aber ihre Fähigkeiten übersteigen würde. Aus diesem Grund habe ich mein Geld zurückerhalten und sie schicken den Dreher an einen Fachmann.

      Falls also jemand von euch ein Projekt für 2019 braucht --> die freuen sich sicher, wenn ihnen jemand den Plattenspieler abnimmt ;)

      Ansonsten sind auch die beiden anderen Duals mittlerweile vom Markt. Ich suche also jetzt ganz entspannt nach neuen Angeboten und wer weiß, vielleicht hat jemand von euch ja bei Gelegenheit einen Tipp :saint:

      Jedenfalls vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten :thumbsup:
    • Moin Bernd,

      mein Tipp: Eröffne ein Gesuch nach einem Dir passenden Modell im Kleinanzeigemarkt des Boards, dann wird sich schon jemand melden, der Dir einen komplett gewarteten Apparat anbieten wird.

      Munter!

      Axel
      audio ergo sum

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von awi ()