endabschaltung dual 701 defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • endabschaltung dual 701 defekt

      Hi,
      seit kurzem hebt der Tonarm meines 701er zwar in der Auslaufrille
      ab, um sich jedoch sofort an gleicher Stelle wieder niederzulassen.
      D.h.er kehrt nicht in seine Ruheposition zurück. Dieses 'Spiel' würde
      sich unendlich wiederholen, wenn ich nicht nach Ende der Platte sofort
      den Abspielvorgang mit Betätigen des Lifts beendigen würde. Das
      Wiederaufsetzen auf der Auslaufrille erfolgt im übrigen ungedämpft, der
      Tonarm knallt einfach wieder runter.
      Was kann Ursache für diesen
      Fehler sein? Bei Hinweisen wären scharfe Fotos von der betroffenen
      Mechanik sehr hilfreich ... Danke erstmal!
      Gruß Hajo
    • Schmolz schrieb:

      Senkt sich der Lift bei manueller Betätigung schön gedämpft?
      ja das wäre auch meine Frage gewesen..,

      Und hast du schon versucht den Tonarm mal manuell ganz zur endabschaltung zu geben, also bis er ansteht? Ich muss das auch manchmal machen wenn er länger nicht in Betrieb war, dann sollte er Automatisch wieder zurückkehren, dann probiere die Abschaltautomatik nochmal auf einer,Platte (probier’s auch auf verschiedenen)
      wenn’s nicht hilft, Starte den Dreher aber lass den Tonarm verriegelt, der Dreher schaltet sich dann Automatisch wieder ab, kann nix Passieren, das sollte die Automatik wieder justieren, probiere das mal.

      Lg
      Gunther
      Dual CS 1019, Dual CS 1229, Dual CS 1249, Dual CS 701, Dual CS 601, Dual CS 721, Dual CS 704, Dual CS 731 Q, Dual CS 731 Q MC, Dual CS 714q, Dual CS 621, Dual CS 650 RC, Dual CV 1500 RC, Dual C839 RC, Dual CT 1540 RC, Dual RC 154, Dual CL 720, Dual CL 730, Dual CL 490 , Dual CV 1700, Dual CR 1780, Dual 3020 System, alles mein :D :) :D :)
    • hallo zusammen,
      zur startautomatik kann ich jetzt grad nichts sagen, weil ich das teil schon aus dem gehäuse genommen und noch nicht sicher in reparaturstellung hab...
      d.h. ich fahre den dreher nur mit der hand an, wobei der lift schön gedämpft aufgesetzt hat.
      den trick m it dem verriegelten tonarm kenn ich auch, hab ich mehr fach ausprobiert, nutzt nichts in diesem fall, auch das händische vorschieben zum punkt der endabschaltung führt zum gleichen ergebnis: der arm setzt genau an der stelle wieder ab...
      hab jetzt erstmal einen 601er in die anlage gebaut, damit das hetzen zur platte aufhört, wenn die seite zu ende ist....
      grüße
      hajo
    • hallo männer!
      bedankt für die schnellen antworten, bin zur zeit nur etwas busy, daher kann ich nicht täglich hier im forum vorbeischauen.
      also da scheinen sich ja 2 fachleute zu unterhalten - dazu würde ich mich ja eher nicht zählen. hab mich zwar getraut, das teil aus dem gehäuse zu nehmen
      und die mechanik anzuschauen, aber weiter....
      kurz gesagt, mit euren hinweisen komme ich nirgendwohin. gibt es denn nirgendwo schärfere bilder des serviceheftes?
      und: wo genau muß ich jetzt schauen, was sich da verändert hat. wie sieht denn die normalstellung aus und woran erkenne ich jetzt die fehlfunktion?
      ich nehm mal nach der zeichnung oben an, daß es sich beim kurvenrad um die schwarze plastikscheibe handelt, die unter dem motor sitzt.
      wo sind aber haupthebel, abstellschiene, die anderen hebel und hebelchen und die excenterschraube? sorry, aber gibt es hier nirgendwo ein scharfes foto von dem teil, an hand dessen man
      eure erklärungen verdeutlichen könnte?
      schönen sonntag erstmal
      hajo
    • Moin Hajo,


      die ganze Anleitung findest du dort:

      hifi-archiv.info/Dual/701s/

      Seite 22 zeigt dir eigentlich alles was wichtig ist.

      Wenn man mit der linken Maustaste drauf klickt, wird es etwas größer angezeigt.

      Ansonsten Download und mit einer Fotoanzeige vergrößern. Wird dadurch zwar etwas

      unschärfer, aber wenn man sich das Gerät dabei anschaut findet man alles wieder.


      Schönen Sonntag, Micha
    • Hi Hajo.
      Ja die ganzen Begriffe können einen ganz schön durcheinander bringen.
      Aber wenn man einen Blick ins SM wirft dann weiß man bald was gemeint ist.



      Hier habe ich mal gezeigt was wo ist.
      Die Abstellschiene stößt wenn die LP zu Ende ist gegen die beiben Abstellhebel am Kurvenrad, diese lenkt den Haupthebel in den sag ich mal in den Abschaltmodus. Sind die hebel fest wird der Spieler zum Dauerläufer. Mit der Exenterschraube kann man den Abschaltpunkt bestimmen. Bleibt der Arm in der Auslaufrille und schaltet nicht ab genügt es die Schraube ein wenig zu drehen.

      Gruß Carsten
    • hi carsten,
      find ich klasse, dein foto. danach müsste ich eigentlich zurecht kommen - werd morgen mal in ruhe den dreher auf den kopf stellen.
      die Seiten des Service Manuals kenne ich natürlich, deine ersten kopien stammten ja von dort. da die qualität der fotos - warum stellt nicht mal jemand das Manual als pdf ein? - dort mehr als bescheiden ist, habe ich in der Aufstellung zwar die Teilebezeichnungen gefunden, konnte sie aber nicht unter der platine verorten; mit dem Foto ist es jetzt aber sehr anschaulich für den Ungeübten
      Grüße
      Hajo
    • Hi.
      Naja das PDF Format ist eigentlich Standart bei fast allen Seiten.
      Leider muss ich die Fotos immer verkleinern da da Bord bloß 200kb zulässt und dann leidet die Qualität. Meist mache ich ein Screenshot und füge dann Texte usw. ein. Dann muss ich das Bild verkleinern.
      Hier gibt's auch SM eventuell in besserer Qualität...

      vinylengine.com/library.shtml

      Da wir alle mal angefangen haben.... Wie ich auch...auch mir wurden die Begriffe um die Ohren gehauen :D sind so ne Fotos einfacher. Mit der Zeit weiß man dann was mit den Begriffen was anzufangen. Trotz dessen muss man immer noch ins SM schauen.

      Ich hoffe bloß das es die beiden hebel auf den kurvenrad sind. Dann ist es ne Sache von 10 min.
      Grundsätzlich sollten alle Spieler eine Wartung bekommen wenn man Jahre Ruhe haben möchte.
      Tut man das nicht tut sich in kurzer Zeit ein neues Problem auf und man fängt wieder von vorne an.
      Einmal vernünftig und gut. Sicher kostet es Zeit und Nerven. Aber wenn er dann wieder läuft ist man stolz wie Bolle. Und man macht den nächsten fertig usw.... Dann heißt die Krankheit Dualitis... :D

      Beste Grüße Beste Grüße
    • hi carsten,
      bei vinylengine war ich schon mal in grauen zeiten, wäre ich nicht mehr drauf gekommen, das manual dort ist tatsächlich besser.
      glaub, ich druck mir das erst mal aus und studiere die zusammenhänge, bevor ich was falsch mache. mein kurvenrad ist nämlich schwarz und man kann beispielsweise den abstellhebel nicht sehen. hab mal von der seite da reingeleuchtet: meine güte hochkomplex. ob ich das wohl hinkriege?! kann man denn überhaupt den dreher auf den kopf stellen und die automatik bei arretiertem ta immer wieder ohne schaden auslösen, um den mechanischen vorgang zu verstehen oder muß man das an den teilen sehen, daß da was nicht richtig läuft?
      hatte den ps übrigens vor ein paar Jahren für viel geld in der wartung, kam mit ziemlichen kratzern an der seite wieder, außerdem sah man den schönen schrauben auf dem chassis an, daß jemand mit nicht passendem werkzeug da dran war - da würde ich also nicht mehr hingehen.....
      gruß hajo