Instandsetzung Dual 1216

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mickdry schrieb:

      Aber das kann er jetzt ja, dank deiner hervorragenden Unterstützung Florian!
      Pro Woche kommen zwei bis drei Anfragen im Dual Board, bei denen ein solcher "Restaurierungstread" sinnvoll wäre. Oftmals aber kurz/ abgehackt geschrieben und damit "auf die schnelle Lösung zielend" (leider oft auch ohne jegliche Namensnennung oder geschweige denn Kurzvorstellung) interpretierbar. Bei Berthold hatte ich von Anfang an einen guten (richtigen) ersten Eindruck, hier ein Projekt zu starten, was am Ende auch ein Erfolgserlebnis für beide Seiten nach sich zieht.
      Bei der "Parallelarbeit" ist man immer ziemlich auf gleichem Stand und auch "im Thema", Arbeitsschritte, die dem Erfahrenen selbstverständlich sind, werden dadurch nicht vergessen zu erwähnen, direkter Vergleich von Geräten und Komponenten ist schnell und unkompliziert visualisierbar usw. usf.

      Mfg Florian

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Florian-L ()

    • Hallo Florian,
      ich sehe es auch so. Ich wollte nicht schnell auf schnell einen Dreher herrichten, sondern vor allem mal
      von der Materie etwas verstehen.
      Dank deiner Hilfe konnte ich mir eine gründliche Basis erarbeiten, die ich auch in anderen Projekten verwenden kann.
      Demnächst gehe ich das Projekt Dual 1226 an, der vom Aufbau doch etwas anders ist.
      Ich würde mich sehr freuen, wenn ich auch bei diesem Projekt, falls ich nicht alleine weiterkomme, auf deine Hilfe zählen kann.
      Ich bedanke mich auch bei allen anderen, die mir in diesem Thread wertvolle Tipps gegeben haben!
      Für den 1226 eröffne ich demnächst ein neues Thema!
      VG Berthold
    • Lufabe schrieb:

      Demnächst gehe ich das Projekt Dual 1226 an, der vom Aufbau doch etwas anders ist.
      Ich würde mich sehr freuen, wenn ich auch bei diesem Projekt, falls ich nicht alleine weiterkomme, auf deine Hilfe zählen kann.
      Für den 1226 eröffne ich demnächst ein neues Thema!
      VG Berthold
      Hallo Berthold!

      Gerne können wir auf die speziellen Unterschiede oder andere auftretende Fehler wieder in einem gesonderten Thread eingehen. Achso: Der Geschwindigkeitswähler in den 1220ern birgt noch ein oder zwei Teile mehr, die richtig zusammengesetzt sein wollen. Aber auch das ist zu schaffen! Ensprechende Teileträger für schöne Bilder sind auch noch bei mir im Keller am Lager.
      Bitte besorge Dir für Nächste Aktion die vorgeschriebenen Schmiermittel. Irgendwo ganz am Anfang war ein Hinweis diesbezüglich.
      Was mir persönlich bei deinem 1216er gefehlt hat, war

      - Sinterlageröl, Hauptsächlich für die Motorlager
      - DUAL- Renotac bzw. Haftöl
      - DUAL- Viscostatik bzw. Motoröl 10W40
      - nicht zu dünnflüssiges Fett
      - Caramba oder WD 40, nicht als Schmiermittel sondern zum Entharzen/ Reinigen.

      Aber, wie auch schon gesagt, mit dem 1216er wirst du mit den von Dir verwendeten Schmiermitteln sehr wahrscheinlich einige Zeit Ruhe haben.

      Wir "sehen" uns!

      Mfg Florian
    • Hallo Florian,
      die Fette/Öle, die ich habe, sind Spezialöle von Telefunken und wurden von meinem Schulfreund in der
      Werkstatt regelmäßig eingesetzt.
      Müssten also auf jeden Fall nicht nur Ersatz sein, sondern ideal für Plattenspieler und andere Geräte.
      Das einzige, was ich noch brauche, ist tatsächlich Caramba!
      VG Berthold
    • Hi Berthold,

      ich denke auch, daß die Telefunken Schmiermittel nicht unbrauchbar sind. Nur müssten wir mal rausfinden, welches Mittel dem Sinterlageröl bzw welches Mittel dem Haftöl entspricht.
      Oder hast du da schonmal ermittelt?
      Ich konnte die Etiketten deiner Schmiermittel auf dem damals veröffentlichten Bild leider nicht erkennen.

      Mfg Florian