Dual CS 731Q Automatik funkt nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual CS 731Q Automatik funkt nicht mehr

      Hallo zusammen!

      bei meinem CS 731Q funkt die Abschaltautomatik nicht mehr, ich tippe mal auf ein Problem beim Pimpel; hatte das Teil noch die zerlegt und beim Versuch, an den Pimpel ran zu kommen, bin ich dran gescheitert, die Platine abzunehmen. Die beiden Schrauben hinten bei den Kabeln herausgedreht, Teller abgenommen, die drei Transportsicherungsschrauben gelöst und dann... naja, die Platine lässt sich nur minimal anheben, bewegt sich aber keinen Millimeter weiter nach oben. Kann hier etwas hängen? Oder hab ich schlicht etwas vergessen?

      Vielen Dank im voraus für eure Unterstützung! :thumbup:
    • Hi,

      hossdeluxe schrieb:

      Kann hier etwas hängen?
      Wenn du das dann so gemacht hast, wie der Micha es beschrieben hat und die Platine aus den Schraubenhalterungen raus ist, musst du dennoch vorsichtig sein.
      Da sind noch 2 Stecker, die man erst vorsichtig von der Unterseite der Platine abziehen muss.
      Wenn die Platine soweit aus den Schraubenhalterungen raus ist, dann kannst du den hinteren Teil der Platine auf der Zarge ablegen, um die Platine vorne mit einer Hand hochzuhalten.
      Dann schau mal vorne unter die Platine. Da sind 2 Kabelstränge mit Steckern dran.
      Mit der anderen Hand kannst du jetzt dazwischengreifen, und die Stecker vorsichtig nach unten abziehen.
      Danach muss noch die Zugentlastung für das Kabel abgemacht werden, aber du schriebst ja, dass due die Schrauben gelöst hättest.
      Gruß
      Sadik


      "Mutti Mutti, ich mag das nicht mehr".
      "Ruhe ... es wird gehört was auf den Teller kommt"!
    • Na, sind aber ein paar Stecker mehr zum abziehen ;)
      Von vorne gesehen:
      links außen, etwa Mitte Chassis - Geschwindigkeitsumschaltung - Stecker nach unten abziehen
      Mitte unten Zarge - LED Pitchbeleuchtungsplatine - Stecker von der Platine nach oben abziehen
      rechts vorne den Stecker von der Solenoid-Platine am Chassis nach vorne abziehen
      rechte mittig die beiden Stecker am Schaltkasten KS4 nach unten abziehen - dabei zusammendrücken, denn die rasten

      Um an dem Pimpel vernüftig dran zu kommen, handhabe ich das wie folgt:
      Teller ab, den Starthebel ab, das Kurvenrad ab
      Chassis umdrehen
      Haupthebel ab, den kann man so wenigstens vernünftig reinigen
      Die alten Pimpelreste komplett entfernen und neuen Pimpel aufsetzen
      Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

      Du kannst es dir wie die meisten auch einfach machen und eine fummelige Quetschaktion starten, dabei fluchen und Brocken durch die Gegend werfen, weil es doch verdammt eng zugeht...

      Just as you like ;)
      Locker bleiben - Gruß Jo

      CL 490 - endlich da. 8o
    • wow, das ging ja sehr schnell - vielen Dank für diese wirklich nützlichen Hinweise!! Werde ich mal testen, wie es für mich am besten geht und dann nochmals bescheid geben...
      kennt übrigens jemand einen Profibastler in oder rund um Wien, der gegen etwas Münzeinwurf das Teil generell inspizieren würde? Das eine oder andere im Innenraum gehört sicher schon mal gewartet, das Pitching auf 45 funktioniert auch nicht mehr und das ist dann doch alles zu „steil“ für mich... vlt hat ja jemand einen Tip!

      nochmals danke und Lieben Gruß
      Leo
    • Moin Leo,

      da muß vermutlich nur das Poti gereinigt oder getauscht werden.
      Das kann jeder, der etwas löten kann. Dann gleich die beiden
      Knallfrösche bitte mit austauschen.
      Verharzung an der Mechanik ist beim 731 selten ein Problem, ein
      paar Tröpfchen Öl reichen da fürs Erste.

      Roll on, Micha
    • Meine Erfahrungsagt mir, dass es mit Reinigen des Potis wohl nicht getan ist. Alle, die nix mehr meinten oder mit Werten weit außerhalb der angegebenen Range rumzickten hatten das gleiche Problem: Der filigrane Schleifer war entweder komplett an den beiden Knickstellen weggerottet, oder eben an einer Seite weggerottet. Da lohnt ein Öffnen und so weiter meiner Meinung nach nicht.
      Aber echte Hardcore-Freaks können das Dingen ja aufmachen und den Schleifer mit ner feinen Lötspitze wieder anlöten - das geht. Allerdings sollte man über den zeitlichen Aufwand absolut drüberstehen ;)

      Ein 100k Poti mit 4mm Achse kostet irgendwas ab 1,50 - da lohnt für mich der ganze Aufwand mit reinigen, spülen oder was weiß ich, nicht wirklich, lediglich die 4mm Achse ist entsprechend einzukürzen (dauert 1 Minute). Alten raus und neuen rein = wesentlich schneller und hält wieder viele Jahre ;)
      Locker bleiben - Gruß Jo

      CL 490 - endlich da. 8o
    • Ja nu, das "nicht funktionierende" Poti kann man ja eben schnell mim Multimeter durchmessen. Sollte das MM linear von 0 Ohm bis ~ 100k Ohm beim Drehen ansteigen = alles gut. Dann eben Kondensatoren tauschen ;)
      Zeigt das MM nix an, oder wirre Werte = Poti tauschen.
      Locker bleiben - Gruß Jo

      CL 490 - endlich da. 8o