Verstärker- Lautsprecherumschalter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verstärker- Lautsprecherumschalter

      Tag zusammen!

      Ich habe ein interessantes Produkt angeschafft. Es löst meine bisherigen Kabelorgien, umstecken und rechts-links Vertauschen beim Anschluss mehrerer Verstärker an die Lautsprecher.

      Das Gerät hat folgende Merkmale:

      Betriebsart 1:
      2 Verstärker an den Eingängen können auf 7 Lautsprecherpaare geschaltet werden (es gibt hier auch eine 2-Zonenschaltung)

      und die 2. Betriebsart:
      7 Verstärker an 2 Paar Lautsprecher!

      Ich habe nicht die Klemmen benutzt sondern mir Bananenstecker beschafft und alle Kabel "bananisiert".
      Dazu gibt es eine Fernbedienung plus ein Infrarotauge am Kabel, so das man die ganze Einheit verstecken kann und nur das Infrarotauge sichtbar montieren muß.

      Das erspart mir die vielen Umverkabelungen wenn man Verstärker- und Lautsprecherpaarungen wechseln will.

      EIN Pferdefuß kann sein, daß die LS-Masse an allen Ein- Ausgängen durchverbunden ist.
      ---> Ev. Verstärker mit komplett getrennten Endstufen, also wo die re/li LS-Masse nicht auf gleichem Potential liegt
      Die LEDs sind sehr hell, das kann bei sichtbarer Aufstellung stören.

      Das Innenleben wirkt sehr aufgeräumt, und wenn die Relais über die Jahre ihr Versprechen halten, dann ist das ein Suuupergerät. Oder?
      Das Gerät hört auf den Namen: Omnitronic LUB-27. Kostet ca. 260 Euronen.

      Bilderlein:




      Gruß
      Wolfgang

      PS Falls das hier alles schon bekannt ist, dann einfach Beitrag löschen.
      Bilder
      • 20180725_2228_0175_klein.jpg

        163,2 kB, 718×538, 51 mal angesehen
      • 20180725_2228_0176_klein.jpg

        183,84 kB, 718×538, 16 mal angesehen
      • 20180725_2229_0177_klein.jpg

        184,36 kB, 718×538, 11 mal angesehen
      • 20180725_2228_0174_klein.jpg

        192,08 kB, 718×538, 16 mal angesehen
      ..wenn man einmal damit anfängt ......
    • Hallo Wolfgang,
      über so ein Teil denke ich auch nach.
      Allerdings als Selbstbauprojekt (kommenden Winter ;) ).
      Der Preis ist angesichts der auf den Bildern erkennbaren Qualität angemessen.
      Mit Fernbedienung optimal um schön bequem und schnell vom Hörplatz aus zu vergleichen.
      Viel Spaß damit.

      VG Wolfgang
    • Hallo Wolfgang,
      warum stehen die letzten Bilder auf dem Kopf??? :D
      Das Gerät sieht sehr aufwändig und gut gebaut aus. Mir missfällt nur die gemeinsame Masse für alle Lautsprecher, die dann auch die Massen beider Verstärker verbindet.
      Aber da du das ja sicherlich umfangreich getestet hast und dabei keine Probleme aufgetreten sind.
      Ich könnte mir vorstellen, dass bei Volllastbetrieb diese Masseverbindung durch den fließenden Strom beeinflusst wird. Und damit auch die weiteren angeschlossenen Lautsprecher und Verstärker. Deshalb hatte ich bei meiner hier vor längerer Zeit vorgestellten Umschaltbox grundsätzlich alle Leitungswege zu den Verstärkern und Boxen über Schaltkontakte geführt.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Lieber HaJo,

      Du hast mich ertappt!
      Ich hab noch nicht gemessen ob die freien Relaiskontakte zum Umbau der Masse verwendet werden können. Ich mach das aber sobald es geht, will ja auch wissen ob da 'ne Zeitbombe schlummert. Ich denke (Laie der ich bin) daß v.A. Verstärker mit getrennter Masseführung re/li ein Thema haben.

      Und für Ulli:
      Ich muß beim Messen auch mal danach schauen, aber die Relais schalten unterbrechend (<1 s) und man kann natürlich aus Versehen einen leeren Ausgang anwählen, also wo kein LS drann hängt. Dann hat man auch keine Last!

      Gruß
      Wolfgang
      ..wenn man einmal damit anfängt ......
    • Ach so, der Schaltet den Verstärker auf jeden Fall auf einen Ausgang ?
      Mein Umschalter hat parallel zum Eingang für jeden Verstärker ich meine so 40 Ohm liegen (So eine paar Watt
      Dickwiderstand).

      So was könnte man ja bei deinem an freien Anschlüssen mit Bananensteckern reinstecken.
      Dann hätte man eine "Grundlast" garantiert.

      Ulli
    • Unter dem Label "Omnitronic" sind mir nur sehr selten brauchbare Produkte begegnet.
      Zu meiner PA-Zeit war es sogar das absolute "No-Go", aktive Omnitronic-Komponenten einzusetzen.

      Wo dieser Umschalter zugekauft wurde weiß ich nicht, er seht aber insgesamt überraschend gut aus.

      Ich bin gespannt, was Du aus der Praxis berichten wirst.
      Gruß
      Michael

      -----

      Die Dreherliste ist weg, da die Datenpflege der Signatur zu arbeitsintensiv ist :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spitzenwitz ()

    • ich finde, das vorgestellte Gerät ist für Verstärker der Neuzeit gebaut. Nicht für antike Röhrenverstärker. :rolleyes: Aber dafür gibt es nachstehend eine Lösung:

      beeblebrox schrieb:

      Mein Umschalter hat parallel zum Eingang für jeden Verstärker ich meine so 40 Ohm liegen (So eine paar Watt
      Dickwiderstand).
      Genau so muss man es machen. Dann hat man keine Probleme!
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • HaJoSto schrieb:

      Ich könnte mir vorstellen, dass bei Volllastbetrieb diese Masseverbindung durch den fließenden Strom beeinflusst wird.
      Tag zusammen!

      Ich kannte Omnitronic auch nur als "braucht keiner". Aber dieses Teil hat was...
      Aus Spass (ich hab keinen Röhrenverstärker mehr) kann ich ja mal so einen Blindstecker mit Bananenanschluss basteln.
      40 Ohm und wieviel "Wärmeleistung" sollte der abkönnen?

      Wolfgang
      ..wenn man einmal damit anfängt ......
    • Guten Morgwn!

      Eine Antwort auf Ullis Frage ob immer ein Ausgang aktiv ist:

      Nein, man kann die Ausgänge komplett abschalten, und es gibt sogar eine "mute" Schaltung.
      Also müßte man auf der Eingangsseite eine Last vorhalten (Röhrenverstärkerthema).

      Da man aber die Funktion der Ein- und Ausgänge wechseln kann, müßte man hier zur Sicherheit alle 9 Anschlüsse absichern.... oder?

      Gruß
      Wolfgang
      ..wenn man einmal damit anfängt ......
    • 601_1700_839 schrieb:

      7 Verstärker an 2 Paar Lautsprecher
      ein Traum! :)
      Du sollst Deinen Dualdreher lieben und ehren und keine anderen Marken anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen über Deinen Dualdreher. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen alle Sünden wie z.B. Besitz anderer Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Werdegang: 2.Bildungsweg mittels "dualem Studium" zum "Anlageberater" Grüße
    • Da ich keine Vergleichstests mit meinen Verstärkern mache ist die Widerstandsgeschichte eigentlich nicht
      notwendig, aber ich kenne ja meine Schusseligkeit :D .
      Umschalten und die Röhre vergessen und plötzlich ..... Bummm.
      Das Szenario hatte ich mir vorgestellt und damals auf diese Absicherung geachtet.
      Ist mir (> 7 Jahre) nie passiert. Aber ich wette, wenn ich das nicht gemacht hätte, hätte ich es
      vergessen und die Röhre wäre kaputt gegangen.
      Ich hatte mir auch Gedanken gemacht ob die Widerstände den Klang versauen können, bin aber
      rechnerisch und gehörtechnisch zu dem Schluss gekommen das Nein !
      Messtechnisch ist mir egal wenn ich es nicht höre 8) .

      Ulli
    • nochmals Guten Morgen!

      Ja das mit der Schusseligkeit ... habe auch schon geflucht über mich selbst ;(

      Ich kann sagen daß das Teil seine Euronen wert ist. Ich hatte so wie HaJo auch an einen Selbstbau gedacht, aber als ich das mit der Fernbedienung und dem Fernbedienungsauge gesehen hatte ....

      ...und Morgen dürfen meine neu eingetroffen CL730 das erste Mal daran spielen....
      ..wenn man einmal damit anfängt ......