AKG P8ES Super Nova am C 607?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AKG P8ES Super Nova am C 607?

      Hallo,

      nachdem ich vorgestern von Dietmar einen Arm mit abnehmbarer Headshell gekauft (vielen Dank nochmals, Dietmar!) und diesen in den C 607 montiert habe (war binnen einer halben Stunde erledigt), überlegte ich, welchen Tonabnehmer ich nun dem Spieler spendiere. Ich habe zwar jede Menge Shure-Systeme, doch alle mit Dual-Klick und meist ohne ½"-Befestigungsmöglichkeit. Meine Wahl fiel auf eines der beiden besten Pferde in meinem Stall, das AKG P8ES Super Nova, das ich zu Beginn des letzten Jahres nach einem frischen Retipping bei Axel Schürholz erstanden hatte. Dieses System spielt, in ein TK 14 eingebaut, wirklich wunderbar z.B. im 1229. Der C 607 hatte ja im Serienarm das TKS 52E, das zwar auch nicht schlecht, aber eben nicht das Ende der Fahnenstange ist. Das Ergebnis fiel jedoch trotz sorgfältiger Justage mit hilfe iener Schablone á la Schön leider allzu ernüchternd aus: Im 607 klingt das AKG-System fürchterlich gepresst und verzerrend, was sich vor allem bei Klaviermusik sehr störend bemerkbar macht. Wie gesagt war damitim 1229 ales in bester Ordnung, und auch das TKS am 607 funktionierte ohne derlei Ungemach.

      Was könnte ich hier falsch gemacht haben? Eignet sich die Kombi P8ES/505-2-Arm nicht? Hat jemand andere Erfahrungen gemacht als ich?

      Beste Grüße, Uwe
      Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!
    • Hallo Uwe,
      ich kann nur bestätigen, dass das System am 721 zu einem tollen Klangerlebnis führt.
      Der Tonarm des 721 gehört ja zur "mittleren Gewichtsklasse"
      Gruß Alois
      Dual 721 mit Ortofon OM30, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409
    • Das ist es doch gerade, Alois!

      Seit etwa 1990, als ich mein erstes P8ES Super Nova als Erstbestückung zu meinem TD 320 erwarb, weiß ich um seine exzellenten Abtast- und Wiedergabeeigenschaften. Dito bei meinem jetzigen am 1229. Umso maßloser bin ich nun enttäuscht, wie man sich sicher denken kann.

      Ich werde den Abtaster probehalber mal wieder in ein TK 14 schrauben und nochmals am 1229 oder einem anderen meiner älteren Duals testen. Die Gegenprobe, also die Rückrüstung des 607 auf seinen Originalarm samt TKS 52E, indes kommt wohl kaum mehr in Frage.

      Beste Grüße, Uwe
      Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!
    • Hallo Uwe...

      Darf ich meinen Senf hinzugeben?
      Vg
      Ludger
      Dual CS 621
      Aikido Phono 1+
      AKG P 8 ES Super Nova VDH II mit Shibata Nadel :thumbsup: :rolleyes:
      Dual CS 621
      Pro-Ject Phono Box S
      AKG P8 ES Super Nova mit elyptischer Nadel
      Technics SU-V7
      Toshiba XR-Z 70
      Toshiba ST-S 33
      Infinity Kappa 8.2 i sandgestrahlt
      Sennheiser RS 180

      Dual CV 1600
      Dual CT 1440
      Technics SL-P 440
      Onkyo CP-1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA VDH II S
      Pro-Ject Phonobox S
      Heco Sateliten - Subwoofer Kombi Canton Plus GX
      Canton Plus XL
      Heitronic stone outdoor

      8o :thumbup:
    • Ich mache es einfach mal ...

      Dual CS 621-1 mit AKG P8ES SUPERNOVA und Shibamata ääähhmmm Shibata Nadel von Axel Schürholz

      Dual CS 621-2 mit AKG P8ES SUPERNOVA und elyptischer Nadel von Herrn Schulte

      ONKYO CP1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA und VDH II S Nadel aus EBay für 56,00 Euro mit originaler Nadel

      Allesamt klangliche Höhepunkte ... auch Letzteres ... ohne Gummiverhärtung...

      Prägnante Höhen, satter Bassbereich und vpn der räumlichen Auflösung mal ganz zu schweigen...

      Ihr müsstet es hören .... nur einfach genial ..

      Vg
      Ludger
      Dual CS 621
      Aikido Phono 1+
      AKG P 8 ES Super Nova VDH II mit Shibata Nadel :thumbsup: :rolleyes:
      Dual CS 621
      Pro-Ject Phono Box S
      AKG P8 ES Super Nova mit elyptischer Nadel
      Technics SU-V7
      Toshiba XR-Z 70
      Toshiba ST-S 33
      Infinity Kappa 8.2 i sandgestrahlt
      Sennheiser RS 180

      Dual CV 1600
      Dual CT 1440
      Technics SL-P 440
      Onkyo CP-1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA VDH II S
      Pro-Ject Phonobox S
      Heco Sateliten - Subwoofer Kombi Canton Plus GX
      Canton Plus XL
      Heitronic stone outdoor

      8o :thumbup:
    • Habe das letzte erwähnte gestern unter das Onkyo Headshell geschraubt und justiert ... einmal nachjustiert ...

      Jetzt läuft, für mich, ein Klangtest ab.
      Andreas Vollenweider - down to the Moon

      Voller Dynamik Hochton und Bassbereichen ... prägnantes Harfen- und Geigenspiel ...
      Boahhh ... ich bekomme Goospoggs ....
      Pickekarme .... :saint:

      Vg
      Ludger
      Dual CS 621
      Aikido Phono 1+
      AKG P 8 ES Super Nova VDH II mit Shibata Nadel :thumbsup: :rolleyes:
      Dual CS 621
      Pro-Ject Phono Box S
      AKG P8 ES Super Nova mit elyptischer Nadel
      Technics SU-V7
      Toshiba XR-Z 70
      Toshiba ST-S 33
      Infinity Kappa 8.2 i sandgestrahlt
      Sennheiser RS 180

      Dual CV 1600
      Dual CT 1440
      Technics SL-P 440
      Onkyo CP-1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA VDH II S
      Pro-Ject Phonobox S
      Heco Sateliten - Subwoofer Kombi Canton Plus GX
      Canton Plus XL
      Heitronic stone outdoor

      8o :thumbup:
    • Hallo,

      Du schreibst nicht welchen alternativen Tonarm Du verbaut hast. Ich vermute es könnte einer vom 505-2 gewesen sein.

      Nun auch beim Umbau können Fehler auftreten.

      Versteh das bitte nicht falsch - aber der Spruch - Never change a running System - nun er hat oft seine Berechtigung.

      Teste im jetzt verbauten Tonarm doch einmal ein anderes - zum Tonarm passendes System.

      Wenn das auch nicht klingen sollte .... nun dann...

      bis denne

      Wolfgang
    • Sorry, hatte deinen Text nicht ganz verinnerlicht ... die Wärme ...

      ". Das Ergebnis fiel jedoch trotz sorgfältiger Justage mit hilfe iener Schablone á la Schön leider allzu ernüchternd aus: Im 607 klingt das AKG-System fürchterlich gepresst und verzerrend, was sich vor allem bei Klaviermusik sehr störend bemerkbar macht"

      Hallo ...

      Das SUPERNOVA in Verbindung mit einer Shibata bzw VDH Nadel ist eine kleine Diva.
      Ich habe bei meinem ersten auch lange justiert und verschoben und gedreht bis es passte.. aber es lohnt sich...
      Bei dem an meinem Onkyo ging das sehr schnell...

      Beim Dual Einbau auf TK mit einer Überhanglehre .... dann mit meiner verspiegelten Schablone, Tonarmwaage auf 1,25 eingestellt, Antiscating justiert.
      Probehören ... Nachjustage per Gehör ... passt.

      Vg
      Ludger
      Dual CS 621
      Aikido Phono 1+
      AKG P 8 ES Super Nova VDH II mit Shibata Nadel :thumbsup: :rolleyes:
      Dual CS 621
      Pro-Ject Phono Box S
      AKG P8 ES Super Nova mit elyptischer Nadel
      Technics SU-V7
      Toshiba XR-Z 70
      Toshiba ST-S 33
      Infinity Kappa 8.2 i sandgestrahlt
      Sennheiser RS 180

      Dual CV 1600
      Dual CT 1440
      Technics SL-P 440
      Onkyo CP-1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA VDH II S
      Pro-Ject Phonobox S
      Heco Sateliten - Subwoofer Kombi Canton Plus GX
      Canton Plus XL
      Heitronic stone outdoor

      8o :thumbup:
    • Hallo,

      ja, der Arm ist wohl vom 505-2. Welcher Abtaster würde denn optimal zu diesem Arm passen? Habe nun mein AT 13 EaX montiert, bei dem diese Verzerrungen bei der genannten Platte ebenso auftreten. Also ist das P8ES zunächst mal exkulpiert.

      Beste Grüße, Uwe
      Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!
    • Hi Uwe.

      Ich habe auch bei Klavierkonzerten oder Bert Kaempfert keinerlei Probleme mit den AKG's...

      Ist der Arm evtl länger wie der Originalarm?
      Vg
      Ludger
      Dual CS 621
      Aikido Phono 1+
      AKG P 8 ES Super Nova VDH II mit Shibata Nadel :thumbsup: :rolleyes:
      Dual CS 621
      Pro-Ject Phono Box S
      AKG P8 ES Super Nova mit elyptischer Nadel
      Technics SU-V7
      Toshiba XR-Z 70
      Toshiba ST-S 33
      Infinity Kappa 8.2 i sandgestrahlt
      Sennheiser RS 180

      Dual CV 1600
      Dual CT 1440
      Technics SL-P 440
      Onkyo CP-1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA VDH II S
      Pro-Ject Phonobox S
      Heco Sateliten - Subwoofer Kombi Canton Plus GX
      Canton Plus XL
      Heitronic stone outdoor

      8o :thumbup:
    • LudgerNRW schrieb:

      Ist der Arm evtl länger wie der Originalarm?
      Hallo Ludger,

      ich hatte ja hier vor einigen Tagen nach einer Umrüstmöglichkeit gefragt und unter anderem diesen Tipp genannt bekommen, den ich unter Verwendung von Dietmars Teilen auch umgesetzt habe. Zuvor verglich ich die Geometrie des ausgebauten Original-Arms mit der des zum Umbau vorgesehenen und konnte - erwartungsgemäß - keine Unterschiede erkennen. Ich denke zudem, dass Geometriefehler bei der Anwendung der Schön-Schablone aufgefallen wären.

      Im Nachhinein bin ich geneigt zu denken, dass es wirklich blöd ist, dass zum originalen TKS 52E keine anderen Nadeln passen, insbsondere nicht die Nadeln Ortofon 20 - 40.

      Beste Grüße, Uwe
      Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!
    • Hallo Uwe .

      Also, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da nur eine Systembaureihe passen soll.
      Das hiesse ja im Umkehrschluss, dass für en System ein Arm entwickelt worden wäre... Das waere schwachsinnig...

      Wenn bei deinem AKG wie auch beim AT 13 gleichartige Fehler auftreten würde ich vielleicht mal weg von der Schablone, nach Augenmaß und dann nach Gehör einrichten ... Das wäre einen Versuch wert ...

      Vg
      Ludger
      Dual CS 621
      Aikido Phono 1+
      AKG P 8 ES Super Nova VDH II mit Shibata Nadel :thumbsup: :rolleyes:
      Dual CS 621
      Pro-Ject Phono Box S
      AKG P8 ES Super Nova mit elyptischer Nadel
      Technics SU-V7
      Toshiba XR-Z 70
      Toshiba ST-S 33
      Infinity Kappa 8.2 i sandgestrahlt
      Sennheiser RS 180

      Dual CV 1600
      Dual CT 1440
      Technics SL-P 440
      Onkyo CP-1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA VDH II S
      Pro-Ject Phonobox S
      Heco Sateliten - Subwoofer Kombi Canton Plus GX
      Canton Plus XL
      Heitronic stone outdoor

      8o :thumbup:
    • Ich werde mal anders herum vorgehen und einen anderen mit RCA-Kabeln ausgerüsteten Plattenspieler (TD 320 mit ELAC 796 HSp, CS 5000 mit Super OM 20, 1239 mit jedem in einem TK xx montierten System hätte ich zur Auswahl) an den CV 1250 anschließen. inzwischen habe ich nämlich den in Verdacht, genauer gesagt die, nun ja, eher suboptimalen RC4559 insbesondere im RIAA-Vorverstärker. Heute werde ich wohl kaum noch dazu kommen, aber morgen dann.

      Beste Grüße, Uwe
      Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!
    • Uwe .. halte mich mal auf dem Laufenden ....

      Vg
      Ludger
      Dual CS 621
      Aikido Phono 1+
      AKG P 8 ES Super Nova VDH II mit Shibata Nadel :thumbsup: :rolleyes:
      Dual CS 621
      Pro-Ject Phono Box S
      AKG P8 ES Super Nova mit elyptischer Nadel
      Technics SU-V7
      Toshiba XR-Z 70
      Toshiba ST-S 33
      Infinity Kappa 8.2 i sandgestrahlt
      Sennheiser RS 180

      Dual CV 1600
      Dual CT 1440
      Technics SL-P 440
      Onkyo CP-1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA VDH II S
      Pro-Ject Phonobox S
      Heco Sateliten - Subwoofer Kombi Canton Plus GX
      Canton Plus XL
      Heitronic stone outdoor

      8o :thumbup:
    • Bislang habe ich noch jedes System mit Hilfe des Schablone zum Spielen bekommen. Allerdings nicht mein Shure V15 IV, das (bezeichnenderweise?) ähnlich verzerrt, jedoch nicht mit der der N-95ED entsprechenden und zum M95 passenden Nachbaunadel PM3155E und auch nicht seine Nadel im M95-Body :/ .

      Beste Grüße, Uwe
      Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!
    • Zum Originalarm: Allzu groß scheint die Auswahl ja nicht gewesen zu sein. Welche TKS außer dem 52E gab es denn seinerzeit zu kaufen? Welche Qualitätsstufe hatten die? Und mit welchem Abtaster war ein CS 505-2 ab Werk ausgerüstet?

      Beste Grüße, Uwe
      Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!
    • Hallo,

      viele deiner Fragen findes Du hier nach einigem stöbern beantwortet.

      hifi-archiv.info/dual.html

      Der 505-2 hatte ab Werk das DMS 165E das entspricht dem OMB 10, der 505-4 hatte mal für ein paar Jahre das 168E - das entsprach dem OMB 20. Heute hat er direkt das OMB 10 verbaut.

      Grds gab es für jeden der frühen ULM Spieler einen Halbzoll Umrüstsatz - aber wirklich viele haben das damals wohl nicht genutzt.

      Die meisen Plattenspieler wurden mit dem System genutzt das ab Werk verbaut war. Ich wär vor dreißig Jahren auch nicht auf die Idee gekommen, ein anderes System zu nutzen.

      bis denne

      Wolfgang
    • Stimmt, Wolfgang, ich ebenfalls nicht!

      Der Austausch von Systemen geschah damals bei mir eher aus der Notwendigkeit, ein defekt gewordenes zu ersetzen. Damals hatte ich aber auch nicht mehr als einen einzigen (!) Plattenspieler gleichzeitig.

      Der Umbau meines CS 607 auf den 505-2-Arm war in erster Linie motiviert durch die Möglichkeit, nun mit Hilfe vergleichsweise preisgünstiger Tonarmköpfe schnell mal den Abtaster tauschen zu können. Die Adapterplatten für den Originalarm kosten ja knapp das Doppelte des Preises der Köpfe. Zudem war man, wie auch oben zu lesen, in der Wahl eines TKS-Systems immer sehr limitiert - und ist es heute umso mehr.

      Weiter oben (oder in einem anderen Thread?) hatte ich behauptet, dass an solch ein TKS nur die spezifischen Nadeln passen. Das stimmt so nicht! ich habe derzeit nur einen OM5-Nachbau hier liegen, der sich problemlos auf den TKS-Generator stecken lässt. Viel Halt hat er dort allerdings nicht, und das Ganze sieht auch wegen des langen nackigen Generator-Köpers nicht sonderlich vorteilhaft aus. Dennoch liebäugle ich mit der Anschaffung einer Nadel 30 oder gar 40.

      Beste Grüße, Uwe
      Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!