Dual 1219 mit Modifikation?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual 1219 mit Modifikation?

      Hi zusammen,

      dies ist mein erster Beitrag hier - ich hoff ich mache alles richtig...
      Also ich habe seit gestern endlich einen richtig funktionierenden 1219er. Hab den zufällig im Keller eines Kollegen gesehen, mir unter den Nagel gerissen und ohne viel Aufwand wieder zum laufen gebracht.

      Mir tut sich jetzt aber eine Frage auf: Was ist das da hinten links? Hab das so noch nicht gesehen - das nicht fix verbaute Teil hat die Umrisse einer Steckdose und das fix Verbaute lässt sich endlos in beide Richtungen drehen...



      Würde mich freuen wenn mich jemand aufklären kann.

      In diesem Sinne, schönes Wochenende!
    • Hallo,
      das ist ein Mitlaufbesen ( der Besen an sich fehlt wohl......) Das Teil was die Umrisse einer Steckdose hat passt auch in solch eine rein und leitet die elektrostatischen Aufladungen ab....... Meine Meinung: brauch man nicht wirklich.

      LG Jochen
      hört mit 701,704,714Q, 728Q, 741Q,1219, 1229, 630Q, 628, 627Q 621,606,601,521,506,505-4,505-3,504, 502,C919 :P :P :P
    • Neu

      Hallo,

      Ruffdrafter schrieb:

      - der Besen fehlt dann wohl, ja. Aber jetzt macht das Ganze auch für mich Sinn.

      So kann es "komplett" aussehen:



      Über das "Kabel" werden entstehende statische Aufladungen abgeleitet. Über diesen "Stecker-Einsatz" wird dann an den Schutzkontakten "geerdet".

      Läßt man so einen Mitlaufbesen ohne Erdung mitlaufen, kann es zu recht starker "statischer Aufladung" kommen. Das kann dann richtig "knistern".

      Die Teile gibt es auch in "klassischer":




      Diese "Mitlaufbesen" gibt/ gab es in zig verschiedenen Designs, und Ausführungen. Von ein "paar Euro" bis hin zu dreistelligen Eurobeträgen.

      Sogar als Tangential- "Mitlaufbesen" gab es die Teile mal. So einen würde ich mir auch noch einmal zur "Zierde" an einem passenden Spieler "montieren". Leider ist mir noch keiner "zugelaufen". :P

      Den Transrotor- Besen hätte ich mir nicht gekauft, der war mal "Beifang" (mit zusätzlichen Ersatz-Pinseln und verschiedenen anderen Teilen). Zum Einsatz kommt der eher nicht. Ist halt nur zur "Zierde" da. Zum Pio passt der meiner Meinung nach optisch ganz gut.
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...