Dual CS 721 klingt "dumpf"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual CS 721 klingt "dumpf"

      Hallo,
      ich habe ein Problem mit meinem CS 721. Wie schon beschrieben, klingt er recht dumpf. Ich hatte Ihn bei audiotronic in Heidelberg überholen lassen, als System ist ein Grado "silver" verbaut. Auflagekraft und anti-skating stimmen...könnte Spielen an der Tonarmhöhe helfen? (und wie geht das genau, ich finde keine Anleitung).
      Ach ja...wegen phono pre...ich nutze den internen pre des accuphase E207.
      Gruß,
      Lars
    • Moin!

      solange es "recht dumpf" klingt, wie du schreibst, und nicht "sehr dumpf", könnte es am Grado liegen. Das ist die typische Klangcharakteristik. Präsenzsenke mit nur leichtem Hochtonanstieg -> kann in vielen Ohren dumpf klingen, je nachdem was man vorher gehört hat und gewohnt ist.


      Gruß
      Patrick
    • Ja, daran hatte ich auch schon gedacht...ob recht dump oder sehr dumpf ist natürlich schierig zu definieren...ich empfinde es als sehr dumpf, daher wende ich mich ja hierher....aber es ist doch richtig, dass die TA Höhe da auch Einfluß haben kann? Sollte man da experimentieren? Und wenn ja...wie geht das...ich finde keine Anleitung zum CS721 im Netz....
      Welches System klänge denn brillanter?
      Gruß,
      Lars
    • Moin Lars!

      Sorry, aber habe selber noch nie ein Grado "silver" gehabt und daher kann ich keinen Vergleich aus meinen Erfahrungen anstellen, aber . . .
      . . . aus meiner ganz persönlichen Sicht (höre u.a. mit Goldring, Nagaoka und AT -alle etwas "klarer", heller und neutraler aus meinem Hörempfinden-) ist das Goldring 1042 mit seinem Gyger S - Schliff eine deutlich höhere und "bessere" Nummer wie dein jetziges Grado "silver" mit dem elliptischen Diamant.

      Hm . . . nur mal zur Sicherheit gerfragt. Wie lange ist denn die Überholung her?

      Könnten die Tonabnehmerkontakte am Tonkopfhalter evtl. korrodiert sein!?
      Hier mal ein Bild welche ich meine (nur beispielhaft hier mal von einem 731Q)


      Auch die Rohrenden des TK und ggf. die Anschlüsse am System könnten da ein Kontaktproblem haben.
      Beim TK müssen nicht die ganzen Stifte bearbeitet werden, sondern nur die "Rohrenden", da nur diese den Kontakt herstellen.

      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Hallo Lars!

      Das Grado kenne ich, ein Hochtonwunder ist es nicht. Da hilft auch ein Herumjonglieren mit Kapazitäten nichts, da es ein Moving Iron ist, wird der Hochton nicht besser. Mein Grado Gold ruht im Schrank, es klingt behäbig rund, auf keinen Fall frisch.
      Ich rate zum Tonabnehmertausch.

      Grüße Raphael
    • Erstmal Danke für die Antworten und den link zur Anleitung.
      Die Überholung ist noch nicht irklich lange her, das Gerät läuft auch sonst superrund...
      Das Goldring hatte ich auf meinem Systemdek IIX, den ich allerdings mit dem System verkauft habe...vielleicht wechsel ich dann doch das System...habt Ihr eine Empfehlung? Wie man merkt, mag ich es gerne spritziger/dynamischer/heller...:-)
    • lagan37 schrieb:

      P.S.: was macht man eigentlich gegen das Bedürfnis, sich immer neue Plattenspieler zu kaufen? Gibt es da was?
      och du musst dir nur bewusst werden das der 721 einer der besten dreher ist der jeh gebaut wurde , und das zur hochzeit der plattenspieler technick , das teil ist leiser als die meisten top riemen antriebe .. dann kommst schnell vom nicht gutgenug auf " mein Schatz " und soo günstig :)

      ps: steck die kohle für nen weiteren dreher lieber in ein dekatentes tonabnehmer system ;) das macht mehr freude

      grüsse maik
    • Wenn dir das 1042 gefallen hat, am 721 läuft es auch gut.

      AT33PTG2 läuft bei mir am 704 :rolleyes:

      Ortofon 2M Black

      Nagaoka MP 500

      Gruß Peter
      CS 704/ AT33PTGII, CS1219/AT20SLA, Rotel RA 812, Quadral Amun
      CS 701/M20E, Braun PS500/Empire 500ID,


      Abzugeben: 1019, 1226
    • lagan37 schrieb:

      Ja, hatte er...audiotronic in Heidelberg ist eigentlich eine recht gute Adresse, denke ich....machen viel high-end deutschlandweit...
      Hast du denen deine klanglichen Vorlieben geschildert? -> dann falsch beraten
      Haben sie die Tonarm-Systemresonanz ermittelt? Ohne Gewähr, aber ich glaube, dass das Grado nicht optimal mit dem Tonarm harmoniert. Ich fand es immer am besten an leichten Tonarmen, an mittelschweren wird meiner Erfahrung nach der Tieftonbereich immer aufgeblasener und matschiger. Das aber nur nebenbei und ohne Gewähr. Ich kenne zwar das Grado und habe viele Vergleiche, daher meine Vermutung, aber ausgerechnet die Kombi mit dem 721 kenne ich nicht. Aber zurück zum Thema, haben die die Resonanz ermittelt? Liegt sie im optimalen bereich (oder, so vermute ich, darunter)?

      Gruß
      Patrick