Dual CS 714Q oeffnen und Spannung und Frequenz aendern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual CS 714Q oeffnen und Spannung und Frequenz aendern

      I moechte meinen Dual CS 714Q von Deutschland mit nach Kanada nehmen. Deshalb muss ich die Spannung und Frequenz aendern, von 220V -> 110V und 50Hz -> 60Hz.
      1. We kommt ich an die Elektronik ran?
      2. We kann ich die Spannung aendern?
      3. We kann ich die Frequenz aendern?
    • Den Dreher öffnen ist nicht das große Problem:

      Nimm einfach die Serviceanleitung vom CS 731Q.

      Was zu ändern ist, findet sich hier.

      Kanada, lockt Dich da die Cannabis-Freigabe? :D Heißt denn wohl künftig nicht mehr Cannabis sondern Cannadabis.

      Gruß

      Uli
      CS: 505-3, 510, 601, 701, 741Q
      CV: 440
      CT: 440
      CR: 5950 RC
      CC: 1280, 5850 RC
      CD: 40, 5150 RC
      CL(X): 9020, 9200, MA2
      und: DK170, MC2555
    • Um die Transportsicherungsschrauben zu lösen, diese zunächst losschrauben. Das untere Ende zu Plattentellermitte schwenken, dann kann man das Chassis aus der Zarge bekommen. Wichtig ist es zuvor auf der Rückseite die beiden Schrauben der Kabeldurchführung zu entfernen. Wegen der Transportsicherungsschrauben siehe auch eine BDA eines älteren Modells wie dem 1225.

      Gruß Uli
      CS: 505-3, 510, 601, 701, 741Q
      CV: 440
      CT: 440
      CR: 5950 RC
      CC: 1280, 5850 RC
      CD: 40, 5150 RC
      CL(X): 9020, 9200, MA2
      und: DK170, MC2555
    • Hi !

      Für Kanada mußt Du nur das Netzkabel an der Trafoplatine in der Trafokiste von 0 - 220V auf 0 - 110V umsetzen (ein Kabel umlöten).
      Die Netzfrequenz ist dem Direktantrieb egal. Der wandelt die sowieso in Gleichspannung um und regelt damit den Antrieb.

      Dann kommt es drauf an, welche Tellervariante Du hast: Sägezahnteller oder Pickelteller.
      Die Sägezahnteller-Variante kann mit dem einreihigen Stroboskop nur 33 upm anzeigen, wobei 50 und 60 Hz Markierungen ineinander "gesägt" vorhanden sind.
      Die Pickeltellervariante hat vier Strobolinien, je 2 für 50Hz (33 & 45) und 2 für 60 Hz (33 & 45).

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • wacholder schrieb:

      Wo war ich nur mit meinen Gedanken ... ?
      Beim 704?

      :D
      LG, Ernst

      Tja, infiziert mit "Dualitis" ;( ... :D

      Im Moment spielt: Dual CV1500RC mit Dual CS650RC mit Empire 1000ZE/X und Elipson 1303...

      1015 - 1019 - 1214 - 1219 - CS701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
      CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
      CR 120 - CR 220
      CV 1200 - CV1500RC - CV1600
      CT8 - CT18 - CT19 - CT1240 - CT1540RC
      RC154 - CP1 Weiss (2x)
      CL 170 auf LF-2
      C 839RC - C-901 - TG-29
      und
      Marantz/Luxman/Uher Freak! ^^
    • hhorn_ca schrieb:

      Danke Uli, ich habe es geschafft an die Elektronik heranzukommen.

      Hallo Peter und Alfred,
      muss ich da jetzt noch etwas mit der Netzfrequenz machen? Ich habe woanders gelesen dass die Netzfrequenz einen Einfluss auf die Motorgeschwindigkeit hat.
      Wie schon erwähnt wurde, bei diesem konkreten Antriebskonzept gibt es keinerlei Einfluss!

      Die Netzspannung wird als erstes gleichgerichtet und Gleichspannung hat immer die einheitliche Frequenz von 0 Hz :)