Achsbruch 1219

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Achsbruch 1219

      Hallo
      Leider hat mein 1219 einen Achsbruch Motorwelle. Kennt das jemand. Was kann ich machen?
      Neuer Motor?

      Ärgerlich das ganze, da der 1219 bis auf das übliche (verharzt und Modeselektorgummi defekt-schon behoben) ist.
      Den Motor habe ich geöffnet da er so komisch lief-ok trocken und wahrscheinlich die gebrochene Achse-wie schafft man sowas???

      Gruß Andy
      Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !
    • oh Andy
      Sachen gibt’s , ich weis nicht was man anstellen muß daß die Achse bricht,
      ich glaub jetzt ist ein neuer Motor fällig ?(
      wenn du zufällig einen SM400 rumliegen hast könntest du den einsetzen
      haben hier ja schon mehrere gemacht

      Albert
      Gruß
      Albert
    • Hallo Andy,

      einen ungewarteten 1219-Dosenmotor, der vor ca. 2 Jahren beim letzten Einsatz noch einwandfrei ruhig lief, hätte ich abzugeben.
      Bei Interesse Konversation... ;)

      Edit: Foto...
      Gruß Gerd :)

      2x 714Q 1/2", 491A Grundig, Dual-Leuchtwürfel
      :P , 2x Technics SL-Q2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sv-treiber ()

    • Ist der Motor aus einem 1019 identisch?
      Da hätte ich noch eine Schlachtplatte...
      Grüße,
      Alex


      Dauerspieler:
      Elac 18H / STS 240, Perpetuum Ebner PE 33 / Shure M3D, Thorens TD 150 MK I / Pickering V15 AT1

      Es steht noch mehr 60er-Jahre Kram rum, spielt aber nicht immer...
      Für mich muss Musik hören ganz einfach Spaß machen, sonst ist es verschenkte Lebensfreude.
    • hi Andy, die Motorwelle von dem 1019 Motor ist dicker als die von dem 1219/ 1229.
      Durch den kleineren Teller hat der 1019 ein anderes Übersetzungsverhältniss, d.h. die Antriebsrolle ist größer als wie bei dem 1219.
      Leider sind die vollkommen inkompatibel.
      Gruss Armin
      ich habe zu viele Radios ,Plattenspieler und Fahrräder

      reibt und glühts nicht -ist`s nichts

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tubesaurus ()

    • und ich sagte noch nicht mit der Holzhammermethode versuchen so einen Motor zu öffnen!

      Scherz beiseite, so einen "Achsbruch" habe ich noch nie gesehen. Es sieht aber so aus, als wenn die Achse selber noch in einem Stück ist, diese sich aber aus dem Rotor gelöst hat. Sehe ich das richtig?

      Gruss Armin
      ich habe zu viele Radios ,Plattenspieler und Fahrräder

      reibt und glühts nicht -ist`s nichts
    • Hallo Andy,

      ich geb's ja zu, dass ich auch schon mal eine gebrochene Rotorwelle bei solch einem Motor hatte, und dazu auch noch selbst verursacht ;( . Ich war beim Zerlegen schlicht zu forsch mit der Außen-Sprengringzange...

      Glücklicherweise hat mir ein anderes Forumsmitglied einen Motor mit defekter Statorwicklung überlassen, sodass ich aus den beiden defekten einen lauffähigen bauen konnte.

      Beste Grüße, Uwe
      Ein Leben ohne Plattenspieler und Schallplatten ist möglich, aber sinnlos!
    • schrauber71 schrieb:

      Leider hat mein 1219 einen Achsbruch Motorwelle.
      Na, so etwas. Ich habe bei mir einen defekten 1219 rumliegen. Nach einer KTS-OP wollte ich ihn transportieren, hatte aber plötzlich nicht mehr die Kraft in der Hand, ihn abzusetzen. In der Folge gab es einen Bruch des Tonarms und der Innenrahmen ist etwas verzogen. Ich habe vor, ihn auszuschlachten und in Einzelteilen anzubieten.

      Der Motor sollte eigentlich funktionieren.

      Beste Grüße