FRAGE DUAL 1015 F

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FRAGE DUAL 1015 F

      Guten Morgen,
      habe einen spontanen Kauf in der Bucht getätigt, ein günstiger DUAL 1015f für mein Arbeitszimmer. Das Teil kam gestern an, zwar gut verpackt aber leider gab es ein paar Schäden.

      1. Das Tonarmgewicht war locker. Habe es nun einigermaßen fest bekommen, hängt aber noch ganz leicht runter. Mit der Tonarmwaage konnte ich aber trotzdem das M71 und nadel auf 2,6g bringen.
      2. Es läuft nur ein Kanal, offenbar hat der Tonkopfträger Kontaktprobleme, ein Bügel ist lose (weiss), vermutlich das Problem. Das System scheint nur eingeklickt. Habe jetzt ein gebrauchtes geordert.

      Ist es normal dass das gegengewicht etwas locker ist bzw. Nur schwer fixieren lässt? Es hängt ein paar mm runter.

      Gruß Frank
    • Hallo Frank,

      Herzlich willkommen im Forum. Ich habe auch einen 1015f im Arbeitszimmer. :)


      Hier ist die Bedienungsanleitung: hifi-archiv.info/Dual/1015F/

      Die Gewichtseinstellung ist eine sehr ungewöhnliche Konstruktion, wo man das Gewicht durch die äußere Schraube verstellt und in der Mitte festdreht. Kontrolliere, ob du den Arm korrekt ausballanciert und dann die Federauflagekraft eingestellt hast (S.10f).

      Die Tonkopfträger sind leider etwas anfällig. Die Kontaktplättchen auf der Oberseite kann man kleben oder mit einem heißen Nagel versuchen wieder zu verschweißen. Auch laufen gerne die Kontakte an und führen zu Kanalausfällen und brummen. Die sollte man vorsichtig reinigen. Die Shures sind aber auch nicht ganz frei von Kanalausfällen. Du kannst den Spulenwiderstand messen. Er muss auf beiden Seiten ungefähr gleich sein (600-700Ohm).
      Gruß
      Thechnor
    • Hallo,
      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja habe den Arm so gut es geht ausbalanciert, die digitale tonarmwaage zeigte 2.6g. Mal sehen was der neu bestellte tonkopfträger bringt.
      Im Wohnzimmer läuft übrigens ein 1010f mit so viel Spielfreude, dass ich meinen transrotor ZET1 selten benutze.
      Gruß Frank
    • Hallo zusammen,
      So neues TK116 montiert....... Und... Leider immer noch kein Ton. Vorher war zumindest mal ein Kanal zu hören. Ggf. Ist das M71 defekt. Hat jemand eine Idee? Ggf. Ein M71/75, das er mir leihen könnte? Oder mag jemand aus dem Raum Köln helfen für einen kasten Bier ;) alternativ biete ich für die gangbarmachung des 1015 eine wechselachse an, die offenbar in das Gehäuse gefallen ist.
      Gruß Frank
    • hi Frank,
      wie oben schon geschrieben wurde, den Widerstand von den Spulen am M75 messen. Und am besten die ganze Verkabelung bis zu den pins vom M75 durchmessen.
      Wenn Du mal ein Detail Bild von dem TK und den Käbelchen machen würdest, könnte man damit beurteilen ob die crimps evtl. die Ursache sein können.
      Wie es aussieht, ist auch eine generelle Wartung angesagt, incl. Ölen der Motorlager. Wenn das richtig gemacht wurde, garantiere ich Dir daß dann der 1015
      erst richtig Spass macht.
      Gruss Armin
      get up and boogie!
    • FSFAN schrieb:

      Hi Armin,
      Danke dir. Leider kann ich selber nicht messen und habe auch kein Equipment. Ich versuche mal ein Bild hochzuladen
      Vielleicht findet sich ja noch jemand, der eine Wechslerachse benötigt und dafür den 1015 flott macht.
      Gruß Frank
      Hallo Frank. Um welche Wechselachse handelt es sich denn?
      Da ich in Köln arbeite könntest Du mir den 1015 doch kurz vorbeibringen in der Mittagspause.
      Nur so als Idee. Gruss Armin
      get up and boogie!
    • Hallo Armin,
      Das hört sich doch nach einer guten Idee an. Bezüglich der Wechselachse kann ich nicht so viel sagen. Die liegt unten im Gehäuse, ist aber eine schmale, nicht die dicke Single Achse. Wie gesagt, kasten Kölsch ist auch drin. Kann man sich hier privat Nachricht senden, wegen Telefonnummer?

      Gruß Frank