DUAL455 - Brummen bei höherer Lautstärke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DUAL455 - Brummen bei höherer Lautstärke

      Hallo zusammen,

      unser DUAL455(gebraucht aus der Bucht) hat leider immer leichte Nebengeräusche(brummen), wenn wir mit höherer Lautstärke hören. Das Geräusch tritt nur auf, wenn wir das Teil an den Eingang der Pro-Ject Phono-Box S anschliessen.

      Jetzt habe ich den DUAL mal geöffnet, und musste feststellen, das an der TA-Anschlussplatine schonmal rumgelötet wurde:


      Kann mir eventuell jemand sagen(oder sogar mal in seinem 455 schauen- Plattenteller ab reicht schon), ob der Lötanschluss der schwarzen Ader am Abgang der Platine auch nicht belegt ist.
      Was hat die schwarze Ader für eine Funktion? Sie führt mit den anderen Adern in den Tonarm - vorne am headshell hat es aber nur vier Anschlüsse und der Anschluss-Sockel für selbiges ist aus Kunststoff.

      Meine Vermutung ist, dass es irgendwie ein Masse-Problem am Tonabnehmer gibt. Das einzige, was ich im Netz zum TA-Anschluss eines DUAL gefunden habe: dual.pytalhost.eu/461s/

      Allerdings ist das für einen 461 - für unseren 455 hab ich leider nichts dazu finden können.

      Besten Dank und mfG - highsound
    • Hi....?
      Das schwarze Kabel ist das Massekabel vom tonarm.
      Weiß ist Linker Kanal
      Blau ist Linker Kanal Masse
      Rot ist Rechter Kanal
      Grün ist Rechter Kanal Masse.

      Das Massekabel vom tonarm ist meistens erst zu sehen wenn man den TK abnehmen tut.

      Beste Grüße Carsten

      Edit.
      Löte ein zusätzliches Kabel an der gegenüber liegenden Seite der Tonarm Masse an.
      Und verbinde es mit der masseschraube vom verstärker dann sollte das brummen weg sein.
    • Hallo Carsten,

      besten Dank erstmal für Deine schnelle Anwort :thumbup:

      Ich habe die Anschlussplatine jetzt nochmal ausgangsseitig neu angeschlossen und die Tonarm-Masse(sw) direkt mit dem Phono-Vertärker-Masseanschluss verbunden >>> Problem leider das Selbe ?(

      Frage: Der Tonarm selbst ist den aus welchem Material? Denn: Der Widerstand zwischen Tonarm und der schwarzen Ader ist hochohmig!?

      Welche Funktion hat den die Tonarm-Masse? Ist Diese "nur" als Abschirmung gedacht? Kann es sein, dass die schwarze Ader keinen niederohmigen Kontakt zum Tonarm mehr hat?

      Besten Dank bereits jetzt und Gruß - highsound
    • Hi.
      Also hast du die Masse zum Vorverstärker hergestellt.
      Und es brummt immer noch also ist wohl das Massekabel im TK ab oder das Massekabel hat irgendwo einen bruch. Versuche mal noch eins verbinde mal alle 3 Massen an der Anschlußplatte.
      Also eine Massebrücke als wenn du einen DIN Stecker anbauen tust. Dabei aber das Massekabel NICHT an den Vorverstärker anschließen. Ist das brummen weg?


      Methode 1 hast du ja schon probiert.
      Jetzt Methode 2.

      In der Zeichnung siehst du wo das Massekabel hinführt.. Ist es dort nicht mehr dran gibt es auch brumm.... :whistling:
    • Hallo Carsten,

      ich hatte das bereits auch schon probiert, die Tonarmmasse und die Tonabnehmermassen zu verbinden - sowohl mit als auch ohne Masseanschluss am Phono-Verstärker brummt es - leider kein Unterschied.

      Ich denke, die Tonarmmasse ist im Tonarm mangelhaft kontaktiert oder das schwarze Kabel ist irgendwo unterhalb oder im Tonarn gebrochen.

      Ist das reparabel?

      Gruß highsound