Fälliger Service für KA 230 aus dem Dornröschenschlaf in Südbayern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fälliger Service für KA 230 aus dem Dornröschenschlaf in Südbayern

      Hallo Zusammen,

      ich habe die KA-230-Anlage inkl. Boxen meiner Eltern vom Dachboden geholt, welche dort ungelogen seit 1981 im Dornröschenschlaf lagen. Ich habe eine Box testweise angeschlossen und das Radio geht schon mal. Ich möchte gern die Anlage in meinem Wohnzimmer aufbauen und auch gerne nutzen - zumal auch der Zustand der KA-230 echt fast wie neu ist...echt ein Hingucker (dort sind auch paar Bilder).

      In der DUAL-Facebook-Gruppe wurde mir geraten den Pimpel und den "Knallfrosch" vor dem Benutzen des Plattenspielers zu erneuern. Nun bin ich kein Elektriker und möchte nachfragen, ob irgendwer im Großraum München, Rosenheim oder Salzburg sich damit auskennt und mir beim Wechsel und Service hilft? Ich fahre wöchentlich diese Strecke und nehme auch gern einen Umweg in Kauf.


      Viele Grüße
      Att
    • Hi !

      Att Stadler schrieb:

      Nun bin ich kein Elektriker und möchte nachfragen, ob irgendwer im Großraum München, Rosenheim oder Salzburg sich damit auskennt und mir beim Wechsel und Service hilft? Ich fahre wöchentlich diese Strecke und nehme auch gern einen Umweg in Kauf.
      Damit bin ich leider raus.

      Du magst Dir keinen Lötkolben-Starterset kaufen und wir bringen Dir per Fernkurs bei, wie man das anstellt, ein paar Sachen aus und andere wieder einzulöten ... ?

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • wacholder schrieb:

      Du magst Dir keinen Lötkolben-Starterset kaufen und wir bringen Dir per Fernkurs bei, wie man das anstellt, ein paar Sachen aus und andere wieder einzulöten ... ?
      Und dann kann der das und hat ende vom Jahr die Bude zugestapelt so wie wir :D :D :D

      Im Ernst, ist wirklich nicht soo schwer. Und Anschaungsvideos gibt es auf den Videokanal reichlich. Ein paar mal schauen und üben dann geht das
    • also wenn Ihr mir weiterhelfen könnt per Mail - dann probiere ich es natürlich gerne selber
      aus! Dazu die Folgefragen: wo finde ich die Anschauungsvideos und wo kann ich die Teile bestellen (und wie heißen die nun wirklich? ..bzw. Teilenummer?). Einen Lötkolben habe ich im Keller von meinem Vater ebenfalls vererbt bekommen :)
    • goude middag ....

      noch von Texel ...
      Morgen geht es zurück in die Heimat.... ich will nicht weg hier ... X/

      Lötkolben ... ich hoffe du meinst auch einen Lötkolben und kein Brandeisen ... sonst kann es für einige Bauteile zu heiss werden und die Spitze ist zu gross für filigrane Lötungen...

      Vg
      Ludger

      im Sonnenschein mit Glas Radler
      Dual CS 621
      Aikido Phono 1+
      AKG P 8 ES Super Nova VDH II mit Shibata Nadel :thumbsup: :rolleyes:
      Dual CS 621
      Pro-Ject Phono Box S
      AKG P8 ES Super Nova mit elyptischer Nadel
      Technics SU-V7
      Toshiba XR-Z 70
      Toshiba ST-S 33
      Infinity Kappa 8.2 i sandgestrahlt
      Sennheiser RS 180

      Dual CV 1600
      Dual CT 1440
      Technics SL-P 440
      Onkyo CP-1046F mit AKG P8ES SUPERNOVA VDH II S
      Pro-Ject Phonobox S
      Heco Sateliten - Subwoofer Kombi Canton Plus GX
      Canton Plus XL
      Heitronic stone outdoor

      8o :thumbup:
    • Ich bin schuld!

      Habe Att von Facebook hierher gelockt, nun seid mal nicht so garstig zu ihm.
      Nicht jeder fummelt an Elektrik und Mechanik rum und das ist auch gut so.
      Wir wollen doch niemand mit 240 Volt ins Jenseits befördern oder die
      Mechanik verschlimmbessern, oder?
      Vielleicht liest du dich hier etwas ein Att, oder es findet sich doch jemand in
      deiner Nähe.

      LG, besonders an alle Neuzugänge, Micha
    • Hi Micha !

      mickdry schrieb:

      Habe Att von Facebook hierher gelockt, nun seid mal nicht so garstig zu ihm.
      Sind wir doch gar nicht.
      Wir ... äh ... "versuchen, latent vorhandene Fähigkeiten zu wecken" ...

      Immerhin hat er auch einen Lötkolben geerbt. Müßte man mal gucken, was für einen.
      Gut, ich habe leicht reden. Ich habe von meinem Dad das Löten mit knapp 8 Jahren gelernt und mit 12 hat er mir den ersten Ersa Multitip (220V-Version) mit 25W geschenkt. Also mache ich "sowas" schon seit einem halben Jahrhundert. Aber man kann allerhand lernen. Wenn man will - und wenn die Notwendigkeit besteht.

      Ich hab' das auch nur gelernt, weil das bei uns in der Siedlung sonst keiner konnte.
      Isolierte Randlage zwingt einen manchmal eigene Fertigkeiten zu entwickeln.

      :D
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hallo Zusammen,

      also anbei das Bild von meinem Lötkolben.
      Welche Teile sind nun zu bestellen? Und wo bekomme ich diese?
      Sollen irgendwelche Riemen nicht auch gleich gewechselt werden (habe irgendwo davon hier gelesen...aber ich finde es nicht mehr)
      Bilder
      • 20180518_133521.jpg

        108,35 kB, 1.000×488, 24 mal angesehen
    • Wirkt jetzt auch nicht schlimmer als das CFH-Baumarktspielzeug das ich verwende... ICs löte ich damit halt keine und Transistoren nur mit Bauchweh.

      Was du ziemlich sicher brauchst: ein Entstörkondensator 47 nF (kann auch als 0,047 µF geschrieben werden, simple Kommaverschiebung) X2 mit mindestens 275 V Spannungsfestigkeit. Wenn du den schon besorgst kaufst du am besten einen ansonsten identischen mit 10 nF (0,01 µF) mit, der ist zwar nicht immer problematisch aber kann sein. Alles weitere müsste man mit dem Schaltplan der KA 230 oder Erfahrung abgleichen.
    • also Att
      mit so einem Lötkolben und dieser Lötspitze ? ?(
      das wird nix
      der ist für solche arbeiten ungeeignet
      damit machst du mehr kaputt als ganz
      ich würde mir einen Feinlötkolben zb. Weller oder Ersa besorgen
      und eventuell eine Entlötpumpe, die erleichtert dir die Arbeit und schont die Platine

      Albert
      Gruß
      Albert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hetasa ()

    • hallo Att
      der Dreher muß sowieso aus der Zarge
      in der Motorbox ist der Funkentstörkondensator auch Knallfrosch genannt, schau dir den mal genau an ob er schon irgendwie Risse aufweist, ersetzen solltest du ihn auf jeden Fall durch den gleichen Typ aber mit der Spezifikation „ X2 / 275V „
      die Mechanik vom alten Fett befreien , reinigen und neu fetten
      die gesamte Mechanik sollte leichtgängig sein
      ist je nachdem am Anfang eine Menge Arbeit, aber es lohnt sich
      Tellerlager und Motorlager nicht vergessen

      in der Zarge selbst befindet sich im Netzteil ebenfalls ein Knallfrosch
      Den Lade-Elko und die Elkos auf dem Verstärkerteil ebenfalls überprüfen und ggf. ersetzen

      das wär mal der Anfang

      Albert
      Gruß
      Albert
    • Hallo Att,

      bevor das in eine falsche Richtung läuft, komm bei mir vorbei. Ich bin in der Gegend und wir sehen uns das mal an, zumindest soweit, dass es sicher läuft.
      Allerdings bin ich zeitlich so mager, darum habe ich mich bis jetzt noch nicht dazu geäussert. Bei mir geht nur Samstag Nachmittag.
      Ich denke, wir schaffen da gemeinsam in ein, zwei Stunden mehr... zumindest ein Lebenszeichen.
      Grüße
      Philipp

      Kennst Du das Ziel, findest Du den Weg!

      Momentane Ketten:
      1. 1249, Onkyo A7022, Teufel Ultima 20 MKII
      2. 721, Technics A700 MK3, Bose Acoustimass AM5
    • Hallo Philipp,

      das wäre super - weil ehrlich gesagt bin ich bei den Beiträgen nun ein wenig eingeschüchtert als Nicht-Elektroniker (und auch kein Schallplattenspieler-Kenner). Wo wohnst Du - welche Samstage wären bei Dir möglich? Ich pendle immer zwischen München und dem Berchtesgadener Land.

      Viele Grüße
      Att

      PS: immerhin habe ich die Kunst-Furniere mittlerweile an die Boxen wieder angeklebt - ist ganz ok geworden (denn diese haben sich großflächig gelöst)