Reibradler (1215) mit „wabbel“ Ton

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reibradler (1215) mit „wabbel“ Ton

      Irgendwie hat mein 1215 seit ein paar Tagen ein komischen Klang wiedergabe. Es lässt sich schwierig umschreiben aber es hört sich so an alsob man einen Walkman mit fast leeren Batterien betreibt. Gefühlt (besser gesagt: gehört) spielt er zu langsam und das schlimmste ist das der Ton so wabbelt. Oder wackelt, oder wie man es auch nennen will. Als hört sich sehr unsauber an und auch leich schief und unharmonisch ...

      Mit einem App habe ich den pitch kontrolliert aber das Ding spuckt keine schöne saubere Daten aus und ist mir zu ungenau. Ich habe aber auch keinen strobe an dem Dreher.

      Hört sich das alles nach einen Standard Problem an? Motor ist neu geölt und es lief ja alles wie ne 1... es nervt echt weil ich kann die Platte so nicht anhören. Das ist alles krumm und schief. Wenn man davon bei Ton sprechen kann, aber so fühlt es sich an...
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — KEF Corelli SP1051————KA 50 W — CL 172————CS 1215————CS 505————P 81
    • Tellerlager in Ordnung?

      Reibrad in Ordnung (Lager, Sicherungsring, Laufflächen an Rad und Teller sauber, keine Verformung)?

      Motorwelle in Ordnung (fest auf der Achse fixiert)?

      Und: hört sich jede Platte so an, oder nur einzelne?

      Edit: Albert war ein wenig schneller. :whistling:
      Grüße
      Matthias

      Dual 1225 mit Shure M75ED Type D -> Technics SA-150 -> Arcus TS100 (im Exil)

      Technics 1210 MK2 mit Acutex 412 STR/Shure M75/M91/Thakker EPO E -> Denon DRA 735 -> Summit Skyline XP50
    • hetasa schrieb:

      hallo flim
      hat das Reibrad den richtigen Andruck an Pulley und Teller?
      versuch mal die Traktionsfläche am Teller und den Pulley zu entfetten und die Reibradkante etwas anzuschleifen
      ist die Mechanik vom Reibrad entharzt und neu geölt?

      Albert
      Ich werde es mal entfetten und etwas anschleifen. Alles wurde entharzt und neu geölt mit den richtigen Öle und Fette.

      Ich bin jetzt auf der zweite plattenseite und irgendwie hört es sich besser an... komisch. Alsob er sich warmdrehen muss...
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — KEF Corelli SP1051————KA 50 W — CL 172————CS 1215————CS 505————P 81
    • flim schrieb:

      Alsob er sich warmdrehen muss...

      Das könnte sogar sein - wie lange ist denn das Entharzen und Neuölen her? Ich hatte mir seinerzeit angewöhnt, nach allen Fett-Arbeiten die Kisten über Nacht durchlaufen zu lassen (45 rpm, Tonarm natürlich oben), damit sich das Zeug auch wirklich gut verteilt.
      Grüße
      Matthias

      Dual 1225 mit Shure M75ED Type D -> Technics SA-150 -> Arcus TS100 (im Exil)

      Technics 1210 MK2 mit Acutex 412 STR/Shure M75/M91/Thakker EPO E -> Denon DRA 735 -> Summit Skyline XP50
    • Das ist gar nicht so lange her ... ich könnte es im Forum nachschauen aber bestimmt ab März lief der Dreher. Ich lasse den übernacht mal laufen. 78 rpm ist zu schnell vielleicht?
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — KEF Corelli SP1051————KA 50 W — CL 172————CS 1215————CS 505————P 81
    • Ich würde da schauen, ob der Motor noch kräftig dreht (Finger an Pulley ohne Reibrad).
      Ist das ok, nochmal Reibrad anschleifen (fein), Pulley polieren (bin ich gerade Fan von) und Tellerrand von innen säubern.

      Wenn das Reibrad noch gut einschwenkt müsste es das gewesen sein OHNE dass Du den 1215 die ganze Nacht drehen lassen musst.

      Ciao
      Lu ^^
      Grüße... Lutz alias Lu alias ...was machen sie da eigentlich?

      1214 HiFi abzugeben, Infos im Bietebereich ^^
      1219 Tellermatte gesucht, Infos im Suchebereich ^^
    • Also einschwenken tut er glaube ich gut. Ohne Teller fehlt der Druck also dreht sich nur die Motor und das Reibrad nicht. Stimmt das so?

      Mit pulley meinst du das Messing Teil am Motor?
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — KEF Corelli SP1051————KA 50 W — CL 172————CS 1215————CS 505————P 81
    • Jepp.

      Auf 78er Speed ist da ohne Teller genug Druck da, dass alles ohne Teller dreht.

      Ist auch die perfekte Einstellung, um das Reibrad anzuschleifen.
      Grüße... Lutz alias Lu alias ...was machen sie da eigentlich?

      1214 HiFi abzugeben, Infos im Bietebereich ^^
      1219 Tellermatte gesucht, Infos im Suchebereich ^^
    • Hab’s mal ein wenig mit einer Nagelfeile angeschliffen. Hört sich jetzt ok an, aber könnte auch vom warmdrehen sein. Wabbelt immer noch leicht.

      Ich werde noch mal einen kalt-Start machen morgen oder so. Es wird Zeit das meine 522 wieder zusammen gesteckt wird. Den mag ich einfach echt, Plastik Zarge aber nicht so massiv und klobig wie die CS 20.
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — KEF Corelli SP1051————KA 50 W — CL 172————CS 1215————CS 505————P 81
    • flim schrieb:

      Hab’s mal ein wenig mit einer Nagelfeile angeschliffen
      Eventuell mal ein wenig feinfühliger werden. Du sollst das Reibrad nicht wegschleifen,
      sonder anschleifen. Also etwas feineres Schmirgelpapier solltest du schon versuchen.

      Ulli
    • beeblebrox schrieb:

      flim schrieb:

      Hab’s mal ein wenig mit einer Nagelfeile angeschliffen
      Eventuell mal ein wenig feinfühliger werden. Du sollst das Reibrad nicht wegschleifen,sonder anschleifen. Also etwas feineres Schmirgelpapier solltest du schon versuchen.

      Ulli
      Alles gut. Es war eine Nagelfeil, aber im vergleich mit Schmirgelpapier wäre es ungefähr ein 250-er Körnung. Von wegschleifen hat hier keiner gesprochen. Anschleifen, das ja. Ich habe es auch nur kurz dran gehalten. :)

      Ich werde aber den Teller von innen nochmal richtig entfetten. Vielleicht hilft das auch noch was.



      mickdry schrieb:

      Wenn du es nicht mit der App "RPM Calculator" getestet hast, versuch es mal damit.
      Ist ausreichend genau.

      play.google.com/store/apps/det…com.apkossa.rpmeter&hl=de


      LG, Micha
      Ich habe ein iPhone, und habe es mit diese App versucht:
      itunes.apple.com/de/app/rpm-th…-tester/id1030889902?mt=8

      Ich glaube ich werde aber einfach mal ein Strobe-Ring ausdrucken und mit eine normale Glühbirne die Geschwindigkeit kontrollieren :)
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — KEF Corelli SP1051————KA 50 W — CL 172————CS 1215————CS 505————P 81
    • flim schrieb:

      Alles gut. Es war eine Nagelfeil, aber im vergleich mit Schmirgelpapier wäre es ungefähr ein 250-er Körnung. Von wegschleifen hat hier keiner gesprochen. Anschleifen, das ja. Ich habe es auch nur kurz dran gehalten.
      Aber genau das "Wegschleifen" würde helfen. Nimm da mal einen guten Millimeter runter, erst dann kommst Du in die Region ohne Verhärtung. Manchmal kommt man mit Streicheln nicht weiter.
      VG
      Kai

      "Cause we find ourselves in the same old mess
      Singin' drunken lullabies"
    • So … heute Morgen hatte ich ein paar freie Minuten und habe folgendes mal gemacht:
      • Teller von innen entfettet mit Alkohol
      • Den messing Antriebspulley mit Commandant 4 und danach mit Nevr-Dull poliert. Anschliessend auch hier wieder mit Alkohol komplett entfettet
      • Reibrad mit Schmirgelpapier angeraut/die äussere Schicht am Rand abgetragen und zur Sicherheit auch noch mal mit Alkohol entfettet
      Der Dreher scheint jetzt besser die Geschwindigkeit zu halten … ich werde den heute Nacht mal mit 78 UpM drehen lassen, aber sehr viel mehr kann ich glaube ich nicht tun. Wie dem auch sei, der 1215 wird wieder weichen müssen wenn ich die 522 wieder Startklar habe. Der ist mir doch irgendwie lieber … vielleicht ist es die massige Holzsarge, oder doch der etwas polarisierende Profil-Tonarm.

      Kann es sein dass das abgetragene Material am Reibrad merkbar in der Geschwindigkeit ist? Ich hatte die Idee das er ein Ticken schneller läuft, ich musste den Pitch jetzt weiter im Minus-Bereich drehen. Stimmt doch eigentlich oder? Reibrad kleiner, heisst: die Übersetzung vom Motor/Pulley zum Teller wird kleiner, ergo der Teller dreht sich schneller, richtig? Richtig. Oder ist es Kopfsache das ich denke das zu merken? :whistling:
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — KEF Corelli SP1051————KA 50 W — CL 172————CS 1215————CS 505————P 81

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flim ()

    • flim schrieb:

      Reibrad kleiner, heisst: die Übersetzung vom Motor/Pulley zum Teller wird kleiner, ergo der Teller dreht sich schneller, richtig?
      Nein. Der Weg des Reibrad-Randes bleibt derselbe. (Das Reibrad selbst dreht sich ein bisschen schneller.)
      Grüße,
      Albert

      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

      If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:
    • Albert W. schrieb:

      Nein. Der Weg des Reibrad-Randes bleibt derselbe. (Das Reibrad selbst dreht sich ein bisschen schneller.)
      Uhm, wenn ich doch Material abgetragen habe, wird der Umriss kleiner. Dadurch auch der Reibrad-Rand so zu sagen kürzer.

      Wenn man es sich ganz übertrieben vorstellt und das Reibrad soweit verkleint das es den halben Umriss hat wie zu vor. Dann würde der Teller doch auch zwei Mal so schnell drehen?

      Beispiel:
      Der Pulley dreht mit 10 UpM, das Reibrad ist genau so gross das es da druch mit 1 UpM dreht. Also 10 zu 1. Dan wäre es doch bei ein kleineres Reibrad – mit also einen kleineren Umriss – 10 UpM von der Pulley zu 2 UpM des Reibrades? Wenn mann es noch weiter auf die Spitze (t)reibt und das Reibrad zu gross ist wie der Pulley, dann wäre die übersetzung sogar 1 zu 1, und dann würde das Reibrad mit der gleichen (hohe) geschwindigkeit des Motors drehen. Diese geschwindigkeit wird dann doch auch so eins zu eins auf der Teller übertragen?

      Irgendwie komm ich da mit meine Vorstellung nicht ganz klar, hahaha ?(

      curbyourenthusiasm schrieb:

      Hi Pim,
      bewährt hat sich zum Testen bei mir übrigens immer eine ausgedruckte Strobo-Scheibe aus dem Web.

      Zum Beispiel diese hier: tiffe.de/roehren/PhonoStrobo.pdf

      Beste Grüße
      Albert
      Ja! Herzlichen Dank, ich war schon kurz davor auf der Such zu gehen, oder selber was auszudrucken. Jetzt muss ich nur noch eine alte Glühbirne auftreiben …
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — KEF Corelli SP1051————KA 50 W — CL 172————CS 1215————CS 505————P 81
    • flim schrieb:

      Uhm, wenn ich doch Material abgetragen habe, wird der Umriss kleiner. Dadurch auch der Reibrad-Rand so zu sagen kürzer.
      Moin,
      du hast aber zwei Übersetzungen.....Pulley <> Reibrad <> Teller

      wird nun das Reibrad kleiner dreht es sich schneller da der Pulley ja gleich bleibt, das nun schneller Reibrad treibt den Teller, ist aber ja kleiner geworden und so wird der Unterschied rauskompensiert, der Physik seis gedankt.....
      Aye

      Babo