P 81 mit CS 1254

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • P 81 mit CS 1254

      So. Gestern in meine Mittagspause für meine Töchter eine P 81 angeholt. Ein Kunststoff-Monster mit eine 1254 verbaut. Abgesehen von ein wenig Nikotingeruch ist der komplett original und in ganz ordentlicher zustand. Sogar die Schutzfolie war noch auf dem mittleren Alu-Ring drauf :)



      Bei der Vorführung beim Verkäufer wurde meine erste Verdacht schon direkt klar: die Automatik ist im Arsch. Die klassische Steuerpimpel war halt total verschwunden. Also direkt mal den Preis gedrückt, muss man auch nicht behaupten das der "einwandfrei Funktioniert". "Ja, das mit der Automatik ist mir letzte Woche erst aufgefallen". Ja, nee, ist klar.



      Also, da ich vor zwei Jahre für meine 522 ein 2-er Set Steuerpimpel gekauft hatte (damals glaube ich bei Revisound über eBay), habe ich die dann direkt eingestetzt. Ich war mir nicht sicher ob es die richtige Masse und Reibung hat, aber bis jetzt funktioniert die Automatik wieder 1A!



      Zum Plastiktrümmer bekam ich auch noch einen TKS 181 mit CDS 650 und DN-6 Nadel. Mir ist dabei aufgefallen das auf der eine Seite die Rote Farbe (oder ist das der Kleber?) fast komplett weg ist, im vergleich mit der andere Seite. Sagt das was über den Verschleiss? Gibt es interessenten für dieses System?




      Ein paar Fragen zum Plattenspieler habe ich dan auch noch:

      • Hat nog jemand ein "Mitlaufstift" (Pos.Nr. 4 / Art.Nr. 261 910)? Meiner ist irgendwie beim Transport flöten gegangen. EDIT: Der lag hier auf der Arbeit unter meinem Schreibtisch!
      • Sollte der auch nicht als Wechsler brauchbar sein? Ist ja eine 12xx-er, aber mit Wechselachse tut sich nichts … Oder war das in der P 81 sowieso nicht vorgesehen? Die Haube lässt auch eigentlich gar kein Platz für eine Wechselachse.
      • Gibt es in dem Ding noch Knallfrosche oder andere Elemente die ich austuaschen sollte? Die Motor-Platine hat nur eine dicke Kondensator drauf (18µF/63V) und eine ganz kleine (10nF/250V). Sind das Tausch-Kandidaten? Die Platine von dem Verstärker habe ich mir noch nicht genau angeguckt. Davon hat @tubesaurus aber ein Schaltplan gefunden, wobei C20 ist 2200µF, nicht pF.
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — CL 172————KA 50 W (CS 1218)————CS 1215————CS 505————P 81 (CS 1254)————KEF Corelli SP1051

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flim ()

    • Hallo Pim,

      zur Wechselachse kann ich sagen, daß bei meinem 1254er die Wechselmechanik - wahrscheinlich durch Nichtbenutzung - komplett fest war.
      Die habe ich regelrecht weichbrennen & neu einschmieren müssen, damit diese wieder läuft.

      Viele Grüße,
      Tom
      Florence Foster Jenkins: „Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“ ^^
    • schuetzo schrieb:

      Die habe ich regelrecht weichbrennen & neu einschmieren müssen, damit diese wieder läuft.
      Gestern habe ich dieses Bild noch gemacht:


      Kenne mich noch nicht gut genug mit der Materie der Wechsler aus (habe nur ein 1215 revidiert), aber ich glaube das die wichtige Brücke da ist. Der die da über das Kurvenrad liegt. Vielleicht ist bei mir auch einfach alles verharzt... Brauchen werde ich es glaube ich aber eh nicht.

      Ausserdem fällt mir erst jetzt auf das die Motorsteuerung gar nicht abgedeckt ist... Sollte vermutlich doch eigentlich ab Werk noch mit so eine Plastik-Abdeckung versehen sein, oder? Hat noch einer so eins "übrig"?
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — CL 172————KA 50 W (CS 1218)————CS 1215————CS 505————P 81 (CS 1254)————KEF Corelli SP1051
    • flim schrieb:

      Ausserdem fällt mir erst jetzt auf das die Motorsteuerung gar nicht abgedeckt ist... Sollte vermutlich doch eigentlich ab Werk noch mit so eine Plastik-Abdeckung versehen sein, oder? Hat noch einer so eins "übrig"?
      Die Abdeckung ist nicht nötig, da der Motor laut Schaltplan im anderen Thread mit 16V Niederspannung läuft. Das ist genauso gefährlich wie die Schienen einer Märklin-Eisenbahn.
      Eine Abdeckung ist bei den älteren Duals nötig, da dort der Motor mit Netzspannung oder 150V läuft.

      Schaue ob der 220V-Bereich um Netzschalter und Trafo berührsicher sind.
      Gruß
      Thechnor
    • Ich habe leider noch keine Zeit gehabt mir das Teil zu widmen. Aber, du hast recht was die Abdeckung angeht ;) Habe ich später dann selber auch gesehen.

      Heute kam aber das original Service Manual an. Hochauflösende Scans habe ich bereit der Webmaster von Wegavision geschickt, aber hier dann noch mal die kleinere – <200 kB – Versionen:

      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — CL 172————KA 50 W (CS 1218)————CS 1215————CS 505————P 81 (CS 1254)————KEF Corelli SP1051