Teller dreht nicht mehr beim 604er

  • Hallo liebe Leute,


    ich habe momentan einen 604er bei mir um den ich mich für einen Bekannten kümmern soll. Das Problem ist, dass ich mich mit den Elektrotechnikbauteilen nicht gut auskenne und daher den Fehler nicht genau lokalisieren kann. Ich stecke meine ganze Hoffnung wieder in Euch!


    Zum Problem: Wenn man den Tonarm über die Platte führt, geht das Stoboskoblicht an, aber der Teller dreht nicht mehr. Laut Aussage des Bekannten "brummte" es die letzten Spielminuten etwas in den Boxen und dann ging die Drehzahl in den Keller, bis sich nichts mehr drehte.


    Die Platine neben dem Motor wurde schonmal teilweise überholt (neue Transistoren), die Platine im Trafogehäuse ist, soweit ich das beurteilen kann, im Originalzustand. Ich sehe mit meinem Laienauge keine explodierten Kondensatoren o.Ä. und bin daher ratlos.


    Ich habe ein Multimeter und Lötkolben zuhause und kann mit beiden so umgehen, dass es für einfache Sachen reicht. Ich weiß nur nicht, was ich messen soll und was ich womit austauschen kann.



    Beste Grüße,
    Simon


    P.S.: Bilder der Platinen hänge ich im laufe des Abends noch an.


  • Moin. Simon und Garfunkel... ?(


    Hallo, es hört sich so an als ob der Hauptelko die Hufe hochgemacht hat.

    Der grosse goldene ist der Hauptelko davor sitzt ein Knallfrosch. Die beiden sollten auf jeden Fall getauscht werden. Eventuell läuft der Teller dann wieder. Wenn man schon bei ist den weißen Kondensator auch gleich mit raus.

    An der Motorplatine tausche ich immer diese beiden roten Tonnen aus wie Peter(wacholder) immer so schön sagt.


    Mfg Carsten

  • Nabend Carsten,


    vielen Dank für deine schnelle Hilfe! Ich werde morgen Ersatz beschaffen und mein Glück versuchen. Drück mir die Daumen. Weißt du eventuell, ob es für die alten Bauteile moderne Ersatzteile mit den gleichen Werten gibt? Oder sind geringe Abweichungen kein Problem? Ich frage nur, falls mir der Elektronikhändler morgen ganz andere Teile auf die Theke legt.


    Gruß,
    Simon

  • Hi.
    Eine höhere Voltzahl ist möglich.
    Der Hauptelko hat 1000uf 40v diese gibt' es kaum noch. Ich nutze 1000uf 63v. Bei den knallfröschen
    Unbedingt eine spannungsfestigkeit von min. 275v nehmen, die verbauten mit 250v reichen nicht mehr aus.
    In den schwarzen Kasten schräg unterhalb des Trafos müsste auch noch eine Kondensator sitzen
    10nf 250v. Unbedingt mit machen.
    Zusammengefasst :
    1x 1000uf 63v Axial
    1x 68nf 400v 10% Rastermaß 15mm
    1x 47nf 275v oder höher Rastermaß 15mm
    1x 10nf 275v oder höher
    2x 47uf 25v Radial


    Achte auf die Abkürzungen nf und uf
    Bsp. 68nf sind 0,068uf


    https://wolf-u.li/5775/kondens…nf-pf-umrechnungstabelle/


    Das müsste es dann erst einmal gewesen sein.
    Aber öffne erst mal den schwarzen Schaltkasten... Da müsste der 10 nf 250v drin sein.


    Gruß Carsten

  • Moin
    Der 47nF Kondensator vor dem goldenen Ladeelko ist schon ein X2 Typ mit einer höheren
    Spannungsfestigkeit.
    Die Hauptursache könnte wirklich der 1000µF sein (wegen des brummens)


    Die ROE Tonnen gehören in die Tonne :)


    lg


    Rolf

    Dual CS 505-1, DUAL 1225, Dual C919, Verstärker Dual CV120, Dual CT18 und CT17 Tuner.
    Dual CV1200 Verstärker und Tuner Dual CV1240
    LS: ASW (Teufelnachbau)
    Teleton Sc-150 Tapedeck zu verkaufen :)

  • Und wenn du Elkos tauscht merken wo + und - war und wieder richtig einbauen.


    Ulli

  • Hi Jungs.


    Moin
    Der 47nF Kondensator vor dem goldenen Ladeelko ist schon ein X2 Typ mit einer höheren
    Spannungsfestigkeit.

    Moin.. So wie er aussieht scheint er noch Orginal zu sein. Dann sind es 250v laut SM.
    Den einen mehr oder weniger macht den Kohl auch nicht mehr fett.


    Beste Grüße Carsten

  • @Fummelheini


    War mir nur aufgefallen, dass da schon einer mit X2 drinnen sitzt :)


    Einer mehr oder weniger fällt nicht auf. Ist in meinen augen auch besser :)


    lg


    rolf

    Dual CS 505-1, DUAL 1225, Dual C919, Verstärker Dual CV120, Dual CT18 und CT17 Tuner.
    Dual CV1200 Verstärker und Tuner Dual CV1240
    LS: ASW (Teufelnachbau)
    Teleton Sc-150 Tapedeck zu verkaufen :)

  • Hallo,


    Moin.. So wie er aussieht scheint er noch Orginal zu sein.


    Eher nicht. Da ist ein 47n - 100R "Rifa" oder ähnliches verbaut. Ich habe so eine RC-Kombination noch nicht als Originalbestückung gesehen.


    Ich würde den dort entfernen und mit einem richtigen Ersatzteil ersetzen. Ebenfalls den Elko. Axial mit 1000µF/ 40Volt bekommt man z.B. bei Conrad (446181). Dann prüfen wie viel Spannung an der Platine ankommen. Dann würde ich mir die wohl schon gewechselten Transistoren genauer ansehen. Sind dort überhaupt richtig passende Ersatz- Typen eingelötet?


    Neben den beiden roten "Tonnen" würde ich auch die Tantal- Elkos ersetzen. Die Gleichrichterdioden sind wohl auch zu Prüfen. Ebenfalls würde ich raten den Geschwindigkeits- Umschalter sowie das Pitch-Poti genauer zu begutachten.

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • Moin.
    Mal sehen ob Simon das Teil wieder zum Laufen bringt.
    Bin mal gespannt... Wenn er nach dem Wechsel der ganzen Bauteile nicht läuft denn
    Sollten wir Peter um sein Rat fragen.


    Gruß Carsten

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe nicht alle Teile bekommen, die Carsten mir aufgeschrieben hat. Was ich bisher getauscht habe sind die beiden "Tonnen" und der große 1000uf Elko. Jetzt habe ich noch einen "CL21 103J400V" in meiner gemischten Tüte und bin mir nicht ganz sicher wo der hingehört. Ersetzt der den weißen Kondensator auf der Trafoplatine?


    Gruß und Dank an alle,
    Simon

  • Kann es sein, dass auf dem zweiten Bild im ersten Post die Tantalperle C3 Kontakt mit dem Emitter T1 und R5 hat???
    Falls dem so sein sollte, würde ich das als erstes mal abstellen, denn von C3 + geht es nach R1 und zur Basis T1.

  • Hab ich überprüft und es besteht kein Kontakt. Auf dem Bild sieht es aber so aus, da hast du Recht.


    Desweiteren hat sich nach dem bisherigen Tausch der beiden "Tonnen" und des großen Elkos nichts verändert. Das Stroboskoplicht geht weiterhin an, wenn man den Tonarm zur Platte führt, aber der Motor dreht sich nicht. :(

  • Hi Simon.
    Könnte sein das er für den in der trafoplatine sein soll. Eigentlich sollte dort 68nf 400v drauf stehen.
    Aber wenn du diese Teile drin hast versuche mal zu starten.
    Dreht der Teller?
    Mfg Carsten

  • Dann tausche ich jetzt noch den weißen aus und hoffe auf das Beste. Ansonsten muss ich den Rest im Internet bestellen und hoffen, dass mir reichelt.de diesmal die richtigen Teile einpackt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!