Kaufberatung Dual 1219 oder 704

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung Dual 1219 oder 704

      Hallo liebes Forum,

      ich möchte meinen Plattenspieler upgraden und überlege daher auf einen Dual 704 oder 1219 umzusteigen. Dazu habe ich hier im Forum auch schon einiges gelesen und weiß das beide Geräte sehr beliebt sind.
      Meine Frage dazu betrifft eher die Wartung und die preislichen Vorstellungen der von mir gefundenen Angebote. Also der Reihe nach:

      Die Angebote:

      Dual1219: 190€ und steht bei mir in Regensburg

      folgende Wartung
      - Motor neu geölt
      - Mechanik geprüft und geschmiert
      - Plattenteller Poliert
      - Geschwindigkeit eingestellt
      - neues Headshell
      - Audio Technica AT5V System

      Dual 704: 200€ + 10€ Versand

      - sehr gut erhalten
      - Haube ohne Risse und wenig schlieren
      - Scharniere halten von alleine
      - Shure V-15 Typ III VN35E System


      Die Fragen:

      Sind die Preise gerechtfertigt?
      Ich orientiere mich nur an den Preisen in der Bucht und, da gehen die 704 gewartet gerne mal von 300-400€.
      Der 1219 scheint mir vom Preis so weit gut zu sein, da er gewartet wurde und das System nicht unbedingt das schlechteste ist.

      Wie anfällig ist das Reibrad des 1219?

      Was mich am 1219 abschreckt, ist das Reibrad. Ersatz bekommt man nur noch sehr spärlich, und wenn der irgendwann mal aufgebraucht ist, ja was dann?


      Ich persönlich würde eher zum 704 tendieren, kann diesen aber nicht Probehören. Den Versand finde ich nicht gut, aber bei sicherer Verpackung wird da nichts passieren.

      Den 1219 finde ich an sich sehr schön, wobei ich einen Vollautomaten/Wechsler nicht unbedingt für notwendig erachte. Für mich ist das eher eine weitere anfällige Stelle eines Plattenspielers. Dass der Spieler bei mir ums Eck steht, gewartet ist und ein recht solides System besitzt, lässt ihn an sich aber zum klaren Favoriten werden, wenn das Reibrad und meine Sorge um das Ersatzteil nicht wäre.

      Wie seht ihr das?

      Viele Grüße und vielen Dank für Eure Gedanken.
      Hört mit:
      Dual 505-2 mit OM10
      Pro-Ject Phono Box MM
      Harman/Kardon AVR 151
      Marantz 5010
      Grundig FineArts T-905
      Grundig FineArts CD-905
      Grundig FineArts A-905
      Canton Karat 920 DC
      Bang & Olufsen Beovox CX 50
      AKG K240
    • ...der 704 ist wohl der modernere spieler...der 1219er kann da nur bei guter wartung und gutem lebenslauf mithalten.

      preise find ich ok...der 1219 ist wartungsintensiv...ein paar stunden sind da gleich investiert. wenn der bei dir in der nähe ist, hör ihn dir mal an...das reibrad ist bei denen nicht so das problem...

      welchen plattenspieler hast du denn im moment?

      romme

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von romme ()

    • Aktuell höre ich über einen Dual CS 505-2 mit Ortofon OM 10. Mit dem bin ich total zufrieden. Er spielt sehr ruhig. Also für mich käme ein neuer Dreher nur infrage, wenn er so weit deutlich besser wäre.


      Den 1219er höre ich mir morgen an. Nutzt sich eigentlich das Reibrad mit der Zeit deutlich ab?

      VG
      Kai
      Hört mit:
      Dual 505-2 mit OM10
      Pro-Ject Phono Box MM
      Harman/Kardon AVR 151
      Marantz 5010
      Grundig FineArts T-905
      Grundig FineArts CD-905
      Grundig FineArts A-905
      Canton Karat 920 DC
      Bang & Olufsen Beovox CX 50
      AKG K240
    • Der 1219 ist, sofern gut revidiert, ein hervorragender Plattenspieler. Wenn der Multiselektor gewartet ist, hast Du jahrzehntelang Ruhe mit dem Gerät und kannst zur Not selbst mal etwas daran machen. Das Reibrad ist unkritisch. Gut gewartet, überlebt es Dich. Der 1219 harmoniert auch mit hochwertigen modernen Tonabnehmern gut.

      Der 704 ist sicher moderner und hat auf jeden Falle einen niedrigeren Rumpel-Geräuschspannungsabstand.

      Kannst Du zur Not elektronische Bauteile auswechseln, Kondensatoren zum Beispiel? Hast Du etwas Ahnung von Elektronik und dem Löten? Das brauchst Du beim 704 eventuell, beim 1219 so gut wie nicht.

      Fazit:
      Den 1219 kannst Du hören, ausprobieren, Du kannst Fragen stellen. Zum Beispiel zum Multiselektor. Du kannst Ihn selbst mit etwas Geschick warten, da daran alles mechanisch funktioniert.
      Der 704 ist Terra inkognita. Du weißt nicht, ob er voll funktionsfähig ist und musst das Risiko des Transports einkalkulieren. Kondensatoren sind auszutauschen und auch der Antrieb kann mal Wartung benötigen.

      Ich bin aber auch voreingenommen, da ich den 1219 besitze und damit sehr zufrieden bin.


      Munter!


      Axel

      PS: Ich wage zu behaupten, dass Du keinerlei Unterschied im Klang zwischen Deinem, einem 1219 und einem 704 feststellen wirst. Eigentlich hast Du alles, was Du brauchst. Eventuell kannst Du das Geld mal in eine bessere Nadel investieren.
      audio ergo sum

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von awi ()

    • Ahnung vom Löten und Elektronik habe ich nicht. Zwar habe ich schon mal gelötet, aber im Elektronikbereich ist das ja noch eine ganz andere Feinarbeit. Ich habe mich nie an die Technik getraut, weil ich Angst hatte, eher etwas kaputt zu machen, als zu reparieren.

      Ps.: Was ist ein Multiselektor? Sorry falls das zum 1x1 einer Plattenspielers gehört.
      Hört mit:
      Dual 505-2 mit OM10
      Pro-Ject Phono Box MM
      Harman/Kardon AVR 151
      Marantz 5010
      Grundig FineArts T-905
      Grundig FineArts CD-905
      Grundig FineArts A-905
      Canton Karat 920 DC
      Bang & Olufsen Beovox CX 50
      AKG K240

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kai ()

    • Der Multiselektor ist eine mechanische Schaltung, mit der Du die Tonarmhöhe verstellen kannst. Das ist zwar nur beim Wechsel zwischen Einfach- und Wechslerfunktion notwendig, aber wenn der defekt ist, läuft auch der Einfachbetrieb nicht einwandfrei. Die Wartung ist relativ aufwändig. Aber auch ich als anfänglicher Laie habe das hinbekommen. Bei dem Preis für den 1219 sollte das gemacht worden sein. Es ist eigentlich immer fällig bei einem unrevidierten 1219.

      Ich persönlich lasse die Finger von Dual-Direktläufern, weil auch ich nur rudimentäre Löterfahrung und kaum beim Ausmessen von elektronischen Bauteilen habe. Auch der Antrieb ist nicht immer unkritisch. Da kann schon mal was schleifen und diese Wartung ist kompliziert.

      Für mich lohnt der Aufwand nicht, da ich einen Direktläufer besitze und der 1219 sich im Vergleich nicht zu verstecken braucht. Ich würde lieber einen ungewarteten 1219 billig kaufen, als einen ungewarteten 704 relativ teuer. In Deinem Fall hättest Du sofort einen einsatzbereiten 1219 und einen 704 für das gleiche Geld mit einigen Fragezeichen und Potential zum Erlernen bislang unbekannter Tätigkeiten. ;)

      Munter!

      Axel
      audio ergo sum
    • Kai schrieb:

      Aktuell höre ich über einen Dual CS 505-2 mit Ortofon OM 10. Mit dem bin ich total zufrieden. Er spielt sehr ruhig.
      Am Ende des Tages machen System und Nadel(noch eher) den Kohl fett. Ich würde es daher zunächst mit einem Nadelwechsel probieren, z.B. die Nadeln 20/30/40 für dein Ortofonsystem. Gerade in diesem System steckt enorm viel Upgrate-Potenzial.

      Ein Wechsel zu einem anderen Dual bringt dich m.M.n. nicht signifikant weiter, ein Tausch des Systems und/oder der Nadel schon eher. Zumal du mit deinem 505-2 ansonsten sehr zufrieden bist.

      Gruß

      Matthias
    • Das mit der Nadel stimmt, aber alleine die 20er kostet um die 150€. Ist da das Audio Technica AT5V System nicht insgesamt besser als das OM? Zumindest habe ich viel Begeisterung für das Audio Technica gelesen.

      Danke für die Aufklärung um den Multiselektor, das ist gut zu wissen.

      Wie sieht das eigentlich mit der Geruchsentwicklung beim 1219 aus? Ich weiß nur das Platinen aus den 70ern gerne mal sehr, nun ja, "interessant" reichen können.
      Hört mit:
      Dual 505-2 mit OM10
      Pro-Ject Phono Box MM
      Harman/Kardon AVR 151
      Marantz 5010
      Grundig FineArts T-905
      Grundig FineArts CD-905
      Grundig FineArts A-905
      Canton Karat 920 DC
      Bang & Olufsen Beovox CX 50
      AKG K240
    • Schau Dir mal die Reparaturanleitungen der Geräte an.

      Der 1219 hat keine sogenannten "Knallfrösche", also WIMA-Kondensatoren, die augetrocknet sind und dann explodieren können. Der 704 sehr wohl. Wenn Du mit Deinem Tonabnehmer zufrieden bist, dann würde ich aus Gründen der Klangverbesserung keinen neuen Plattenspieler kaufen.

      Wie Matthias schon schrieb, bringt der Nadeltausch beim OM-System deutlich mehr.

      Munter!

      Axel
      audio ergo sum
    • Hör dir einfach mal den 1219er an. Der 1219er ist meiner Meinung nach der beste Dual Plattenspieler. Wenn alles gewartet wurde hast du die nächsten 20 Jahre Ruhe. Die meisten Punkte wurden schon erwähnt. Wichtig wäre noch, dass der Lift neu mit Silikonöl befüllt wurde. Wenn der Probelauf bzw. das Probehören zu deiner zufriedenheit verlaufen ist und alles so wie du beschrieben hast, dann halte ich den Preis für absolut gerechtfertigt.
      Wenn du ein neues Reibrad brauchst, kannst du mir deines schicken und dann wird es von mir neu belegt. Kostet 40 Euro.
      Also testen und dann entscheiden.
      Gruß
      Oliver
      Ersatz-Steuerpimpel, Anti-Skatingscheiben 1209, 1219,1229
      Anfragen bitte hier O.Aichholz@web.de

      www.schallundcrema.de
    • Kai schrieb:

      Ist da das Audio Technica AT5V System nicht insgesamt besser als das OM? Zumindest habe ich viel Begeisterung für das Audio Technica gelesen.
      Kann ich nichts zu sagen, da ich das AT5V noch nicht gehört habe. Tatsächlich wird das AT aber gut bewertet.

      Kai schrieb:

      Also für mich käme ein neuer Dreher nur infrage, wenn er so weit deutlich besser wäre.
      Mein Tipp bezog sich auf dein genanntes Anforderungsprofil, das eigentlich keinen Modellwechsel nötig macht.

      Soweit die Theorie, ein anderer/weiterer Dual macht natürlich immer Spaß.... :D

      Gruß

      Matthias
    • Ok, dann bin ich mal gespannt, wie der 1219 klingt und was der Verkäufer alles zu dem Gerät zu sagen hat. Kann mir dann die Infos mal alle durch den Kopf gehen lassen.

      Der 505-2 würde, sollte ich mich für den 1219 entscheiden eh in den Verkauf gehen, bzw. steht er hier schon im Marktplace zum Angebot.


      Falls jemand noch andere Anregungen oder Meinungen hat, dann gerne her damit.
      Hört mit:
      Dual 505-2 mit OM10
      Pro-Ject Phono Box MM
      Harman/Kardon AVR 151
      Marantz 5010
      Grundig FineArts T-905
      Grundig FineArts CD-905
      Grundig FineArts A-905
      Canton Karat 920 DC
      Bang & Olufsen Beovox CX 50
      AKG K240
    • renntiger schrieb:

      Mein Tipp bezog sich auf dein genanntes Anforderungsprofil, das eigentlich keinen Modellwechsel nötig macht.
      Soweit die Theorie, ein anderer/weiterer Dual macht natürlich immer Spaß.... :D
      Stimmt, mit einem neuen Plattenspieler geht natürlich auch ein neues Gefühl einher. Psychologisch nicht ganz unwichtig bei meiner Entscheidung. Zumal, sind wir ehrlich, der 1219 gegenüber dem 505-2 echt schnieke ist.
      Hört mit:
      Dual 505-2 mit OM10
      Pro-Ject Phono Box MM
      Harman/Kardon AVR 151
      Marantz 5010
      Grundig FineArts T-905
      Grundig FineArts CD-905
      Grundig FineArts A-905
      Canton Karat 920 DC
      Bang & Olufsen Beovox CX 50
      AKG K240
    • Hallo,

      bei mir drehen sich u.a. 505-2, 1219 und 721.

      Von der reinen Anfassqualität ist der 1219 kaum zu toppen, der 704 liegt da etwas dahinter und der 505-2 fällt da nochmal ab.

      Klanglich sind alle drei toll - wenn sie in gutem Zusatnd sind und mit einem jeweils zum Dreher gut passenden System betrieben werden.

      Wenn Dein 505-2 in gutem Zustand ist würde ich das System aufwerten mit einer Nadel 20 oder höher - in den nächsten Plattenladen gehen, Platten kaufen und grinsen.

      Übrigens meine beiden 505ér sind durchgehend in Betrieb - mein 721 und mein 1219 - wie andere Dreher auch - nur sporadisch.

      Bis denne

      Wolfgang
    • Beim 1219 solltest du einfach auf Störgeräusche, die ab gehobener Zimmerlautstärke über die Lautsprecher zu vernehmen sind, wie Rumpeln oder das typische Summen des Motors, wenn er entweder nicht ordentlich gewartet ist oder die Aufhängungsgummis ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen. Letzteres kannst du einfach testen, indem du den Drehzahlwählhebel zwischen zwei Werte schiebst, sodass der Motor zwar läuft, aber der Teller nicht dreht. Wenn du dann bei auf der stehenden Platte aufgelegtem Tonarm Gesumme und Gebrumme deutlich hören kannst, ist er die 190 € nicht wert.
      Beim 704 kann auch am Antrieb was dran sein, ich hatte das bei meinem auch, da war ein magnetisches Band im Motor teilweise ab und schleifte dann hörbar, konnte man aber nur hören, wenn man nahe am Spieler stand, über die Anlage war keine Störung zu vernehmen. Er lief auch oft nur noch an, wenn man ihm manell mit der Hand half. Peter aus dem Lipperland (wacholder) hat mir den repariert, der überlebt mich jetzt locker.
      1219 und 704 sind zwei grundverschiedene Plattenspieler, der eine vollautomatisch mit Wechslerfunktion, der andere manuell und puristisch, nur mit Endabschaltung, so wie dein jetziger 505 auch.

      Da du mit dem 505 zufrieden bist, würde ich mich eher nach einer 20er oder 30er Nadel für das OM umsehen, das wird wahrscheinlich mindestens genausoviel bringen wie ein komplett anderer Spieler, wobei das Shure V15III am 704, sofern es auch in Ordnung und die Nadel noch nicht verschlissen ist, schon eine Hausnummer ist. Klingt allerdings völlig anders als das eher nüchtern neutrale OM.

      Ein Vorteil bei den angebotenen Spielern ist die einfache Wechselmöglichkeit bei den Tonabnehmern Dank der TK-Befestigung.

      Diethelm :)
      "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.
    • phonesmoke schrieb:

      Ein Vorteil bei den angebotenen Spielern ist die einfache Wechselmöglichkeit bei den Tonabnehmern Dank der TK-Befestigung.
      Nun der 505-2 hat ein Halbzoll Wechselheadshell.

      Der Nachteil des 505-2 wenn er denn überhaupt einer ist, wäre eher der sehr leichte Tonarm - aber das ist Geschmacksfrage.

      Bis denne

      Wolfgang
    • Kai schrieb:

      Zumal, sind wir ehrlich, der 1219 gegenüber dem 505-2 echt schnieke ist.
      Naja, auch hier können Geschmäcker unterschiedlich sein ;)

      aber da Du Deinen 505-2 ja schon hier im Forum zum Verkauf anbietest, dürfte Deine Entscheidung ja schon gefallen sein. ( Gerade erst gesehen )

      Wenn ich es richtig sehe, hast Du ihn ja auch schon vor Deiner Frage hier eingestellt.

      Es geht somit ja nur um die Frage 1219 oder 704.

      Da spricht für den 1219, dass Du ihn probehören und abholen kannst.

      Wenn er dir dann auch noch gefällt...

      Bis denne

      Wolfgang
    • Also ein Austausch der Nadel kommt nicht in Frage. Wie gesagt die 20er kostet 150€, die 30er um die 220€ und die 40er um die 280€.

      Noch mal mindestens 150€ in den Spieler zu stecken ist für mich nicht interessant. Wenn dann würde ein Austausch/Upgrade in frage kommen (Alten verkaufen und mit dem Neuen verrechnen).
      Da halt der 1219 und der 704 technisch gegenüber dem 505-2 besser sind und die verbauten Systeme der Angebote ordentlich und mit sehr guter Nadel sind (so erst mal nur die Aussagen der Verkäufer), wären diese für mich interessant.

      Mit euren Aussagen zum 1219er ist der jetzt aber bei mir deutlich interessanter geworden, besonders wenn er gegenüber dem 704 kaum Elektronik besitzt und wenn es die Möglichkeit gibt das Reibrad zu erneuern.

      Nun ja, ich bin gespannt auf das morgige Probehören. Das die Systeme und Nadeln unterschiedlich klingen war mir bewusst, jedoch kam ich noch nie in den Genuss deutlich bessere Systeme/Nadeln als mein OM 10 zu hören. Allein die Erfahrung dürfte erhellend sein.

      Soweit vielen Dank an Eure Beratungstips! :thumbsup:

      wolfgang-dualist schrieb:

      aber da Du Deinen 505-2 ja schon hier im Forum zum Verkauf anbietest, dürfte Deine Entscheidung ja schon gefallen sein. ( Gerade erst gesehen )

      Wenn ich es richtig sehe, hast Du ihn ja auch schon vor Deiner Frage hier eingestellt.

      Es geht somit ja nur um die Frage 1219 oder 704.
      Naja, die Entscheidung ist noch nicht so richtig getroffen. Sollte sie mir durch den Verkauf des 505-2 abgenommen werden, wäre ich aber nicht böse drum.
      Hört mit:
      Dual 505-2 mit OM10
      Pro-Ject Phono Box MM
      Harman/Kardon AVR 151
      Marantz 5010
      Grundig FineArts T-905
      Grundig FineArts CD-905
      Grundig FineArts A-905
      Canton Karat 920 DC
      Bang & Olufsen Beovox CX 50
      AKG K240

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kai ()

    • wolfgang-dualist schrieb:

      bei mir drehen sich u.a. 505-2, 1219 und 721.

      Von der reinen Anfassqualität ist der 1219 kaum zu toppen, der 704 liegt da etwas dahinter und der 505-2 fällt da nochmal ab.

      Klanglich sind alle drei toll - wenn sie in gutem Zusatnd sind und mit einem jeweils zum Dreher gut passenden System betrieben werden.

      Wenn Dein 505-2 in gutem Zustand ist würde ich das System aufwerten mit einer Nadel 20 oder höher - in den nächsten Plattenladen gehen, Platten kaufen und grinsen.

      Übrigens meine beiden 505ér sind durchgehend in Betrieb - mein 721 und mein 1219 - wie andere Dreher auch - nur sporadisch.
      Hallo Kai,

      so seh ichs auch, lieber in eine OM 20 oder OM 30 (aber gar nicht nötig) Nadel investieren, denn das hörst Du wirklich und das wäre ein ziemlich schwer zu toppender Sound mit solch einer Nadel (Elipse 6x18 mit nacktem Stein) . Wichtig für den Sound ist - hier im Rahmen der 500er, 600er und 700er Duals - nicht das Modell, sondern der Erhaltungszustand des Drehers und die Qualität der Nadel. Die wird auch nicht anders klingen, ob Du nun einen 704 oder 505 in Topzustand benutzt, es sei denn Du hast edle, erfahrene Hi-End Ohren oder sauteures Audiophiles Equipment.

      Viele Grüße
      Du sollst Deinen Dualdreher lieben und ehren und keine anderen Marken anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen über Deinen Dualdreher. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen alle Sünden wie z.B. Besitz anderer Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Werdegang: 2.Bildungsweg mittels "dualem Studium" zum "Anlageberater" Grüße