Holzfarben Versionen HS31

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Holzfarben Versionen HS31

      Moin zusammen,

      schon lange war ich am grübeln und jetzt frage ich einfach mal hier die Allgemeinheit.

      Ich habe eine HS31 im Arbeitszimmer und immer wieder wundere ich mich (und freue mich) über die dunkle Holfzarbe.
      Bisher kannte Nussbaum nur heller und nicht so stark gemasert - aber ist das überhaupt Nussbaum (kann ich kaum glauben)?
      Allerdings habe ich noch keine Angaben gefunden, ob es die HS31 auch in anderen Holzarten gab.

      Hier mal ein Bild im direkten Vergleich zum Nussbaum-wie-man-es-kennt-CT15 unter der HS31.
      Was meint ihr dazu und habt ihr weitere Infos?

      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hi Martin !

      Die Farben haben immer etwas variiert. Ich weiß nicht, ob es eine direkte Unterscheidung gab, wenn ein Gehäuse als "Nußbaum natur" (CT15) oder "Holz, nußbaumfurniert" (HS31) in den Prospekten stand. Fakt ist, daß ich einen 1019 in eine CK2 mit CH1 ("Panzerkuppel" mit Holzwangen) habe, wo sich beide Teile im Farbton deutlich unterscheiden und auch die Maserung bei der Zarge feiner, als bei den Haubenwangen ist.

      Aus meiner Sicht sind die "alten" Geräte bis gegen 1969 "brauner braun", eher etwas rötlich, als die Nach-69er, die im Ton etwas gelblicher erscheinen.

      .
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Des Rätsels Lösung...

      Tja, gerade beim Stöbern entdeckt: es gab die HS 31 auch als HS31 P in Palisander.
      Siehe Katalog von 1968/69.
      Die habe ich dann wohl, denn was ich so an Bildern zu Palisander im Netz sehe, passt das.
      Das der Nussbaum CT15 nicht ganz dazu passen kann ist dann klar.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Das ist mit Sicherheit Palisander, vermutlich sogar Rio-Palisander.

      Irgendwann war dann damals Schluß mit dem Export aus Brasilien.

      In den 70ern wurden dann höchstens noch einige Restbestände

      verarbeitet. Mit ein Grund dafür, dass es relativ wenig an Möbeln

      in dem Holz gibt. Beliebt war es auch für Gitarrenhälse.


      Gut Holz, Micha
    • Hallo

      Schaut schon eher nach Palisander aus.
      Zu den verschiedenen Nussbaum Konsolen hab ich mal ein tolles Foto, wo man sehen kann wie die Unterschiede sind.
      Die ganz Dunkle ist ein CS 31 (1218)
      und die anderen sind CK 20 und CK21 Konsolen.
      Alle wurden leicht angeschliffen und mit Holzöl bearbeitet.
      dual-board.de/index.php?attach…dec3cb100eb341cf7837a80f9

      Gruß Andy
      Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von schrauber71 ()

    • mickdry schrieb:

      Das ist mit Sicherheit Palisander, vermutlich sogar Rio-Palisander.

      Irgendwann war dann damals Schluß mit dem Export aus Brasilien.

      (..)
      Das klingt vernünftig, die haben Restbestände verarbeitet.

      Thorens hatte für die 3xx und 5xx Modelle jedoch Palisander als Option, neben dem etwas häufigeren Mahaghoni hatten die das (angeblich konnten die bis zu 20 Farbvarianten für den TD320/1 liefern, u.a. Intarsien usw.)

      Ansonsten gehen die Farbmoden mit der Zeit, insb. für die USA mag es was anderes gegeben haben. Und wenn da was nicht ging, warum nicht in die Restverwertung geben?

      Ich sah z.B. bei dual-reference einen 505-2 als US-Modell in Mahaghoni. Link poste ich bei Gelegenheit nach.
      Edith dual-reference.info/tables/505-2.htm

      Gruß

      Wolfgang
      Dual: 505-3,TD240/Thorens: TD160 Super/SME 3009R, TD166BC/ Rega RB250, TD2001 umgebaut
      Ehemalige Dual: 1214, 1219, 1229, 1246, 1249 (2x), 627Q, 704; CR1730, C824
    • mickdry schrieb:

      Das ist mit Sicherheit Palisander, vermutlich sogar Rio-Palisander.
      so isses, vorwiegend wurde bei uns in Deutschland damals Rio Palisander verarbeitet und ´98 in die Cites Liste aufgenommen. Restbestände dürfen heute nurnoch gehandelt werden wenn eine alter Lieferschein/Rechnung vorgewiesen werden kann. Ansonsten drohen empfindlich hohe Geldstrafen. Mein Schreinerherz sieht das mit einem weinenden Auge, für die Umwelt allerdings völlig verständlich.
      VG
      Bernd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernd1 ()