CS 741Q

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • analogi67 schrieb:

      Gibt's die überhaupt noch? Selbst bei NOS wäre ich davon nicht angesprochen. Ohne einen 1/2"-Adapter würde ich keinen 741/728/627 anziehen.

      dualfred schrieb:

      Der Dual 741 gefällt mir klanglich auch sehr. Mit den meines Erachtens bessern Serien-Bestückungen, dem ULM390 oder dem MCC120, spielt der 741 wirklich außerordendlich gut
      Der 741 läuft bei mir mit dem MCC 120. Die Nadel ist da leider das Problem. NOS sehr selten und teuer. Retipping habe ich einmal erfolgreich machen lassen. Aktuell ist eine NOS dran und der Klang überzeugt mich total.
      728 und 627 spielen bei mir auch noch mit Originalsystem. Systeme wechsel ich nicht oft. Da nehme ich lieber einen anderen Dreher.

      Zum Glück gibt es ja Zweitgeräte :D
      Gruß
      Harry
    • HarryH schrieb:

      Der 741 läuft bei mir mit dem MCC 120. Die Nadel ist da leider das Problem. NOS sehr selten und teuer. Retipping habe ich einmal erfolgreich machen lassen. Aktuell ist eine NOS dran und der Klang überzeugt mich total.728 und 627 spielen bei mir auch noch mit Originalsystem. Systeme wechsel ich nicht oft. Da nehme ich lieber einen anderen Dreher.

      Zum Glück gibt es ja Zweitgeräte :D

      Bedeutete Retipping auch das Überprüfen der Generatoren und Dämpfergummis?

      Ich nehme an das hat ein paar Euros gekostet....

      So oder so bedeutet ULM eine Einschränkung in der Auswahl, es sei denn, man hat einen 1/2"-Adapter (oder andere Lösungen durch passend oder passende gemachte Nadeleinschübe.

      Gruß

      Wolfgang
      Dual: 505-2, 505-3, Technics SL-BD3, Thorens: TD160 Super/SME 3009R, TD166BC/ Rega RB250, TD320/TP16IV, TD2001/TP90
      Ehemalige Dual: 1214, 1219, 1229, 1246, 1249 (2x), 627Q, 704
    • Hallo Alle,

      wofür die mühe mit dem Retippen oder teure NOS Nadeln suchen? Alles was man benötigt ist ein Spender 505-3 dem man um seine Headshell und dem Kabel beraubt. Da die Geometrie exakt stimmt kann man prima Halbzollsysteme nach Gusto drunter schrauben. Hier mal Bilder nach dem Umbau von meinem (mit 'wacholder' durchgeführt) inkl rotem Strobo.





      Gruß
      Veysel
      Zuviel Geraffel :D
    • bricks schrieb:

      Alles was man benötigt ist ein Spender 505-3

      Schade um einen 505-3. Passt nicht auch ein anderes Shell?? Ich meine einen Faden gelesen zu haben, wo die vom Thorens TD190 (Basis Dual 455-1) möglich ist? Oder waren das Shells vom 630Q& Co? Ein TD190-Shell sollte es als E-Teil geben und ein 505-3 kann weiter leben ;)

      Gruß

      Wolfgang

      PS Einen weiteren 505-3 / -4 nehme ich gerne in meine Sammlung auf...
      Dual: 505-2, 505-3, Technics SL-BD3, Thorens: TD160 Super/SME 3009R, TD166BC/ Rega RB250, TD320/TP16IV, TD2001/TP90
      Ehemalige Dual: 1214, 1219, 1229, 1246, 1249 (2x), 627Q, 704
    • analogi67 schrieb:

      Schade um einen 505-3. Passt nicht auch ein anderes Shell?? Ich meine einen Faden gelesen zu haben, wo die vom Thorens TD190 (Basis Dual 455-1) möglich ist? Oder waren das Shells vom 630Q& Co? Ein TD190-Shell sollte es als E-Teil geben und ein 505-3 kann weiter leben ;)

      Was du meinst ist der Halbzollumbau von ULM Geräten der ersten Baureihe (Ausser 714/31). Da passte das Rohr Inkl Headshell vom 505-2. Hatte ich mal mit Wacholder bei einem 606 durchgeführt. Klappt auch prima.

      Den 505-3 den ich geschlachtet hab, hatte mich sehr lange geärgert. Da hatte ich kein Mitleid mehr :D

      Gruß
      Veysel
      Zuviel Geraffel :D
    • bricks schrieb:



      Den 505-3 den ich geschlachtet hab, hatte mich sehr lange geärgert. Da hatte ich kein Mitleid mehr :D
      Ich schreib dich die Tage nochmal an. Könnte Teile vom 505-x gebrauchen (im Wesentlichen das Stromkabel).

      Die Info für den 606 merke ich mir. Danke! Die Umbaumöglichkeiten mit 1/2-Shells neuerer Typen für die beiden ULM-Serien (626 abwärts, 741Q abwärts) habe ich mir so genau nie angesehen, da ich an diesen Serien nicht so sonderlich interessiert bin. Schön zu wissen wie man den 626/622 auf 1/2" umbiegen kann.

      Ich liebäugele mit einen Dualspieler der Internationalzeit (wie 621/521) oder ein anderer mit dem Federtopfchassis (nur Vollautomaten oder Endabschalter, jedoch keine Halbautomaten mit Tonarmrückführung). Kann daher ein 510, 506-1 oder auch 731Q mit 1/2" sein. Wenn mir ein 626/622/522 über den Weg läuft kann ich ja mal darüber nachdenken. Ein 1/2"-Adapter für die erste ULM-Serie habe ich leider nicht. Nur für die zweite ULM-Serie (sollte passen für 505-1 oder z.B. 505-1/528/628/728Q/741Q).

      Gruß

      Wolfgang
      Dual: 505-2, 505-3, Technics SL-BD3, Thorens: TD160 Super/SME 3009R, TD166BC/ Rega RB250, TD320/TP16IV, TD2001/TP90
      Ehemalige Dual: 1214, 1219, 1229, 1246, 1249 (2x), 627Q, 704
    • analogi67 schrieb:

      Gibt's die überhaupt noch? Selbst bei NOS wäre ich davon nicht angesprochen. Ohne einen 1/2"-Adapter würde ich keinen 741/728/627 anziehen.
      1/2" Zoll Adapter für den CS 741 sind ebenfalls bei Dualfred zu haben, wird sicher früher oder später auch bei mir landen, man weiß ja nie, obwohl ich meinen CS 741 letztes Jahr mit wenig gespieltem MCC120 + NOS DN120 an Land ziehen konnte, kurze Zeit später war mir das Dual-Glück nochmal hold und ich konnte zu einem erstaunlich günstigen Preis ein weiteres MCC120 mit kaum gelaufener DN120 ergattern, da der Vorbesitzer damals anscheinend schon kurz nach dem Kauf auf ein höherwertiges MC umgestiegen war.

      Ansonsten sind die Preise für's MCC120/DN120 sehr happig, meistens gehen die für mehr weg wie eine Shure SuperTrackPlus in NOS.


      Gruß Michael
      Dual CS 731Q / DN160/DN155/DN152
      Dual CS 701 mit Shure V15III
      Dual CS 721 mit Ortofon M20E / Shure V15III
      Dual CS 1249 mit Shure V15III / Ortofon M20E / Shure M75 / DMS 242
      Dual CS 741Q satin/anthrazit mit MCC 120

      Das Gute kommt immer zu dem der Warten kann...
    • Vinylfieber schrieb:

      analogi67 schrieb:

      Gibt's die überhaupt noch? Selbst bei NOS wäre ich davon nicht angesprochen. Ohne einen 1/2"-Adapter würde ich keinen 741/728/627 anziehen.
      1/2" Zoll Adapter für den CS 741 sind ebenfalls bei Dualfred zu haben (..)
      Solltest du in jedem Fall machen! Bei den 7xxQ-ern bin ich immer am schwimmen. Beim 731Q/714Q gibt es ja das siberne TK24-Shell. Ich habe mir einer Gedächtnisecke die kurze und lange Kopfblende abgespeichert (ich nehme damit ist die Länge des Shells gemeint) und das es drei Gehäusefarbausführungen gibt.

      Bei 741Q war ich bis jetzt der Meinung dass der 1/2"-Adapter gleichermaßen für die 7er, 6er und 5er passt. Neben der 1/2"-Platte vorne habe ich das schwerere Gegengewicht. Das passte zumindestens einem gewöhnlichen 5er.

      Bin ich da auf dem Holzweg?

      Der 741Q hinterlässt bei mir einen gemischten Eindruck. Das liegt aber auch daran dass ich meinen CS627Q nicht mochte (besser später nicht ausstehen konnte). Gerade im Vergleich zu dem 1219 im Haushalt oder einem 621 eines Bekannten. Das Ding war mangels gutem Chassis trittempfindlich, die knarzende Haube fand ich daneben und auch das Serien-ULM war nicht berauschend.
      Das konnte bzw. kann der 741Q sicherlich besser, wohl auch der 728Q, weil man wohl mehr Aufwand am "Floatingchassis" trieb und sicherlich der Serientonabnehmer deutlich besser als beim 627Q war. Das riesige Display und die gelegentlichen Probleme an den Tasten bringen mich nicht zu einen "Haben-Will"-Reiz. Mit einem guten TA und einer stabilen Unterlage wäre vielleicht noch was aus dem 627Q geworden. Ich dachte damals daran eine Granitplatte von einem Steinmetzbetrieb zu organisieren. Nun, ein Thorens TD320 "terminierte" den 627Q. Ich habe ihn dann meiner späteren Ex-Freudin geschenkt. Sie freute sich und ich auch, den am TD320 hatte ich einfach mehr Spaß.

      Gruß

      Wolfgang
      Dual: 505-2, 505-3, Technics SL-BD3, Thorens: TD160 Super/SME 3009R, TD166BC/ Rega RB250, TD320/TP16IV, TD2001/TP90
      Ehemalige Dual: 1214, 1219, 1229, 1246, 1249 (2x), 627Q, 704
    • Stimmt, beim 627Q hört man die Haube etc. auch in den Lautsprechern.
      Da ist der 741Q mit seinem Subchassis deutlich besser.
      1/2"-Adapter brauche ich übrigens nicht.
      Die habe ich auf meinen 3 Duals schon drauf. :)
      Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
      Sonstige: Grundig PS 6000, Yamaha TT-400
    • HarryH schrieb:

      Das war als Axel Schürholz noch aktiv war. Preis im oberen zweistelligen Bereich.

      Das reist ganz schöne Löcher in die Budgetplanung....

      Danke für die Infos und das Video.

      Gruß

      Wolfgang
      Dual: 505-2, 505-3, Technics SL-BD3, Thorens: TD160 Super/SME 3009R, TD166BC/ Rega RB250, TD320/TP16IV, TD2001/TP90
      Ehemalige Dual: 1214, 1219, 1229, 1246, 1249 (2x), 627Q, 704
    • Tja, alles sehr interessant, aber damit ist mein Problem noch nicht gelöst.

      Vielleicht doch: Kann günstig einen 628 übernehmen mit ein paar Macken.
      Haube und Scharniere sind noch ok. Passen die auf meinen CS741 :?:
      In den Gebrauchsanweisungen vom 628 und 741 stehen leider keine Abmessungen drin... ?(

      LG, Ernst
      LG, Ernst

      Tja, infiziert mit "Dualitis" ;( ... :D

      Im Moment spielt: Luxman L- 10 mit Dual CS701 und Elipson 1303...

      1019 - 1209 - 1214 - 1218 -1219 - CS 1249 - CS701 - CS650RC - CS731Q - CS741q - CS5000
      CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
      CR 120 - CR 220
      CV1500RC
      CT8 - CT18 - CT19 - CT1240 - CT1540RC
      RC154 - CP1 Weiss (2x)
      CL 170 auf LF-2
      C 839RC - C-901 - TG-29
      und
      Marantz/Luxman-Freak! :thumbup:
    • Ernst3510 schrieb:

      Vielleicht doch: Kann günstig einen 628 übernehmen mit ein paar Macken.
      Haube und Scharniere sind noch ok. Passen die auf meinen CS741 :?:
      Jedoch sind die SM verfügbar
      dual.pytalhost.eu/627s/ ( der 628 war mWn nach ein 627Q mit anderen Teller ohne Quartzregelung, siehe Prospekt dual.pytalhost.eu/1982/Seite08.jpg)
      dual.pytalhost.eu/628s/ (das SM ist seltsamerweise ein 628Q - eine Variante für ein anderes Land?)

      dual.pytalhost.eu/741s/

      Ich würde die E-Teilnummern untereinander vergleichen; sind die identisch sieht's schon mal besser aus.

      Edit:

      Lt. dual.pytalhost.eu/1981-2/dual81CS-20.jpg . Sind die Hauben 741Q, 728Q und 627Q identisch (CH 18). Sollte auch für den 628 gelten.


      Gruß

      Wolfgang
      Dual: 505-2, 505-3, Technics SL-BD3, Thorens: TD160 Super/SME 3009R, TD166BC/ Rega RB250, TD320/TP16IV, TD2001/TP90
      Ehemalige Dual: 1214, 1219, 1229, 1246, 1249 (2x), 627Q, 704

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von analogi67 ()

    • Hallo Ernst, Haube und Scharniere vom 628 passen. Sind gleich.Hatte so ein Gerät auch mal als Erstazteillager gekauft.
      Viele Grüße

      Frank

      PS: bei mir laufen auch ein 741 mit mcc 120 und ein 627 mit shure tks 390, beide mit NOS Nadel. Bin sehr zufrieden, auch wenn der 741 mit seiner Aufhängung klar der bessere Spieler ist.
      Duals in Betrieb: 505-2, 627, 731, 741, 1249
      Duals im Keller: CS130S, 620, 728, 606
    • Alle Geräte der SM-Serie (CS 508, 528, 607, 608, 617Q, 627Q, 628, 708Q, 728Q, 741Q, 1268) haben die gleichen Haubenscharniere und die gleiche Haube.
      Und auch bis auf den 741Q den gleichen Tonarm und viele viele andere Teile.
      Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
      Sonstige: Grundig PS 6000, Yamaha TT-400
    • :thumbsup: :thumbup:

      LG, Ernst
      LG, Ernst

      Tja, infiziert mit "Dualitis" ;( ... :D

      Im Moment spielt: Luxman L- 10 mit Dual CS701 und Elipson 1303...

      1019 - 1209 - 1214 - 1218 -1219 - CS 1249 - CS701 - CS650RC - CS731Q - CS741q - CS5000
      CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
      CR 120 - CR 220
      CV1500RC
      CT8 - CT18 - CT19 - CT1240 - CT1540RC
      RC154 - CP1 Weiss (2x)
      CL 170 auf LF-2
      C 839RC - C-901 - TG-29
      und
      Marantz/Luxman-Freak! :thumbup:
    • Ernst3510 schrieb:

      Tja, war leider der lezte Gute...
      Hatte noch was brummen drin, kurz den Trafo nochmal gut festgeschraubt und fertig! :thumbsup:
      Hi,

      ich habe meinen 741q auch etwas überarbeitet:

      - Trafo extern; Anschlussbuchse für selbigen nachgerüstet
      - Chinch-Buchsen für Audio-Ausgang
      - Anschlussklemme für Ground
      - Tonarmkabel direkt an Chinch-Buchsen angeschlossen

      Der Umbau ist Jahre her. Ich weiß gar nicht mehr, wie die Platine aussah, die ich vom Tonarm zum Audio-Ausgang überbrückt hatte. Jedenfalls war diese Aktion plus das auslagern des Trafos klanglich DER Durchbruch. Vorher hatte ich schon ein Shure-System (M97) installiert.

      Messtechnisch ist vor Allem das Ausbauen des Trafos nachweisbar.

      Das überbrücken dieser Platine, die (soweit ich das noch erinnere...) wohl das Signal wegschaltet, wenn der Tonarm automatisch bewegt wird, ist wohl auch ein psychologischer Moment, wenn man weiß, daß der Signalweg geradliniger und weniger oft unterbrochen ist...

      Das modding mit einem anderen Systemträger finde ich auch sehr interessant, vielleicht nach Jahren mal wieder ein Projekt für den Winter...

      OT: Ach ja, der 741q läuft bei mir seit 1984 oder 1985. Ganz genau weiß ich das nicht mehr. Aber DAS ist Nachhaltig... :thumbup:

      lg,

      thommes
    • derTHOMMESisses schrieb:

      Messtechnisch ist vor Allem das Ausbauen des Trafos nachweisbar.
      Details .... abgesehen vom Gerätegewicht ?(

      Meinen 741 nutze ich seit etwa 10 Jahren im Originalzustand mit MCC120.
      Wenn es nachweislich etwas (klanglich)zu verbessern gibt,würde ich Hand anlegen,obwohl
      ich klanglich und auch mit der Zuverlässigkeit sehr zufrieden bin .... eben der "beste Dual" :D
      Gruß Michael
      741Q-MCC120 , 741Q-TKS390 , C844 , Revox A77 , VV - Eigenbau in Anlehnung an Aikido mit MC/MM Pre in Anlehnung an Volpe_2 , Endstufen Eigenbau PPP mit HV-Ausgang,Elektrostaten Eigenbau