Verzerrung (asymmetrische Wellenform) Dual 704 mit Shure V15

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend zusammen, hallo @Hoodie,

      nachdem ich mir nun deinen kompletten Fred durchgelesen habe erinnertt mich die Beschreibung deiner "Probleme" doch sehr an eines meiner durchlebten "Sorgen und Nöte" ...
      Kurz etwas dazu: Ich hatte einmal einen Spieler mit einem TKS- System welches lange Zeit Problemlos seinen "Dienst" tat. Alles so lange bis bei diesem TKS die Haltenasen(Verriegelung) abbrachen (einfach so "über Nacht"/ ohne Fremdeinwirkung.).
      Weil ich dieses TKS- System (wegen der eingeschränkten System- Auswahl) eh satt hatte wollte ich den kompletten Halter / Träger dazu komplett ändern >>> für eine !/2" Aufnahme anpasssen.
      Weil ich mir zu der Zeit (falsch einschätzend) sicher war das ich den Zeitpunt für diesen Umbau festlegen /bestimmen kann hatte ich das ausmessen für den Überhang ( der wird gemessen vom Tonarmdrehpunkt bis zur Nadelspitze) mit dem abbrechen der TKS Haltenasen (über Nacht) ganz eindeutig verpasst.
      (((Und in den Service- Unterlagen zu dem Spieler ist/war ebenso nichts aufgeführt zu lesen...))).
      Ich hatte also kein korrektes / werkseitig vorgegebenes Überhangmaß für meinen Umbau mehr zur Verfügung. Auch auf nachfragen um Hilfe beim nachmessen von Kollegen mit eben diesem Spieler mit einem intakten original TKS- System ward mir nicht geholfen...
      An sich wohl aber zunächst einmal auch kein Problem, ich hatte den System- Umbau erfolgreich zunächst eben ohne dieses Maß bewerkstelligt.
      Rein mechanisch so weit alles fix und wunderbar erledigt. Das neue 1/2" System ließ sich super einfach nach allen Richtungen hin verdrehen und ausrichten ...
      Bei den ersten Hörtests fiel mir aber eben sofort auf dass die SSSSSSSSS- Laute sehr laaaaaaaang ausfielen ... ( ich hatte nun aber zugegebenermaßen den Vorteil das verbaute System schon genau zu kennen.../ von da her fiel bei mir seinerzeit das System / Nadel selbst als Ursache aus).
      Als Grund blieb/ war mir darauf hin sofort, jenes mir zu der Zeit noch fehlende Überhang- Maß (von mir zunächst pie mal Schnautze eingestellt) klar ...
      Ich habe es mir geben lassen (in meinen Unterlagen vermerkt) korrekt vermessen eingestellt; tja und seit dem läuft auch dieser Spieler einwandfrei ( und genau auch genau so wenn eine sehr feine / "scharfe" Nadel drauf steckt.).

      Nur noch kurz etwas zu den Interpreten die eben manches mal etwas "luschig mit der Aussprache" umgehen, diesré Herrschaften sind dann eben mit den feinen Nadelsystemen eben auch mehr /insbesondere im Fokus ... ^^ Es ist eben deren höchst eigene Angewohnheit "etwas flapsig die S- Laute rauszuhauen" ...; man kann es ihnen aber höchstwarscheinlich nicht mehr nur schwer abgewöhnen ähnlich wie mit Kindern die ggf. einmal phasenweise lispeln evtl auch nur unbewusst, weil es vielleicht der Klassenkamerad auch tut ... für solche Fälle gibt es dann Logopäden ;) .

      So nun will ich aber auch nicht weiter abschweifen.
      Versuch halt einmal dein Glück (frag mich jetzt aber bitte nicht nach dem werksseitigen Überhangmaß von einem CS 704 :whistling: ).

      Viel Erfolg.

      Gute Nacht, Gruß Thomas :)
      Zitat von; Johann Gottfried Seume;

      „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

      Heco victa 701 II /-/ Onkyo A-8470 /-/ Dual CS 2225 / Ortofon super OM 40
      _____
      CAT Berlin 2007-2/-/ Onkyo A-8220 /-/ Dual CS1254 1/2"/ Ortofon OM 10
      ___
      Kassetten mit Onkyo TA - W 30 /
      CD- Player Onkyo DX - 7711
      __
      Sennheiser HD 560 Ovation (mod.)TA Systeme Audio Technica/Dual DM/DN 236/Ortofon OM/OM super
    • Hi Thomas,
      Wenn man das Zischen hat kann es dir zum Wahnsinn treiben, oder du verbringst halt viel Zeit durch dieses zu lösen.
      Ich kann mittlerweile auch ein Buch schreiben über die Justierung von der Tonabnehmer im Systemhalterung.
      Zum Beispiel hab ich mir der entsprechende DIN Schablone ausgedruckt und der Tonabnehmer so platziert in die Halterung das es genau Parallel steht zur die Linien. Habe auch das bekannte Anhaltspunkt auf der TK24 Systemhalterung probiert wie im Beitrag Nr.29 umschrieben ist: dual-board.de/index.php?thread…&postID=589397#post589397
      Dazu habe ich natürlich auch Zwischenwerten und Möglichkeiten probiert, habe sogar absichtlich in die Extremen der Tonabnehmer platziert aber es wird einfach nicht besser, aber auch nicht schlechter! Deswegen vermute ich persönlich das es der Justierung nicht ist. Oder ich hab natürlich was verpasst, vielleicht gibt es noch die goldene Einstellung oder ein µm Verschiebung in der Systemhalterung damit es klappt.

      Wer weiß es, vielleicht fällt es mir auch erst später ein und zerbreche endlich den Brett vor meinen Kopf :P Erfahrung macht Meister, die Erfahrung kommt aber erst mit Zeit und halt ausprobieren ohne Ende. Mittlerweile kenne ich mein Dual auch schon besser aus von Innen und Außen mit Dank an die viele Vorschläge durch die Dualboard-Mitglieder.

      Alles bestens,
      Robin
    • Robin,

      bevor du verzweifelst: Höre dir per Internetstream oder CD das zischelnde Musikstück an. In vielen Fällen stellt man leider fest, dass die Zischelei schon in der Aufnahme vorhanden ist. Da nützt auch keine noch so penible Justage. Die kann das Elend allerdings lindern. Aber wenn das Elend schon in die Platte geschnitten ist, hilft nichts dagegen.
      Viele Grüße

      Jochen
    • Hallo Robin,

      (entschuldige ich habe jetzt im Moment gerade nicht so viel Zeit zu schreiben ...); zu, Zitat:

      Hoodie schrieb:

      Zum Beispiel hab ich mir der entsprechende DIN Schablone ausgedruckt und der Tonabnehmer so platziert in die Halterung das es genau Parallel steht zur die Linien.
      ... ist / geht klar so weit, dir muss nur unbeingt klar werden das dies von dir voran beschriebene nur ein Teil der Tonabnehmer- System Einstellungen ist der zweite (genau so wichtige; unabdingbar dazu bzw. zusammengehörige) ist der von mir benannte (ich zitiere mich einmal selbst); Zitat:

      Delta schrieb:

      den Überhang ( der wird gemessen vom Tonarmdrehpunkt bis zur Nadelspitze)
      die Bezeichnung Überhang oder aber eff. Tonarrmlänge meinen / bezeichnen ein und dasselbe Maß ...
      Du muss also beide bei (d)einer Tonabnehmersystemeinstellung unter einen Hut bringen > einmessen >> korrekt einstellen (dafür sind letzendlich die Langlöcher in den 1/2" Headshell's gedacht / gemacht ...
      (Also schau da bitte noch einmal nach ggf ist darüber auch unter den Stichworten Überhang bzw. eff.Tonarmlänge etwas in den Unterlagen zu deinem Spieler zu finden... :thumbup:

      Dann habe ich noch etwas zum Thema Tonarm / = Höhe zu mäckeln ...
      So wie es auf deinen eingestellten Bildern aussieht (die Perspektive kann aber auch täuschen) ist er für das abgebildete Tonabnehmersystem etwas zu niedrig eingestellt // wenn ich mich nicht täusche sollte diese Angelegenheit an deinem Spieler verstellbar vorgesehen sein ... (dazu aber später nachher noch einmal etwas ausführlicher / mehr...)

      Erst einmal, ... Gruß Thomas :)
      Zitat von; Johann Gottfried Seume;

      „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

      Heco victa 701 II /-/ Onkyo A-8470 /-/ Dual CS 2225 / Ortofon super OM 40
      _____
      CAT Berlin 2007-2/-/ Onkyo A-8220 /-/ Dual CS1254 1/2"/ Ortofon OM 10
      ___
      Kassetten mit Onkyo TA - W 30 /
      CD- Player Onkyo DX - 7711
      __
      Sennheiser HD 560 Ovation (mod.)TA Systeme Audio Technica/Dual DM/DN 236/Ortofon OM/OM super
    • Hallo @Fridual zu, Zitat:

      Fridual schrieb:

      Schuld daran haben aber nicht die Künstler, sondern Aufnahme-Leiter und die verwendete Mikrofone.
      ..stimmt (ganz klar wo gespart werden musste ... tat es dann auch ein "lädiertes" Mikrofon dann doch noch einmal o.ä. ;) ); die konnte derzeit wohl aber auch nicht ahnen dass Jahrzehnte später einmal "Freaks" mit ganz anderen "technischen Möglichkeiten" deren "Pfusch" nachspüren wollen :D :whistling: ...

      In diese Richtung gehend ist dann auch meine Aussage (ich zitiere mich selbst), Zitat

      Delta schrieb:

      Nur noch kurz etwas zu den Interpreten die eben manches mal etwas "luschig mit der Aussprache" umgehen, diesré Herrschaften sind dann eben mit den feinen Nadelsystemen eben auch mehr /insbesondere im Fokus ... Es ist eben deren höchst eigene Angewohnheit "etwas flapsig die S- Laute rauszuhauen" ...; man kann es ihnen aber höchstwarscheinlich nicht mehr nur schwer abgewöhnen ähnlich wie mit Kindern die ggf. einmal phasenweise lispeln evtl auch nur unbewusst, weil es vielleicht der Klassenkamerad auch tut ... für solche Fälle gibt es dann Logopäden .
      zu verstehen ... :thumbsup:

      So weit dazu, Gruß Thomas :)
      Zitat von; Johann Gottfried Seume;

      „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

      Heco victa 701 II /-/ Onkyo A-8470 /-/ Dual CS 2225 / Ortofon super OM 40
      _____
      CAT Berlin 2007-2/-/ Onkyo A-8220 /-/ Dual CS1254 1/2"/ Ortofon OM 10
      ___
      Kassetten mit Onkyo TA - W 30 /
      CD- Player Onkyo DX - 7711
      __
      Sennheiser HD 560 Ovation (mod.)TA Systeme Audio Technica/Dual DM/DN 236/Ortofon OM/OM super
    • Jochen auch dein Hinweis, Zitat:

      outis schrieb:

      in der Regel dürften nicht die Mikros das Elend auslösen, sondern die Art ihres Einsatzes.
      ... zielt genau richtig ins schwarze manch ein Sanges-Künstler hat sein Mikrofon gar förmlich wortwörtlich während seines Vortrag gefressen 8o :whistling: ... (da gehörte dann zum persönlichen Stil /Image ...)...
      Wie auch immer wir sollten damit leben (lernen) ... :D

      Gruß Thomas :)
      Zitat von; Johann Gottfried Seume;

      „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

      Heco victa 701 II /-/ Onkyo A-8470 /-/ Dual CS 2225 / Ortofon super OM 40
      _____
      CAT Berlin 2007-2/-/ Onkyo A-8220 /-/ Dual CS1254 1/2"/ Ortofon OM 10
      ___
      Kassetten mit Onkyo TA - W 30 /
      CD- Player Onkyo DX - 7711
      __
      Sennheiser HD 560 Ovation (mod.)TA Systeme Audio Technica/Dual DM/DN 236/Ortofon OM/OM super
    • Hi Thomas,
      Über das Thema Überhang muss ich mich mal umschauen ins Internet und natürlich auch hier ins Forum.

      Habe auch schon mit der Tonarmhöhe 'gespielt' aber das macht auch kein Unterschied. Ich habe es momentan so eingestellt das der Tonarm Parallel an der Platte steht während der Nadel natürlich auf der Platte steht. Wenn ich aber zu hoch gehe hängt die Platte X/ .

      Grüß,
      Robin
    • Hallo und guten Abend Robin,

      zu Zitat:


      Hoodie schrieb:

      Über das Thema Überhang muss ich mich mal umschauen ins Internet und
      ... ja tu das bitte einmal :thumbup: es ist wichtigt die Zusammenhänge zu verstehen und eben mit dem Wissen darum alle nötigen Einstellungen korrekt vornehmen zu können.( ... keine Bange es ist nun aber auch kein "Hexwerk"... ;) ).

      Wichtig ist eben "nur" das alle (dazugehörigen) Einstellungen bedacht überprüft und eingestellt wurden/ werden.

      Zu, Zitat:

      Hoodie schrieb:

      Habe auch schon mit der Tonarmhöhe 'gespielt' aber das macht auch kein Unterschied. Ich habe es momentan so eingestellt das der Tonarm Parallel an der Platte steht

      Die Sache mit der einer "paralellen Tonarmhöhen- Einstellung" kann man an sich durchaus auch als "Fausregel" betrachten, viel wichtiger ist da die Stellung des "Nadel-Diamenten" (nach den Vorgaben des Hersteller / bei den meisten sind diese 2-3° nach vorne geneigt von der Lotrechten abweichend ) eingestellt zu beachten >>> folglich kann es also durchaus vorkommen dass (d)ein Tonarm System Bauhöhenbedingt und der Nadel Einbaulage (Massenproduktion :whistling: ) bedingt hinten am Lagerpunkt etwas höher eingestell den "Diamanten" nach Herstellerangaben korrekt führen kann ... 8o

      Was ich mit dem varan aussagen möchte ist man muss alles um die Einstellerei verstehen um evtl. auch einmal "Unzulänglichkeiten" von Seiten der Hersteller ausgleichend einstellen zu könnnen... :thumbsup: (was dieses Thema angeht bist du ansonsten ganz fix "auf verlorenem Posten" ...).

      So schau bitte erst einmal nach den korrekt einzustellenden Überhang /eff. Tonarmlängenmaß ...

      Erst einmal bis dahin, Gruß Thomas :)
      Zitat von; Johann Gottfried Seume;

      „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

      Heco victa 701 II /-/ Onkyo A-8470 /-/ Dual CS 2225 / Ortofon super OM 40
      _____
      CAT Berlin 2007-2/-/ Onkyo A-8220 /-/ Dual CS1254 1/2"/ Ortofon OM 10
      ___
      Kassetten mit Onkyo TA - W 30 /
      CD- Player Onkyo DX - 7711
      __
      Sennheiser HD 560 Ovation (mod.)TA Systeme Audio Technica/Dual DM/DN 236/Ortofon OM/OM super
    • So, jetzt mal alles auf Null und Reboot.

      Das Shure aus Beitrag #1 ist ein Click-System und an dessen Überhangjustage kann man nichts ändern und wehe es versucht einer! ;)

      Und nun interessiert mich: Wie und womit wurde das andere System (Nagaoka?) justiert? Bitte nach Möglichkeit auch ein Bild vom eingebauten System über Platte von oben und von der Seite.
      Viele Grüße

      Jochen
    • Hallo Jochen zu, Zitat:

      outis schrieb:

      und wehe es versucht einer!

      Und nun interessiert mich: Wie und womit wurde das andere System (Nagaoka?) justiert?
      ... na ich hoffe doch die Probleme drehen sich (wir schreiben) rund um das "Nagaoka" ... (ich bin jedenfalls davon aus gegangen, dass...)

      [IMG:http://i.imgur.com/xJnRoCT.jpg]

      Ansonsten reden/ schreiben wir wohl "an einander vorbei" ...,
      aber gut dass du hier noch einmal drauf hin weist ... :S

      Gruß Thomas :)
      Zitat von; Johann Gottfried Seume;

      „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

      Heco victa 701 II /-/ Onkyo A-8470 /-/ Dual CS 2225 / Ortofon super OM 40
      _____
      CAT Berlin 2007-2/-/ Onkyo A-8220 /-/ Dual CS1254 1/2"/ Ortofon OM 10
      ___
      Kassetten mit Onkyo TA - W 30 /
      CD- Player Onkyo DX - 7711
      __
      Sennheiser HD 560 Ovation (mod.)TA Systeme Audio Technica/Dual DM/DN 236/Ortofon OM/OM super