741q

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Harzer,

      teile uns mit was kaputt ist, und dir wird geholfen.

      Setze dich mit diesem tollen Gerät auseinander und du wirst begeistert sein

      LG

      Ingo
      Dual CV 1600, Dual CS 741q, Dual CS 714q, Dual CS 5000, Dual Cs 750-1, Dual 491A RC, Dual CS 1219, Mitsubishi LT-5V, Technics 1210 MK 2, Sony PS 4300

      Sony TC 755, AKAI GX 620, Braun TG1020
    • Hallo Harzer (ist Bernhard dein Name?),

      willkommen im Forum.

      Mit dem 741 hast du ein tolles Gerät. Eventuell sogar mit dem MCC120?

      Es kommt darauf an, was die Durchsicht kosten soll.
      Der Hinweis von Denis zur Dualklinik ist gut, richtig aber auch im oberen Preisbereich. Nach der Durchsicht hättest du bestimmt die nächsten Jahre keine Probleme mit dem 741. Der 741 ist aber vom Knallfrosch und dem Powerknopf meistens unproblematisch.
      Frage mal bei der Dualklinik nach den Kosten oder lass dir von jemandem hier im Forum das Gerät mal checken.

      Auf jeden Fall: Viel Spaß hier im Forum und mit deinem 741.
      Gruß
      Harry
    • Ich habe meinen CS 728Q selbst in der Dualklinik komplett revidieren lassen. Das hat mich neben den obligatorischen 289,- €, die dort grundsätzlich immer berechnet werden, weitere 90,- € für Teile gekostet. Insgesamt also 380,- €. Mit einem Betrag in dieser Region musst Du rechnen, wenn Du Deinen Dreher dort herrichten lässt - und das ist in der Tat eine ganze Menge Geld. Mein Eindruck ist der, dass der Inhaber dieser Firma sehr kompetent ist, dass dort sehr gründlich gearbeitet wird und dass Du nach erfolgter Restaurierung die Gewähr hast, einen Plattenspieler zurück zu erhalten, der für die nächsten zwanzig Jahre wieder fit ist. Ob Dir das der Spieler wert ist, musst Du selbst wissen. Revisound hat ebenfalls einen guten Ruf, ausprobiert habe ich den Service dieser Firma allerdings noch nicht.

      Darüber hinaus kannst Du auch noch andere Serviceangebote wahrnehmen, wenn Du Deinen Dreher dort mit der Post hinschickst. Voraussetzung dafür ist, dass der Plattenteller abgenommen und unter dem Plattenspieler verstaut wird und darüber hinaus eine sehr sorgfältige Verpackung in einem großen Karton mit viel Polstermaterial. Die Versandkosten liegen bei ca. 10,00 Euro.
      freundliche Grüße

      Ralph


      Dreher: CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
      MC-Systeme: Goldring Elite, Ortofon MC20 Super, MCC120 ... MM-Systeme: ELAC 796, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
      Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
      Verstärker: Pioneer A-717 MK II .................... Receiver: Dual CR 1730
      Boxen: Nubert NuWave35 und Dual CL 720
    • ....wenn der probleme machen sollte, kannst du immer noch reagieren. mit folgeschäden ist da kaum zu rechnen. knallfrosch beim schalter sollte man vorsorglich tauschen, aber sonst sehe ich keinen grossen handlungsbedarf. frag mal im marktbereich nach, ob dir da jemand helfen kann.

      romme
    • Den Dreher komplett selbst zu restaurieren ist sicher möglich, erfordert aber z.B. die Fähigkeit, alte Elkos und Kondensatoren aus- und neue einzulöten. Das ist sicher kein Hexenwerk, aber ich habe es noch nie gemacht und ich habe mich an meinem Dreher auch nicht selbst daran getraut. Wenn dabei etwas schief geht, ist das eine mittlere Katastrophe - und das wollte ich mir auch nicht geben. Darüber hinaus muss man eine ganze Menge Zeit mitbringen, um sich in die Materie einzuarbeiten: Es müssen alle Teile identifiziert werden, die getauscht werden müssen und es müssen entsprechende Ersatzteile besorgt werden. Es müssen alle Stellen gefunden werden, die geschmiert werden müssen, dann müssen diese Stellen erst entfettet und anschließend mit den dafür vorgesehenen Schmiermittel wieder abgeschmiert werden. Auch die Schmiermittel muss man erst einmal besorgen. Wenn man nur einen Dreher sein Eigen nennt, ist das ganz schön aufwendig und zeitraubend. Warum soll man das nicht Menschen tun lassen, die sich damit auskennen und deshalb auch (hoffentlich) keine Fehler dabei machen?
      freundliche Grüße

      Ralph


      Dreher: CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
      MC-Systeme: Goldring Elite, Ortofon MC20 Super, MCC120 ... MM-Systeme: ELAC 796, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
      Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
      Verstärker: Pioneer A-717 MK II .................... Receiver: Dual CR 1730
      Boxen: Nubert NuWave35 und Dual CL 720
    • Harzer1962 schrieb:

      noch die original Nadel Shure. Auch die sollte überprüft werden.
      Bernd,

      wenn du trotz Dual-Board vernüntig bleibst und es bei einem oder zwei Drehern lässt ist ein professioneller Service, besonders wenn du noch keine Bastelerfahrung hast, durchaus angebracht.
      Der 741 ist zu schade zum "kaputt-basteln". Falls du dich im Basteln üben willst wäre ein Start mit einem 1214 oder 1224 eher angebracht.

      Falls bei dir sich doch mehrere Dreher ansammeln ist die Anschaffung eines USB Mikroskops (brauchbares schon im 20,-€ Bereich) zu überlegen. Eine Überprüfung der Nadel vor und nach einer Reinigung zeigt dir mit dem Mikroskop oft schon erste Erfolge zur Klangverbesserung.
      Gruß
      Harry
    • Ich weiß, daß die Dualklinik auch die sensiblen (und häufig defekten) Tastensätze erneuert, bzw. die Schwachstellen dort.
      Gruß Christian

      _________________

      Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von einsteiger ()

    • Besten Dank für eure Hinweise. Ich habe mich für die Dualklinik entschieden. Nachdem ich ihn letzte Woche abgegeben habe stimmte Herr Althoff alles mit mir ab und ich konnte gestern mein gutes Stück abholen. Einfach Spitze. Er klingt besser als neu und alles ist tadellos. Und sein aussehen wie neu. Ich Kann nur sagen meine Erwartungen wurden zu 100% erfüllt.