1236 Tellerlager reinigen und dann gings los!

  • sorry das ich jetzt erst antworte
    Bin noch auf nem kindergeburtstag.
    Das wär super nett wenn du das machen könntest

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • Hi Andy !


    Aaaalso. Ich habe einen 1236A (mit Krumm-Arm) rausgekramt und mal geguckt.


    Oben, wo die Sperrklinke sitzt, sitzt oben ein Plastikteil mit dem Vierkant drüber. Dahinter verriegelt sich die Sperrklinke, wenn man den Arm auswärts schwenkt. Dahinter verriegelt sie sich auch, wenn die Automatik läuft. Zuerst wird der lange Schaltarm von der Verriegelung des Schalthebels in der gezogenen Stellung gehalten. Wenn der Arm einwärts schwenkt, nimmt er die Sperrklinke ein Stück mit und sie bleibt hinter dem Vierkant hängen. Wenn dann zum Schluß des Automatiklaufs der Starthebel wieder entriegelt wird, bleibt die Sperrklinke hängen und der Schaltarm gezogen.


    Der Bolzen, der die Sperrklinke mitnimmt, ist auf dem Armsegment mit einer trickreichen Konstruktion mit einer vorspannbaren Blattfeder gehalten. Kann es sein, daß der Bolzen nicht weit genug nach unten eintaucht und die Sperrklinke beim Automatiklauf verpaßt ? Dann wird sie nicht nach innen und hinter den Vierkant geschoben und damit nicht verriegelt. Resultat: Schaltarm fällt zurück, Arm ist aufgesetzt, aber Motor steht.


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • oh man(n) wie peinlich- der Schaltarm war von mir nicht richtig montiert. Hinten muss er ja eingehängt bzw.auf die stange draufgesteckt werden.
    Dazu musste ich jetzt ja die stange von dem Manuellen Tonarmhebel ausbauen sonst kann man Schaltarm nicht draufstecken.
    Naja was soll ich sagen jetzt ist mir die kleine Feder weggesprungen und ich find sie ums verrecken nicht mehr.
    Der1236er macht mich noch wahnsinnig.
    Jetzt , "was tun, sprach Zeus"?

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • Hi Andy !

    Jetzt , "was tun, sprach Zeus"?

    "... die Götter sind besoffen, der ganze Olymp ist vollgekotzt ..."


    Hast Du einen dicken Magneten ? Damit mal "Suchschleifen" über den Boden fahren.
    Wenn das ein alter Lautsprechermagnet ist, aber bitte den Luftspalt mit Klebeband abkleben.
    *Im* Magneten nützen Dir die Teile nix.


    Oder mal eine halbe Stunde barfuß rumlaufen. Da habe ich schon die interessantesten Dinge gefunden ...


    Welche isses denn ? 227 Druckfeder zu 228 ?


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • hallo
    Ne, die Kegelfeder 195 von der Stellschiene 189 ist mir abgehauen - problem gegenüber ist eine Kinderspielecke und was das so alles rumliegt brauch ich glaub nicht schildern.
    Töchterlein hat schon gesagt sie schaut morgen mal.

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • Hi Andy !

    Ne, die Kegelfeder 195 von der Stellschiene 189 ist mir abgehauen - problem gegenüber ist eine Kinderspielecke und was das so alles rumliegt brauch ich glaub nicht schildern.

    Hmmm.


    Die hat aber relativ wenig "Sprungkraft" und ist durch ihre Form aerodynamisch ungünstig. Sie tendiert dazu, in einem steilen Winkel aufzusteigen und dann in einem halben bis einem Meter runterzukommen.


    Sicherungsscheiben 3.2mm sind in der Hinsicht sehr viel "weitflugtauglicher", denn wenn man sie ungeschickt abhebelt, rotieren sie und segeln wie ein Frisbee. Eine habe ich mal in Hamburg quer durchs Zimmer geschossen. Sie ist auf der anderen Raumseite gegen eine Schrankscheibe getickt und auf halbem Weg zurück erst auf den Boden gefallen. Runde 7 Meter Flugweite mit Abpraller. Danach gesucht habe ich auf dunkelbraun-grauem Hochschlingenteppich ca. eine Stunde. Und aufgegeben. Gefunden habe ich sie nachts auf dem Weg vom Bett ins Bad. Barfuß.


    Töchterlein hat schon gesagt sie schaut morgen mal.

    Sie hat zumindest die jüngeren Augen und weiß, was da *nicht* hingehört. :D


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Juhu aus 5 meter Entfernung auf dem Sofa sitzend seh ich sie liegen. Obwohl ich dort vorher alles abgesucht habe , sogar die Frau ( obwohl sie mit meinem Hobby nix anfangen kann) hat geholfen.
    Und ja Peter du hattest recht - ca.1meter vom Operationstisch entfernt lag sie.

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • Hi Andy !

    Und ja Peter du hattest recht - ca.1meter vom Operationstisch entfernt lag sie.

    Vielleicht sollten wir mal einen Thread aufmachen, wo die unterschiedlichen aerodynamischen Eigenschaften diverser Dual-Kleinteile diskutiert werden. Insbesondere ihre Flugeigenschaften, Reichweite, latente Verletzungsgefahr beim Abflug, Geräuschkulisse, taktile Resonanz beim barfuß-drauftreten und ihr Reflektionsverhalten im Gegenlicht. Und Magnetismus. Dann wird das alles in einer Datenbank gesammelt und nach Auffinde-Schwierigkeiten auf unterschiedlichen Bodenbelägen sortiert.


    Ach. Ich glaube wir sollten das lassen.


    Einmal hatte ich eine vermißte Federscheibe unten in meinem Cappuccinobecher. Ich habe sie abfliegen gehört und wie sie "irgendwo" über mir abgeprallt ist. Das kleine "Plitsch!" bei ihrer feuchten Landung ist mir entgangen. Zum Glück habe ich den Rest in der Tasse nachdenklich hin und her geschwenkt, statt mir den Rest, wie üblich, gedankenlos reinzustülpen.
    Hmm. "Was ist das denn ... ?" Idealscheibe 3.2mm. Vorteilhafterweise entdeckt, bevor ich mein "Werk" vollendet hatte und bevor ich irgendwo ein Teil abpflücken mußte. Bißchen Glück ist auch immer dabei ...


    Dann geht das Drama die Restaurierung 1236 ja bald in die nächste Runde. Fein. Mal gucken, wo's als nächstes hakt ... :D


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • läuft schon wieder. Manchmal rutscht der Tonarm halt von der Platte .
    Aber da weiß ich ja das an meinem Nachbaupimpel liegt. Aber heute mag ich nicht mehr. Schnitz mir morgen einen neuen.
    Ausser das kleine sch...ding fliegt mir 50 mal auf den Boden :D
    Wäre sicher ein lustiger Thread - wo fliegen meine kleinteile hin und wie finde ich sie wieder- :D

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • Manchmal rutscht der Tonarm halt von der Platte .

    Hey,
    wenn das am Plattenanfang geschieht, hat das nichts mit dem Pimpel zu tun.
    Ich habe auch einen 1236, und da ist unter dem Dualschild (glaube ich) eine Einstellmöglichkeit für den Aufsetzpunkt.
    Danach rutschte bei mir der Arm nicht mehr am Plattenanfang vorbei.


    By by


    Lu ^^

  • ja das problem kenne ich.aber bevor ich ihn auseinander genommen habe, hat ja alles gepasst.
    Nur den pimpel habe ich leider auch versemmelt( das wollte ich eigentlich für mich behalten) und den ich heut schnell schnell geschnitzt hab, taugt nix.
    Kann natürlich auch sein das sich durch meine delittantische Schrauberei auch der Aufsetzpunkt verstellt hab.
    1236er wird wohl meine " never ending story" bzw. mein Lern Objekt.
    Egal die anderen ( 1216, 1019, TS950) laufen eh brav.
    Den 1236er wollte ich eigentlich verkaufen aber halt nur wen er zu 100% in Schuss ist.

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • Bei mir rutschte die Nadel auch erst nach Tausch des Pimpels plötzlich ab und wann runter.
    Vorher war alles gut.
    Habe das Serviceheft übrigens bei Vinyl-Engine gefunden.


    Mir gefällt dieser süße kleine Dreher sehr gut.


    By by


    Lu ^^

  • Hallo Lu


    Danke für den Hinweis mit Vinylengine und dem 1236 Service Heft.
    Bin dort eh Registriert hab halt bisher immer das vom 1239 von hier aus demm Board genommen.
    Ist glaub identisch.


    Gtuss Andy

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • Hi Andy !

    Ist glaub identisch.

    Nicht ganz.
    Sie basieren zwar auf dem ähnlichen Chassis, aber die drei ungleichen Brüder 1236, 1237 und 1239 haben teilweise unterschiedliche Teile und Teilenummern.


    Das ist zwar für die generelle Störungssuche und Übersicht nicht so wichtig, aber schon, wenn man einzelne Ersatzteile sucht und davon eins der Modellspezifischen. Bei denen sind nicht mal die Chassisplatten gleich.


    Habe das Serviceheft übrigens bei Vinyl-Engine gefunden.

    Soweit ich das überblicke, ist dort nur das Users Manual (D).


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Soweit ich das überblicke, ist dort nur das Users Manual (D).

    Hey Peter,
    stömmt, mea culpa :sleeping: .
    Wenigstens hatte ich in dem die Justage des Aufsetzpunktes gefunden.
    Weil ich da a bisserl auf dem Schlauch stand, wo ich dat finden tue ;) .


    Lieben Gruß
    Lu ^^

  • Ich häng mich hier mal dran.... Man muss ja nicht immer gleich für jeden Steuerpimel nen neuen Trööt aufmachen ;-)


    Hab letztens als Beifang auf'm Trödelmarkt nen 1236 mitgenommen. Der schaute so traurig :whistling:


    Wollte doch mal sehen, ob ich mit meinen 4 linken Füßen nicht auch mal nen Dreher wieder ans lautlose surren bekomme.....


    Erste Tat war das Reinigen des Plattentellers. Da waren großflächig Kleberreste drauf. Scheinbar war da die Tellermatte (die eigentlich noch ganz gut aussieht) mal festgeklebt. Mal sehen, ob die Matte ohne Kleber schön aufliegt.


    Nun meine erste Newbie_Frage:


    Muss da (Position 2) nicht ein Steuerpimpel drauf ;-)




    Und diese ganzen Kleber/Harzreste unter dem Haupthebel müssen doch auch mal runter, oder ;-) ?




    Gruß


    Robert



    P.S.: Womit kriegt man diese Harzreste eigentlich gut weg?

    Universum F2095 -> Yamaha HTR-6072 -> Teufel T 500 MK2

    Dual CS 621 -> Marantz PM8000 -> Heco Mythos 700

    Dual CS 1225 -> Yamaha RX 397 -> Yamaha NX-E400

    Dual CS 525 -> Yamaha AX 396 -> Heco Mythos 500

  • Moin Robert,


    so isset Digga, auf 2 pimpeln, vorher den ganzen Rotz entfernen und die Reibfläche entfetten und leicht aufrauen :D:P:D


    LG
    Matthes

    Hört mit THORENS TD 146 UND GOLDRING G 1042



    Das Ganze an MAGNAT M 400 und Dynaudio DIY :love::love::love:


    CD MARANTZ CD 46


    Tape DENON DRM 710


    Raspberry DAC




    KIMBER LS Kabel/Monster Verkabelung.




    Ich bin dafür, dass ich dagegen bin!

  • Axo ja,


    P.S.: Womit kriegt man diese Harzreste eigentlich gut weg?

    mit Isopopelallohol =O

    Hört mit THORENS TD 146 UND GOLDRING G 1042



    Das Ganze an MAGNAT M 400 und Dynaudio DIY :love::love::love:


    CD MARANTZ CD 46


    Tape DENON DRM 710


    Raspberry DAC




    KIMBER LS Kabel/Monster Verkabelung.




    Ich bin dafür, dass ich dagegen bin!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.