HS 150 - Endstufe defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HS 150 - Endstufe defekt?

      Hallo,
      seit kurzem besitze ich eine Dual HS 150-Anlage mit einem 1228er oben drin. Heute habe ich die Nadel gewechselt und auch andere als die mitgelieferten Lautsprecher probiert. Beim Ausprobieren kommt nun auf dem linken Kanal ein übel verzerrtes Signal. Das hört sich irgendwie gurgelnd oder rülpsend an. Als erstes habe ich die alte Nadel wieder in das Shure M75 MG-System eingesetzt - keine Änderung. Dann wieder die alten Lautsprecher (CL 138) mit den alten Kabeln - keine Änderung. Die Lautsprecher links/rechts vertauscht - nun kommt die Verzerrung aus der anderen Box. Kophörer angeschlossen, alles wunderbar, glasklares Signal. Es ist also die linke Hälfte des Verstärkerteils.
      Hat jemand ne Idee, was genau das sein könnte?
      Ach ja, eine mögliche Erklärung: ich musste mir ein Kabel selbst zurechtmachen, möglicherweise ist beim Anziehen der Mini-Schrauben in dem Strich/Punkt-Stecker, mit dem das eigentliche Kabel am Stecker befestigt wird, ein winziger Kurzschluss entstanden? Kann nämlich sein, dass das Kabel eigentlich zu dick für diese Stecker ist und so einzelne Fasern Kontakt zum anderen Pol bekommen.
      Danke fürs Lesen
      Thomas
    • Hi Thomas !

      Prüfe bitte die Sicherungen auf der Endstufe. Mittelträge, 1.6A.

      dual.pytalhost.eu/hs150s/150-06.jpg

      Wenn Du mit dem Kabel tatsächlich einen Kurzschluß fabriziert hast und die Sicherung ist durchgebrannt, dann wird der "obere" Endstufentransistor T604 nicht mehr verwendet. Die ganze Leistung an die Lautsprecher kommt dann nur noch vom Treibertransistor T602 über den 220 Ohm Widerstand. Das reicht nicht für "richtigen" Lautsprecherbetrieb - aber gut für den Kopfhörer. Da klingt es fast normal.

      Manchmal sind auch die Sicherungshalter schon etwas morsch ... und wenn die Sicherung heile ist und Du trotzdem nur Gröckelsound kriegst, hat sich der T604 von dieser Welt verabschiedet, weil er schneller als die Sicherung war ... meistens jedenfalls.

      .
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hi Thomas !

      JazzDude schrieb:

      Ich habe die Anlage heute bei einem Radio-/Fernsehgeschäft zur Reparatur gegeben. Meine Lötkenntnisse reichen für meine E-Gitarren, weiter aber auch nicht.
      Mutig. :D
      Das sind heutzutage nur noch "Fachverkäufer": die können einen Karton aus dem Fach nehmen und verkaufen.
      Mit Reparaturen haben die nicht mehr viel im Sinn.

      Wenn die - außer einem Kostenvoranschlag - nichts rauskriegen: ich muß die Tage noch eine HS53 nach Bielefeld / Mitte zurückbringen. Dann könnte ich mir die mal angucken. Ich wohne ja praktisch nur um die Ecke. Aber wenn es wirklich nur die Sicherung ist, kriegen die das vielleicht sogar hin. (Hoffe ich)

      [Edit] Ach so: warum willst Du denn so dicke Kabel verballern ?
      Bei der HS150 mit ihren 2 x 20W Sinus tut es 0.5er Kabel, wenn die Längen 5 - 6 Meter nicht überschreiten.
      Alles andere ist Quatsch und Materialverschwendung. Und in die Baumarkt-DIN-Stecker zum verschrauben würde ich sowieso nie was dickeres, wie 0.5mm² verklemmen.

      .
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • wacholder schrieb:

      Mutig. :D Das sind heutzutage nur noch "Fachverkäufer": die können einen Karton aus dem Fach nehmen und verkaufen.
      Mit Reparaturen haben die nicht mehr viel im Sinn.

      Ich vertraue denen. Den Laden gibt es schon Jahrzehnte. Als ich ihm sagte, dass es die Schaltpläne ja im Internet gäbe, meinte der Typ am Tresen "Die haben wir auch noch da. Aber die Techniker brauchen die wahrscheinlich gar nicht, da ist ja nix dran. Was ja auch das Schöne bei diesen alten Schätzchen ist." Auch bezüglich des Abschalt-Knalls beim Plattenspieler machte der junge Mann mir Hoffnung. Wir werden sehen.

      wacholder schrieb:

      Wenn die - außer einem Kostenvoranschlag - nichts rauskriegen: ich muß die Tage noch eine HS53 nach Bielefeld / Mitte zurückbringen. Dann könnte ich mir die mal angucken. Ich wohne ja praktisch nur um die Ecke. Aber wenn es wirklich nur die Sicherung ist, kriegen die das vielleicht sogar hin. (Hoffe ich)

      Danke für das supernette Angebot, evtl. komm ich drauf zurück.

      wacholder schrieb:

      [Edit] Ach so: warum willst Du denn so dicke Kabel verballern ?
      Bei der HS150 mit ihren 2 x 20W Sinus tut es 0.5er Kabel, wenn die Längen 5 - 6 Meter nicht überschreiten.
      Alles andere ist Quatsch und Materialverschwendung. Und in die Baumarkt-DIN-Stecker zum verschrauben würde ich sowieso nie was dickeres, wie 0.5mm² verklemmen.

      Das Kabel hatte ich noch rumliegen, nix weiter. Schätze, ich besorg mir noch 0,5er...