1229/1219: Auflagegewicht lässt sich nicht mehr einstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1229/1219: Auflagegewicht lässt sich nicht mehr einstellen

      Ich bitte um eure Unterstützung bei der Lösung eines Problems an einem 1229. (Gilt aber auch für den 1219 und vermutlich für viele andere Dual-Dreher.)

      An einem 1229 habe ich den Tonarm ausgebaut und in seine Einzelteile zerlegt. Jetzt habe ich ihn wieder zusammengebaut, aber nicht mehr in das Chassis eingebaut, weil der Tonarm da nicht mehr rein soll.

      Jedoch lässt sich am Tonarm die Auflagekraft nun überhaupt nicht mehr einstellen. Drehe ich an dem Auflagekraft-Ring, um einen bestimmten Wert einzustellen, ist alles normal, der Ring lässt sich (bis zum Anschlag) drehen. Lasse ich ihn aber wieder los, ist Schluss mit lustig, weil der Ring sich dann sofort wieder in seine Ausgangslage auf Null zurückdreht. Die gespannte Feder entspannt sich also sofort wieder und kann daher dann auch keine Auflagekraft entwickeln.

      Wie kann ich das reparieren?
    • Hallo,

      Da könnte das Federhaus defekt sein. Da wird wohl nur ein Ersatz hilfreich sein. Oder eben wie in der Beschreibung das Auflagegewicht mit dem Gegengewicht einstellen.

      Oder die Feder ist nicht richtig an der für sie vorgesehene Position (wohl eher unwahrscheinlich, es sollte nur einmal passen). Es soll wohl aber vorkommen, dass man durch dass zu feste Anziehen der Schraube das Federhaus ruinieren kann.

      Ich hatte es bisher bei keinem 1219/29 zerlegt. Bei einem 1225 hatte ich mal einen defekt. Da war etwas weggebrochen.
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • maicox schrieb:

      Na dann bin ich gespannt was es sonst sein könnte.

      Wie hast Du denn feststellen können dass es nicht am Federhaus bzw. dem Mechanismus dort liegt?
      Vor dem Auseinandernehmen hat es funktioniert, nach dem Zusammensetzen nicht mehr. Ich schließe aus, daß ich beim Zusammensetzen was zerstört habe.

      tpl1011 schrieb:

      ist die Feder nicht in der Nut eingehängt
      Doch, ist sie, denn sonst würde sich das Einstellrad ja nicht unter Federspannung drehen lassen, oder?