SABA Zarge entlacken

  • Hallo,
    ich habe mir heute einen DUAL 1229 vom Flohmarkt gekauft. Er hat mich 20 EUR gekostet. Mechanisch ist alles voll Funktionstüchtig, ohne böse Überraschungen. Den Multiselektorgummi habe ich schon erneuert, den Motor werde ich neu schmieren.


    Mein Problem ist die Zarge. Es ist eine schöne SABA Zarge mit gut erhaltener Haube. Nur leider hat der Vorbesitzer die Zarge schlecht lackiert...in Dunkelbraun!!! ?(


    Das Holz darunter sollte noch sehr gut sein, keine tiefen Schrammen oder so.


    Hat jemand einen Tip, wie ´man die sch... Farbe da runterkriegt, ohne das Holz zu schädigen...an einigen Stellen kann man die Farbe mit dem Fingernagel runterkratzen, ist also auch nicht tief eingezogen.


    MfG

  • am besten wäre wohl Ablaugen. Schleifen ist etwas problematisch weil das Furnier nur sehr dünn ist.
    Allerdings ist dann halt der kpl. Lackaufbau (also auch Original runter, da man den neu mit Hausmitteln fast nicht mehr hinbekommt, verwende ich in solchen Fällen, Hartöl oder Streichschellack.

    VG

    Kai







  • Ablaugen ist ne ganz schöne Arbeit. aber ist wohl das schonenste. Ich verstehe nur nicht wie jemand eine intakte Zarge mit einer derart schlechten Lackierung so zurichten kann...Ist echt schade drum... ?(


    Abschleifen hab ich auch schonmal bei einer anderen Zarge probiert....das Furnier ist wirklich dünn............

    Schallplatte-->Rega Planar 2 mit Eigenbautonarm-->Röhrenverstärker (Triode)-->Offene Schallwand-->Musik

  • Eventuell mit Sandstrahl. Vielleicht hatte die Lackiererei einen Sinn, und das Furnier war beschädigt ?


    Einfach selbst neu furnieren wäre wahrscheinlich das Schönste und Einfachste. (Eventuell vorher abschleifen.)

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • Hallöchen,
    versuch mal aus dem Baumarkt die sogenannte Abbeize, stinkt zwar wie Hulle, aber Du kannst die Farbe wie nen Film mim Spachtel ganz einfach abtragen.
    Spachtel natürlich aus Kunststoff, wegen der Kratzgefahr.
    Jetzt kommt ja offenes Wetter, Zarge aufen Balkon, Grill an , Flaaaaasch Bier, dann machts auch Spass :thumbsup: :thumbsup:
    LG
    Matthes

    Hört mit CEC BD 5200 und SHURE V 15/III :love::love:

    Das Ganze an ONKYO/YAMAHA und MAGNAT AR P7/II :P:P

    Raspberry und Kimber Kabel :*





    Ich bin dafür, das ich dagegen bin^^

  • ...an einigen Stellen kann man die Farbe mit dem Fingernagel runterkratzen, ist also auch nicht tief eingezogen.


    Hi Frank,


    Du bist doch der Handarbeiter vor dem Herrn,... ;) positiv gemeint.
    Hast Du schonmal mit einer Ziehklinge gearbeitet?
    Falls ja, weißt Du, was ich meine...
    Wenn der Lack nicht tief eingezogen ist, ist die Ziehklinge DIE Wahl !
    Ziehklinge sauber abrichten und einen feinen Grat dran, und der Lack ist ab !
    Warscheinlich ist der Originallack noch drunter....


    EDIT:
    ach ja, bin mir nicht sicher, ob die Zarge aus Sperrholz oder Spanplatte ist...ist auch egal.
    Bei Möbel mit so dünnem Furnier ist dringend von Abbeizen abzuraten.
    Eventuell wellt sich das Furnier, quillt die Platte, etc....
    Dann kannste gleich neu furnieren...

    Grüßle Ralph



    "Ein Moderator (lat. moderare ‚mäßigen‘) dient dazu, freie Neutronen, die bei ihrer Freisetzung meist relativ energiereich, also schnell sind, abzubremsen."

  • ach ja, bin mir nicht sicher, ob die Zarge aus Sperrholz oder Spanplatte ist...ist auch egal.
    Bei Möbel mit so dünnem Furnier ist dringend von Abbeizen abzuraten.
    Eventuell wellt sich das Furnier, quillt die Platte, etc....
    Dann kannste gleich neu furnieren...


    Habe ich schon ein paar mal Gemacht, mit der Gel-Abbeize ist das kein Problem. Aber: Du hast recht in seinem Fall ist die Ziehklinge definitiv die bessere Idee!!! ;)

    VG

    Kai







  • Ziehklinge...ich denke für die äußeren Flächen ist das ein gutes Wrkzeug. Die verwinkelten Stellen werde ich wohl abbeizen, wenn man das Zeug nicht so lange einwirken läßt, sollte dem Furnier nichts passieren.
    MfG

    Schallplatte-->Rega Planar 2 mit Eigenbautonarm-->Röhrenverstärker (Triode)-->Offene Schallwand-->Musik

  • sooo..der Lack ist ab :)
    Ich habe mir aus dem Baumarkt Power Abbeizer gekauft (in Gel Form)


    Ich habe alle glatten Flächen dann vorsichtig mit dem Spachtel abgezogen und die schwer zugänglichen Stellen mit dem Gel und einer Zahnbürste bearbeitet.
    Unter der schlechten Lackierung ist die Zarge fast makellos ;)
    auch die Haube ist noch sehr schön.
    Ich muß nur noch allles etwas aufpolieren.


    In der heutigen Zeit einen 1229 in schöner SABA Zarge für 20 EUR zu bekommen, das ist schon ein Glücksgriff :)



    Freundliche Grüße an alle ;)

  • Super Frank !

    Unter der schlechten Lackierung ist die Zarge fast makellos ;)

    wesshalb man eine so schöne Zarge schwarz anmalt...rätselhaft ?(

    Grüßle Ralph



    "Ein Moderator (lat. moderare ‚mäßigen‘) dient dazu, freie Neutronen, die bei ihrer Freisetzung meist relativ energiereich, also schnell sind, abzubremsen."

  • Hi Frank,
    dicke Gratulation zu dem schönen Dreher :D
    Da war der Tip mit der Abbeize doch nicht so verkehrt ;)
    LG
    Matthes

    Hört mit CEC BD 5200 und SHURE V 15/III :love::love:

    Das Ganze an ONKYO/YAMAHA und MAGNAT AR P7/II :P:P

    Raspberry und Kimber Kabel :*





    Ich bin dafür, das ich dagegen bin^^

    Einmal editiert, zuletzt von seva ()

  • 8o 8)

    Grüße


    Torsten - Der Hammer Donars eben... ;)


    Harte Ware: CS 620 Q; CS 630 Q; CS 2235 Q; REVOX B 795; CV 5650; CV 120; SONY STR DB830; Harman Kardon AVR 500; Castle Trend 2 - MOD als Satelliten; JBL SMS 50 MOD als Subwoofer; Eigenbauten aus Visaton DSM 25 FFL, MRS 13 NG und Mc Farlow ST 30/100; Heco Phon 23; Auf ISOPHON Chassis basierende Surround Rundstrahler; Subwoofer Verstärker unbekannter Marke; Slim Mixer SM 850; Kunstkopf Eigenbau basierend auf Sennheiser Elektreten; Tascam US 122 ...

  • dicke Gratulation zu dem schönen Dreher :D
    Da war der Tip mit der Abbeize doch nicht so verkehrt ;)

    Hätte ich nicht gedacht, daß das doch recht einfach ging.
    Diese Paste ist wirklich zu empfehlen. (Abbeizer Gel)

    Schallplatte-->Rega Planar 2 mit Eigenbautonarm-->Röhrenverstärker (Triode)-->Offene Schallwand-->Musik

  • Ja wirklich noch schön geworden, Glückwunsch!
    Schön das Du die Zarge im Original wieder herstellen konntest.
    Aber was ist mit dem Saba Schriftzug geworden?


    Glückwunsch auch überhaupt zum schicken 1229!


    Gruß von der Wertach!
    Jens

    liebt die ollen Automaten

  • :thumbsup: Wow - unfassbar. Das hätte ich nicht gedacht !

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • Zitat

    >> DUALIS Aber was ist mit dem Saba Schriftzug geworden?

    ...der Power Abbeizer war stärker als ich dachte, hätte ich abkleben sollen...
    Ich hab noch irgendwo ein DUAL Metalschildchen...oder man könnte auch ein SABA Logo auf Folie drucken...mal sehen ;)

    Schallplatte-->Rega Planar 2 mit Eigenbautonarm-->Röhrenverstärker (Triode)-->Offene Schallwand-->Musik

  • :D ja das kenne ich schon auch.
    Zur Not habe ich noch eine Zierleiste mit Dual Schriftzug (ist leider verbogen),
    da könntest Dir das Logo "rausoperieren" 8)
    GG Porto versteht sich.


    Duale Grüße
    Jens

    liebt die ollen Automaten

  • Hallo,


    Hervorragend!
    Guter Tip mit dem Abbeizer. Demnächst hab ich ein paar lackierte Holzfenster zu renovieren, da der Lack blättert. Hier sollte Abbeizer auch funktionieren.



    Gruß
    Benjamin

    Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*

  • Hallo,


    Hervorragend!
    Guter Tip mit dem Abbeizer. Demnächst hab ich ein paar lackierte Holzfenster zu renovieren, da der Lack blättert. Hier sollte Abbeizer auch funktionieren.

    Glückssache. Bei mir hat der OBI-Hausmarkenabbeizer (vermutlich auf Birnesterbasis) an Türen sehr wenig ausgerichtet. Waren 3 Lackschichten drauf, die oberste war HALBWEGS zu lösen, die mittlere sehr mühsam und die unterste gar nicht (vermutlich echte Leinölfarbe). Alkalischer Abbeizer stinkt nicht und hat bei einem Test weit besser funktioniert, war aber mit Essig nicht zu neutralisieren (da muss wohl eine stärkere Säure her) und verfärbt bestimmte Hölzer.


    Fenstern würde ich absolut mit Hitze begegnen. Glas mit Sperrholz, alten Brettern o.ä. vor Hitze schützen und dann mit Heißluftgebläse oder Lötlampe drauf. Stinkt weniger wie Abbeizer und funktioniert vor allem bei geraden Flächen super.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.