Unterschied 621 zu 721

  • Hallo zusammen,


    hab mir heute noch einen 621er reserviert, den ich na Ostern abholen kann. ;)


    In dem Testbericht, der dazu im bei den Anleitungen zu finden ist heißt es, dass sich der 621 und der 721 von Funktion und Ausstattung nicht unterscheiden. (siehe Anhang)


    Aber worin unterscheiden sie sich denn dann, dass der 721 häufig so viel teruerer ist?


    Freue mich auf erhellende Kommentare.


    Danke Christian

  • Aber worin unterscheiden sie sich denn dann, dass der 721 häufig so viel teurer ist ?

    Beim 721 kann man den Tonarm in der Höhe verstellen und so optimal an Systeme anpassen.


    Ob derselbe Motor verwendet wird, weiß ich nicht - der 721 erreicht jedenfalls Bestwerte bezüglich Gleichlauf.

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • Hallo,


    Motor mit Regelung, Tonarm(Höhenverstellung am 7er), Teller ;)


    Also eigentlich alles.


    Gruß


    Babo

    Peace!


    Babo


    Wir tragen Sterne, wir tragen Herzen Wir wollen lachen und wollen scherzen Dann wieder weinen und traurig scheinen So muss das sein, so wird das sein...........

  • Also eigentlich alles

    Und wie kommen die dann in ihrem Test zu einer solchen Aussage? Das verstehe wer will.


    Christian

    Music, when combined with a pleasurable idea, is poetry. (E.A. Poe)

  • In der von Dir zitierten Stelle ist ja nur von Funktion und Ausstattung die Rede, dass stimmt ja auch soweit (bis auf den höhenverstellbaren Tonarm des 721), da beides Direktangetriebene Vollautomaten sind, die sich in der Bedienung absolut gleichen.
    Lediglich die Technischen Daten unterscheiden sich.


    edit: zum Preisunterschied,
    Topmodelle sind immer gesuchter, nur als Beispiel, ein Opel Kadett Rallye Coupe mit 60PS kostet auch das doppelte wie eine 2 türige 45PS Limousine im gleichen Zustand.

  • in ihrem Test zu einer solchen Aussage

    Die Aussage stimmt im Grunde schon :


    Vollautomat, DirectDrive, abnehmbares Headshell, Gewichtseinstellung mit Feder, Antiskating, Pitch-Regelung, Stroboskop, Chassis-Aufbau etc.


    Was ich mitbekommen habe, weist die Anfangszahl bei Dual auf die Qualitätsklasse hin :


    5xx - Einsteigermodell
    6xx - Mittelklasse (Ausnahme : 601)
    7xx - Spitzenklasse


    ---


    Was übrigens durchaus sein kann : dass er mit demselben System genausogut klingt.


    Der 721ist einfach eine Legende, und auch deswegen gesuchter.

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • Moin!


    Der Hauptunterschied liegt wohl im Motor - beim 621 der robuste, mittels einfacher Schaltung geregelter, bürstenkommutierter EDS500 (der praktisch unkaputtbar ist).


    Beim 721 werkelt der wesentlich aufwendiger gebaute und geregelte, gleichmäßiger (*) laufende EDS1000-2, der neben der größeren Laufruhe auch einiges mehr wiegt und wesentlich komplizierter angesteuert wird.


    (*): ob man's hört? Ich nicht...


    Zur Preisfrage: Neben dem Nimbus des Spitzenmodells dürfte auch die Tatsache reinspielen, daß erheblich mehr 621 als 721 gebaut wurden - vom 721 gab's "nur" 100.000 Stück.

    Mit bestem Gruß - Stefan


    meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil

    Einmal editiert, zuletzt von highwaychile ()

  • Moin,
    Danke für die vielen erhellenden Kommentare.
    Man muss einfach nur die richtigen Leute fragen.


    Dann freue ich mich jetzt erst einmal auf den 621er und wenn ich dann der
    Dualitis total erlegen bin, mache ich mich auf die Suche nach einem 721er ;-)


    Gruß Christian

    Music, when combined with a pleasurable idea, is poetry. (E.A. Poe)

  • Dann freue ich mich jetzt erst einmal auf den 621er und wenn ich dann der
    Dualitis total erlegen bin, mache ich mich auf die Suche nach einem 721er ;-)


    Ein guter Plan...hast du Platz für 2 Plattenspieler mehr? Beide haben ihre Qualitäten, und beide sind sehr gute Plattenspieler.
    Wenn man nicht gerade Systeme mit irrwitziger Bauweise (Stichwort: höhenverstellbarer Tonarm) betreiben will, reicht eigentlich der 621 vollkommen aus...

    Mit bestem Gruß - Stefan


    meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil

  • Hi Christian,


    ich denke, der 621 wird genauso viel Freude machen. Man muss nicht immer einen 721 stehen haben, es ist auch ein wenig Hype dabei, liegt einfach daran, daß der 721 irgendwie ein Klangfilm-Gen hat.


    Ach und ich habe lernen müssen, Werbung und Anpreisungen sollte man selten Glauben schenken. Früher in den 50ern, 60ern, als Stereo aufkam, wurde mit dem Begriff um sich geworfen. Vieles war da nicht wirklich Stereo. (Als Beispiel)

    Grüße
    Philipp


    Kennst Du das Ziel, findest Du den Weg!


    Momentane Ketten:
    1. 1249, Onkyo A7022, Teufel Ultima 20 MKII
    2. 721, Technics A700 MK3, Bose Acoustimass AM5

  • 5xx - Einsteigermodell
    6xx - Mittelklasse (Ausnahme : 601)
    7xx - Spitzenklasse


    Naja, damit täte man den 5xx aber ein wenig Unrecht, auch wenn ich kein Fan der Dual Riementriebler bin so muss man doch zugeben, dass die sich qualitativ nicht sehr von den 6er unterscheiden. Einstiegsklasse waren eher 1224/1234/1254 und die alten 400er.


    Also eher:
    5xx Riemenantrieb Mittelklasse (ausser 601 Riemen und etwas hochwertiger)
    6xx Dierektantrieb Mittelklasse
    7xx Direktantrieb Oberklasse


    Wobei wir hier größtenteils bei den etwas älteren Modellen immer von gehobener Mittelklasse sprechen.


    Aber zum Thema: die Unterschiede in der Technik zwischen 621 und 721 sind sicher da (Motor und Höhenverstellung) sind aber für den Normalanwender der einfach nur richtig gut Musik hören will unerheblich. Ich hatte jetzt die letzten paar Jahre die Möglichkeit den 604 und 704 zu vergleichen. Rein von der Leistung würde ich nicht wissen welchen ich jetzt behalten muss. 7xx sind halt einfach seltener da früher schon teurer und natürlich mehr gehyped.

    VG

    Kai







  • Hallo,


    Im Thema Verschleiß müsste der Motor des 721 überlegen sein, da er bürstenlos kommutiert. Klammert man das Lager aus, ist er also Verschleißlos.
    Das Tonarmlager ist beim 721 einfach sexy und das ganze Gerät strahlt eine professionelle Souveränität aus.


    Man kann sagen, was man will, aber für Menschen, die sehr auf Details achten, geht nichts über die großen Modelle von Dual. Von der Leistungsfähigkeit her wird es nur geringe Unterschiede zu den kleineren Modellen geben.



    Gruß
    Benjamin

    Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*

    Einmal editiert, zuletzt von Bepone ()

  • Das Tonarmlager ist beim 721 einfach sexy und das ganze Gerät sprüht eine professionelle Souveränität aus.


    Man kann sagen, was man will, aber für Menschen, die sehr auf Details achten, geht nichts über die großen Modelle von Dual.


    Genau deswegen hat ein 721 den 621 verdrängt. Zudem ich als System-Dauerwechsler den höhenverstellbaren Tonarm sehr zu schätzen weiß...

    Mit bestem Gruß - Stefan


    meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.