Reparaturtip 1219

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Achim.

      könnte auch der Multisector sein, speziell das Gummi dort. Ggfls. auch Steuerpimpel. Tipps hiezu findest Du hier im Board 1219/1229 Mulisector...

      1219, 1229, 1249, 601,604,704 ,Elac 50HII, M20E , Shure V15III, Elac 355-17 und einigen anderen Shure-Systemen, Sansui Six, MB Quart

      Gruß Roland
      In Verwendung : 704 in Egenbau Zarge, Thorens 145 MK II, Rega RP 3 TAD Edition.
      Weitere: 1229, 1219, 1249, 601...... :)
    • Hallo,
      Euch allen zunächst einmal ganz herzlichen Dank! Jetzt am Wochenende bin ich endlich dazu gekommen, den Plattenspieler wieder anzugehen. Ich habe damit angefangen, den Tonarm noch einmal neu auszupendeln. Danach wollte ich mit meiner Ortofon-Tonarmwaage (die aus Plastik) überprüfen, ob die Gewichtseinstellung auch stimmt, aber das war mit der Waage nicht wirklich zuverlässig zu überprüfen.

      > Wenn Du den Arm "nur" ausgependelt (ohne Auflagegewicht und AS auf Null) in die Mitte schwenkst, was passiert dann?
      > Schwenkt er dann auch recht schnell zur Arm- Ablage zurück?

      Er schwenkt zurück, aber nicht schnell. Aber das möchte ich werst noch einmal überprüfen, wenn ich die Auflagekraft besser überprüfen kann.

      > Wie viel Auflagegewicht stellst Du ein? Stimmt dieses überhaupt? (Waage vorhanden?)

      s.o. ich muß mir irgendeine bessere Waage besorgen, die Ortofon Waage (meine) klemmt.

      > Ist die Friktionsfläche am Tonarm, dort wo die Lifthülse gegen den Arm drückt beim Anheben, Fett und Ölfrei?

      Das kommt danach dran. Dank Dir erst einmal maico(x)!

      > hast Du schon einmal die Antiskating-Scheibe kontrolliert, ob diese gerissen ist?

      Hallo Roland,
      ich habe in Beitrag 31 ein Bild eingestellt. Auch mit Lupe habe ich nichts Eingerissenes sehen können. Die Scheibe sieht für mich gut aus.

      > hast Du die Skating-Feder richtig verbaut? Ist das Tonarmkabel frei?
      Hallo Frank,
      die Skatingfeder hatte ich ausgebaut, ich habe auch bei der Reinigung des Multimode-Selektors einen neuen Gummiring eingesetzt. Der alte war spröde. (Wenn ich mit der Auflagekraft fertig bin, mache ich nochmal Bilder.)
      Der Steuerpimpel sieht gut aus, ich habe aber noch Ersatzpimpel (hier von einem Forumsteilnehmer, aus Silikon, glaube ich). Die hatte ich prophylaktisch gekauft, dann aber, als ich den Pimpel angeschaut hatte, erst 'mal nicht verbaut.

      Euch allen nochmals Danke, ist ein tolles Forum hier!

      Gruß
      Achim
    • Hallo,
      jetzt habe ich mir eine (zwei)Tonarmwaage(n) besorgt, das Auflagegewicht auf 1.0 p eingestellt (und die Antiskating-Einstellung auf 1.0 gestellt, ich fahre mit einem DM103 M-E, also auf der AS-Skala mit der Ellipse). (Die Waagen zeigen genau das Gleiche an.)

      Der Tonarm bewegt sich mit 1.0 p Gewicht und AS auf 1.0 wie gehabt beim Absenken Richtung Tonarm-Auflage ...
      (Ich betätige den Starthebel, der Plattenteller dreht sich, aber, kurz bevor die Nadel die Platte erreicht, bewegt sich der Arm zurück Richtung Auflage.)

      Wenn ich Auflagegewicht und AS auf 0 einstelle, bewegt sich der Arm langsam Richtung Tonarm-Auflage.

      Das Tonarmkabel ist frei.

      > Ist die Friktionsfläche am Tonarm, dort wo die Lifthülse gegen den Arm drückt beim Anheben, Fett und Ölfrei?

      Das verstehe ich noch nicht ganz, muß mir nochmal im Servicemanual anschauen, welche Teile Du damit meinst.

      Vielleicht sieht jmd. etwas auf den Bildern ...

      Gruß
      Achim
      Bilder
      • Bild_1.jpg

        160,03 kB, 3.224×2.800, 95 mal angesehen
      • Bild_2.jpg

        185,7 kB, 3.364×2.397, 103 mal angesehen
      • Bild_3.jpg

        182,36 kB, 3.208×2.004, 94 mal angesehen
    • Hallo Achim
      Ich hab mir jetzt nicht nochmal alles durchgelesen. Aber falls du den Tonarm gelöst hast,ist es ganz wichtig dass der Arm wieder so montiert wird wie er war. Beim 1219oder 1229 dürfen der Innenring und der Aussenring nicht genau übereinander stehen ( im Gegensatz zum 1218er )
      Der Arm muss so aussehen

      [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/23293209ya.jpg]


      Wenn der Arm falsch montiert ist funktioniert die Automatik nicht.
      Oliver
      Gruß
      Oliver

      Ersatz-Steuerpimpel, Anti-Skatingscheiben 1209, 1219,1229
      Anfragen bitte hier O.Aichholz@web.de

      www.schallundcrema.de
    • Oli62 schrieb:

      Beim 1219oder 1229 dürfen der Innenring und der Aussenring nicht genau übereinander stehen
      Hallo Oli!
      Warum denn nicht? Bei meinem 1219 stehen die Ringe auch genau übereinander und alles funktioniert wie es soll.

      Gruß Jan :)
      Am CR1780/CV1700 mit CL730/CLX9200 drehen/erklingen wahlweise:
      Dual 1219 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1228 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1239A mit Shure M75 Type D
      Dual 714Q mit Ortofon Vinylmaster Blue
      Dual 704 mit Shure V15 III (Jico SAS)
      Dual 455-1 mit Ortofon OMB30
      Dual 1019 mit Shure M44MG
      Dual C830
      Dual CD100RS
      Dual DK710
    • Hallo Oliver,
      den Tonarm hatte ich nicht gelöst, die Automatik funktioniert auch - bis auf den Rückläufer des Tonarms beim Heruntersenken:
      Teller dreht sich, Tonarm fährt an die richtige Stelle, senkt sich ab (und läuft dann, kurz bevor die Platte erreicht ist, zurück ;(
      Wenn ich den Tonarm manuell daran hindere, zurückzulaufen, läuft die Platte auch bis zum Ende, Tonarm geht wieder hoch, zurück auf die Auflage, Plattenspieler stellt sich aus ...

      Gruß Achim
    • Moin,

      das Problem kenne ich...
      Meist ist es eine Einstellungsgeschichte des Tonarmlifts und/oder des Steuerpimpels.
      Schau dir das doch mal genau an und stell das evtl. neu ein.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • sunyammer1111 schrieb:

      Oli62 schrieb:

      Beim 1219oder 1229 dürfen der Innenring und der Aussenring nicht genau übereinander stehen
      Hallo Oli!Warum denn nicht? Bei meinem 1219 stehen die Ringe auch genau übereinander und alles funktioniert wie es soll.

      Gruß Jan :)
      hallo Jan,
      das Problem mit den Innen und Außenring an meinem 1219 hatte ich auch daß nach der Wartung der Modselektor und die Automatik nicht mehr funktionierte.
      wir haben dann anhand eines funktionierenden 1229 die beiden Lagerringe wie auf dem Foto
      von Oliver versetzt so eingestellt, und die Automatik sowie der Modeselektor funktionierten wieder
      wie sie sollen.
      Albert
      Gruß
      Albert
    • sunyammer1111 schrieb:

      Hallo Oli!
      Warum denn nicht? Bei meinem 1219 stehen die Ringe auch genau übereinander und alles funktioniert wie es soll.
      Hallo Jan
      wenn es so funktioniert hast du Glück. Wenn du dir aber alte Prospekte oder Bilder anschaust, dann siehst du dass die Ringe so gehören wie auf dem Foto von mir.
      Oliver
      Gruß
      Oliver

      Ersatz-Steuerpimpel, Anti-Skatingscheiben 1209, 1219,1229
      Anfragen bitte hier O.Aichholz@web.de

      www.schallundcrema.de
    • Hallo Martin,
      ich bin ein Stück weiter, aber noch nicht ganz am Ziel: habe einen neuen Steuerpimpel eingesetzt. Ich fahre mit 1.0 p Gewicht.
      Wenn ich das Antiskating auf 0.5 (elliptische Skala) einstelle, setzt die Nadel gut auf, bei 0.8 bewegt sich der Kopf schon ein wenig
      zurück zur Auflage, setzt aber noch auf der Platte auf. Bei 1.0 ist die Rückwärtsbewegung dann so groß, daß die Nadel dicht bei,
      aber neben der Platte landet (dicht daneben ist auch daneben ;-).
      Kannst Du mir bitte erläutern, was ich am Pimpel einstellen soll, die Höhe ?
      (Am Tonarm war ich bisher noch gar nicht dran ...)

      Viele Grüße
      Achim
    • Oli62 schrieb:

      Wenn du dir aber alte Prospekte oder Bilder anschaust, dann siehst du dass die Ringe so gehören wie auf dem Foto von mir.
      Das hab ich damals bei der Instandsetzung meines 1219 auch gesehen. Ich fands anders aber schöner, weshalb ich sie beide deckungsgleich ausgerichtet habe. Was solls, funktioniert genauso gut. ^^


      achimb schrieb:

      Bei 1.0 ist die Rückwärtsbewegung dann so groß, daß die Nadel dicht bei,
      aber neben der Platte landet
      Entfette den Liftpimpel und die zugehörige Auflagefläche am Arm mit etwas Isopropanol. Wenn das nicht hilft, musst du die Flächen mit Sandpapier etwas anrauen. Das hilft in der Regel immer. 8o

      Gruß Jan :)
      Am CR1780/CV1700 mit CL730/CLX9200 drehen/erklingen wahlweise:
      Dual 1219 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1228 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1239A mit Shure M75 Type D
      Dual 714Q mit Ortofon Vinylmaster Blue
      Dual 704 mit Shure V15 III (Jico SAS)
      Dual 455-1 mit Ortofon OMB30
      Dual 1019 mit Shure M44MG
      Dual C830
      Dual CD100RS
      Dual DK710
    • Hallo Achim,

      wie Jan schon schreibt, gibt es ja zwei Pimpel die die Automatik beeinflussen.
      Wenn der Pimpel für die Einschwenkbewegung (also der am Haupthebel unter der Platine) zu lang ist, kann der Tonarm noch eine "mitkreigen", wenn er eigentlich schon frei absenken sollte.

      Wenn der Liftpimpel auf dem Liftheberbolzen zu wenig Reibung mit dem Tonarm hat, reicht die Antiskatingkraft, um den Tonarm wegzuziehen.
      Klingt für mich eher danach. Also erstmal so wie JAn schon schreibt, reinigen und evtl. aufrauhen.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hallo,
      neuer Zwischenstand:
      Nach dem Justieren der Aufkagekraft bleibt der Arm mit 0p Auflagekraft und 0 Antiskating stoisch über dem Teller stehen.

      Aber trotz Entfetten und Aufrauhen ist das andere Phänomen wie gehabt ;-((
      Hatte es mit einem neuen Steuerpimpel von Oliver versucht, dann noch einmal den alten (aber gut erhaltenen originalen) eingesetzt, ohne Erfolg.
      Ich häng noch ein Bild dran (mit dem Pimpel von Oliver hier aus dem Forum) ...

      Gruß Achim

    • Hallo Achim,

      ich hatte auch bei meinem 1219 das Problem das der Tonarm wieder zurück zur Ablage driftete beim Absenken. Am stärksten je weiter man zur Plattenmitte kam
      Bei mir hat es geholfen den Pimpel vom Tonarmlift und die Gleitfläche mit Isoprop zu reinigen und mit einer Nagelfeile anzurauen. Anbei ein Foto. Musste das ein paar Mal wiederholen und er funktioniert bei mir wieder wie am erstenTag.

      (ich gebe zu, dass ich mal wieder Staub wischen sollte :saint: )
      Andreas
      Bilder
      • Tonarm.JPG

        130,71 kB, 800×600, 125 mal angesehen
      leider der Dualitis erlegen :D 8o :saint:

      Gruß Andreas

      Dual 731q mit Shure V15III
      Dual 1219 mit Shure DM103 M-E
      Dual 601 mit Ortofon M20E
      Dual 621 mit Shure V15III
      Dual 510 mit DMS 240E
      Dual 704 mit AT120 eb

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mulder84 ()

    • Sehr gut. :thumbup:

      Schön, dass ich helfen konnte. Endlich kann ich auch mal zu einer Problemlösung beitragen :)

      achimb schrieb:

      der sich vor Freude kaum halten kann ...
      das glaub ich. Viel Spaß mit deinem 1219

      Andreas
      leider der Dualitis erlegen :D 8o :saint:

      Gruß Andreas

      Dual 731q mit Shure V15III
      Dual 1219 mit Shure DM103 M-E
      Dual 601 mit Ortofon M20E
      Dual 621 mit Shure V15III
      Dual 510 mit DMS 240E
      Dual 704 mit AT120 eb
    • Tach,

      ich wärme den hier mal auf.

      Wie zur Hölle geht der Sprengring vom Modeselector runter? der sitzt bombenfest und ich habe Bedenken, den darunter befindlichen Plastikring des Pitch zu zerstören!
      "Nicht weil etwas schwer ist, tun wir es nicht. Sondern weil wir es nicht tun, ist etwas schwer."
    • bobhund schrieb:

      Ich hab einen kleinen Schraubendreher dazu benutzt. Dabei wird dem kleinen Ring leider ziemlich zugesetzt, er könnte sogar kaputtgehen. Also vorsicht!
      Aber wo setze ich den Schraubendreher an?
      Denn anders wie bei den kleinen Sprengringen hat dieser hier keine Kerben.

      [EDIT] Das bist ist ab...an die Scheibe und wieder auf die Arbeitsplatte...puh! :D
      "Nicht weil etwas schwer ist, tun wir es nicht. Sondern weil wir es nicht tun, ist etwas schwer."
    • Hallo FloatingPoint!

      Du meinst sicherlich den Sicherungsring unter dem Pitchregulierknopf Pos.10 oder? Oh, sehe gerade, dass du den Ring schon runter hast.

      Gruß Jan :)
      Am CR1780/CV1700 mit CL730/CLX9200 drehen/erklingen wahlweise:
      Dual 1219 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1228 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1239A mit Shure M75 Type D
      Dual 714Q mit Ortofon Vinylmaster Blue
      Dual 704 mit Shure V15 III (Jico SAS)
      Dual 455-1 mit Ortofon OMB30
      Dual 1019 mit Shure M44MG
      Dual C830
      Dual CD100RS
      Dual DK710