PE 2020L Beste Lösung für den Pimpel

  • Was git den mittlerweile als die Beste Lösung für den Austausch des Pimpels, der nicht im Tonarm sitzt ... also der Steuerpimpel?
    ich hab so einiges gelesen ... wer hat die Ultimative Lösung?


    Danke!

  • wer hat die Ultimative Lösung?


    gibt es nicht, da es das Originalteil nicht mehr gibt. Ich nehme mittlerweile ein Stückchen Filz wie er unter Stühle geklebt wird. Dicke anpassen. Die Mechanik neu einstellen muss man ohnehin, egal was man benutzt. Läuft jetzt nach meiner letzten Zählung bei 5 2020ern klaglos.


    VG
    Kai

    VG

    Kai


    Suche Kleinteile und eine Abwurfsäule für einen PE 66






  • mittlerweile als die Beste Lösung

    Tja , meine Lösung ist die Heißkleber Variante!
    Hier einen guten Tropfen auf die Stelle im Blech wo der Alte war. Jedoch muss man vor dem erhärten mit einer kleinen
    Feile das gute Stück peniebel in Form bringen, was etwas müsig ist und man ein paarmal die Automatik dahin testen muss.


    ...ich habe es auch geschafft und bin so zufrieden .


    Peter

  • Ich habe einfach ein Papierkügelchen an die Stelle des Pimpels platziert und Kügelchen und Trägerachse 2x mit Powertape umwickelt - das hält und liefert genug Reibung, um den Tonarm anstandslos zu bewegen.

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • Hallo
    Kann jemand evtl ein Foto von der Baugruppe machen?
    Irgendwie weiss ich nicht recht wo der Pimpel hinsoll.


    gruss
    Lazi

    Duals, PE´s, Telefunkis, Elac´s,...und weitere Haushaltsgeräte :rolleyes: :rolleyes:

  • Hallo,


    bei mir läuft es auch am besten mit Heißkleber. Die "ulltimative Variante" für alle PE wird es wohl nicht geben.


    Zitat

    Kann jemand evtl ein Foto von der Baugruppe machen?


    Gibts in meinem Fundus:




    Gruß
    Benjamin

    Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*

  • Ein umgebogener Reißnagel mit Plastikkopf pimpelt bei mir seit mittlerweile 5 Jahren ohne Probleme ...

  • Jeder hat da sein eigenes "Patent" getestet :) - Die Reißnagelvariante hatte ich zu Beginn auch, war bei einigen Geräten halbwegs zuverläßig , aufgrund der großen Reibefläche allerdings bei einigen Geräten mit der Tonarmrückführung Probleme in Richtung Stütze- seit langem bin ich daher bei der Variante mit den Spitzen für Plastikdartpfeile - angepasst und muss nur eingesteckt werden (Reibefläche aufrauhen), Vorteil ist durch den konischen Aufbau die perfekte Haltung beim Druck auf das Element (da verrutscht nix mehr) und die relative Verschleißfreiheit.

  • Jeder hat da sein eigenes "Patent" getestet :) - Die Reißnagelvariante hatte ich zu Beginn auch, war bei einigen Geräten halbwegs zuverläßig , aufgrund der großen Reibefläche allerdings bei einigen Geräten mit der Tonarmrückführung Probleme in Richtung Stütze- seit langem bin ich daher bei der Variante mit den Spitzen für Plastikdartpfeile - angepasst und muss nur eingesteckt werden (Reibefläche aufrauhen), Vorteil ist durch den konischen Aufbau die perfekte Haltung beim Druck auf das Element (da verrutscht nix mehr) und die relative Verschleißfreiheit.


    blöde Frage, aber wie genau passt Du die an und montierst sie? Klingt nach einer interessanten Idee.


    VG
    Kai

    VG

    Kai


    Suche Kleinteile und eine Abwurfsäule für einen PE 66






  • Ganz kurz, ich stecke die Pfeile mit der Spitze in die Aufnahme vom Steuerhebel und drück sie fest rein, das überflüßige unten wird großzügig abgetrennt - Kleber etc. Ist nicht nötig, das hält gut und wird ja beim betätigen immer wieder press reingedrückt. Auf der Oberseite wo die Reibefläche ist, lasse ich etwa 1mm überstehen und rauhe es etwas an mit einer Feile oder Kreppapier - fertig...

  • Zur Erneuerung des PE-Pimpels habe ich einen O-Ring Ø100 x Ø3,0 (NBR) "geopfert". Da sich die optimalen Maße mit etwas Recherche leicht finden lassen, sieht der Pimpel bei mir so aus und funktioniert seit einigen Jahren perfekt.



    Das Teil lässt sich ohne Demontage der beteiligten "Mimik" mittels Pinzette und ruhiger Hand montieren.

    Gruß Bernd


    Dual CS 741 Q / Dual 1249 / PE 2018L / ReVox B77 Mk II / A 77 Mk IV / Studer A 710 / Tandberg TD 20 A/ TEAC A-6300 / UHER 4400 RM / ... u. v. A. m.

  • Das sieht gut aus! Und den schnitzt du dir aus einem O-Ring? ?(
    Bei mir tut´s übrigens auch der Heißklebertropfen...


    Gruß Hartmut

    Beste Grüße
    Hartmut

  • Hallo Hartmut,
    mit Schnitzen wird das nichts! Also wenn ich etwas mache, dann mache ich es richtig, weil ich eigentlich ein "fauler Hund" bin :D.


    Gruß Bernd

    Gruß Bernd


    Dual CS 741 Q / Dual 1249 / PE 2018L / ReVox B77 Mk II / A 77 Mk IV / Studer A 710 / Tandberg TD 20 A/ TEAC A-6300 / UHER 4400 RM / ... u. v. A. m.

  • Meine Frage war eigentlich wie du aus einem O-Ring einen Pilz machst...


    Gruß Hartmut

    Beste Grüße
    Hartmut

  • Der Pimpel wurde auf einer => Stichelschleifmaschine angefertigt.

    Gruß Bernd


    Dual CS 741 Q / Dual 1249 / PE 2018L / ReVox B77 Mk II / A 77 Mk IV / Studer A 710 / Tandberg TD 20 A/ TEAC A-6300 / UHER 4400 RM / ... u. v. A. m.

  • Ganz kurz, ich stecke die Pfeile mit der Spitze in die Aufnahme vom Steuerhebel und drück sie fest rein, das überflüßige unten wird großzügig abgetrennt - Kleber etc. Ist nicht nötig, das hält gut und wird ja beim betätigen immer wieder press reingedrückt. Auf der Oberseite wo die Reibefläche ist, lasse ich etwa 1mm überstehen und rauhe es etwas an mit einer Feile oder Kreppapier - fertig...


    Klingt gut, hab grade mal einen 50er Pack bestellt, kostet ja fast nichts. Denn wie es der Teufel so will, habe ich gade dieTage einen 2020 in der Mache bei dem es mit der Filzreibfläche nicht einzustellen ist. Die Rückführung funktioniert ums verrecken nicht. Hatte ich bis jetzt auch noch nie. Bin gespannt auf die Methode mit den Pfeilspitzen.


    VG
    Kai

    VG

    Kai


    Suche Kleinteile und eine Abwurfsäule für einen PE 66






  • Die wohl einfachste Lösung für den Steuerpimpel scheinen mir die Acrylschrauben, die es bei Conrad gibt. Den Tip habe ich hier aus dem Forum; einfach mal danach suchen. Der Einbau erfordert etwas Fingerspitzengefühl, aber die Schraube erfüllt bestens ihren Zweck.

  • Die wohl einfachste Lösung für den Steuerpimpel scheinen mir die Acrylschrauben, die es bei Conrad gibt. Den Tip habe ich hier aus dem Forum; einfach mal danach suchen. Der Einbau erfordert etwas Fingerspitzengefühl, aber die Schraube erfüllt bestens ihren Zweck.



    ja und nein. Ich kenn das Thema und hatte es damals auch probiert. Funktioniert manchmal aber auch nicht immer. M.M. nach ist das Material zu hart und zu glatt. Ich teste jetzt erst mal die Dartpfeile.

    VG

    Kai


    Suche Kleinteile und eine Abwurfsäule für einen PE 66






  • Super! Danke!
    Der Pe 2020l
    Den ich habe hats in sich.
    Pimpel hab ich beide ersetzt.
    Der Tonarm ist jetzt aber etwas schwergängig in der horizontalen und die Automatik wiederholt ständig den Stopvorgang.
    Das Ding kann einen schon zum verzweifeln bringen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.