M44G am 1015 zischelt bös....

  • sorry, aber ein original M44 darf nicht so zischeln.

    Kann ich eigentlich bestätigen, bei mir zischelt schon die zweite original N44G neu gekauft bei 1,5 gr bei den "S" -Lauten etwas...aber wenn ich höre, daß es bei höherer Auflagekraft besser sein soll...probier ich mal! Ich hab übrigens den Keil am 1019, alles parallel...diese neuen Shurenadeln N44G scheinen nicht immer gut zu sein. Grüße

  • Ah, ich wusste doch, dass es zu dem Thema einen thread gibt.


    Ich habe zwei Originalnadeln, die zischeln nicht nur, die verzerren. Eine gewisse Milderung des Problems ergab nicht etwa eine Erhöhung der Auflagekraft - die machte es nur schlimmer -, sondern die Verringerung. Da werde ich wohl mal mit der Tonarmhöhe probieren müssen. Irgendwie muss das Ding doch zu domestizieren sein. Jedenfalls ist mir noch kein so mimosenhaftes System untergekommen. ;)

    Viele Grüße


    Jochen

  • mimosenhaftes System

    ...liegt wohl weniger am System M44, als vielmehr an der Nadeln, habe eine weiße NOS original-Nadel drauf aus den 70ern, ist die wohl, und die hat einen unglaublich brillianten und kräftigen Klang!


    Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von Dergerd ()

  • Mal neugierig gefragt: Was kann man bei einer sphärischen Nadel falsch machen, dass es zu solchen Problemen kommt? Zumal offenbar auch nicht gerade selten. Eine elliptische Nadel für's M97 zu "verschleifen", ja - das kann ich mir eher vorstellen. Aber bei Rundnadeln müsste doch ein unförmiger Prügel rauskommen, wenn Verzerrungen auftreten.

    Viele Grüße


    Jochen

  • Nee, hat in diesem Fall nichts mit Abnutzung zu tun, die Nadel (ich habe zwei neue N44G grau probiert) hat gleich von Anfang an bei S-Lauten etwas gezischelt und zwar mehr als bei meinen guten Nachbauten. Es gibt aber auch Boardler, die gute Erfahrung mit dieser Nadel gemacht haben, ich hatte wohl Pech! Gruß

  • Hallo zusammen,


    bei mir war das M 44 bislang das einzige System welches "gezischelt" hat. Gedacht war es als gutes Einsteiger-System für einen Plattenspieler den ich verkaufen wollte. Das Teil habe ich nicht zum Laufen bekommen. Es war extrem empfindlich bei S-Lauten oder Frauenstimmen. Ich hatte es seinerzeit neu gekauft. Für mich ist dieses System sein Geld nicht wert. Vielleicht hatte ich ja auch ein System mit einer nicht so tollen Nadel,
    aber ich würde es nicht noch einmal probieren wollen.


    Carsten

  • Mal neugierig gefragt: Was kann man bei einer sphärischen Nadel falsch machen, dass es zu solchen Problemen kommt?

    Ich tippe eher auf den Nadelträger. Schau dir den mal an, der sieht selber aus wie ein dahingezischtes und fettgedrucktes "s" - ernsthaft: jedenfalls nicht so, als ob er die Signale sauber weiterführen könnte. Nur ne Vermutung.


    Gruß
    Patrick

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.