Kaufempfehlung

  • Hallo Dual-Gemeinde,


    ich bin völlig begeistert von der Fülle und Qualität der Beiträge hier und befasse mich selbst konkret mit der Anschaffung meines ersten Dual Drehers. Zur Zeit benutze ich einen alten Nordmende RP 1050 meines Opas und würde mich gerne klangtechnisch verbessern.


    Folgende Sachen sind mir wichtig:


    1. pers. Abholung des Geräts
    2. kein Wartungsstau mangels handwerklichen Fähigkeiten
    3. Möglichkeit des probehörens vor Ort


    Nach der Suche im Internet bin ich auf mehrere interessante Angebote gestossen, so dass ich konkrete Hinweise dankbar wäre



    Dual Cs 741q
    http://www.special-hifi.de/pro…a32d2d91f2586ca1eeabd7a22






    Dual 704 (konkreter Link defekt)


    http://www.special-hifi.de/




    Dual 1229
    http://www.kalaydo.de/kleinanz…rge-mit-haube/a/37433686/



    Vielleicht könnt ihr auch was zu den aufgerufenen Preisen sagen und welche Probleme die Spieler im Alltag mit sich bringen.


    Vielen Dank


    F95

  • Guten Morgen!


    Die Preise sind nicht ohne, aber falls gewartet, mit neuer Nadel und im sehr guten Zustand sicher gerechtfertigt.
    Bei den "Problemen" gehe ich nur auf schwerwiegende Sachen ein; Steuerpimpel und Strobo-Lampe verabschieden sich halt nach einiger Zeit, und Verharzungen
    der Mechanik sowie eingelaufene Lager wg. Wartungsstau sollten bei den aufgerufenen Preisen eigentlich nicht auftauchen...


    741:


    sehr guter Dreher, quarzgeregelter Direkantrieb, aber mit ULM-Tonarm, d.h. man ist auf die Tonabnehmer von Ortofon, AT oder Shure festgelegt, die mit dem Gerät ausgeliefert wurden.
    (oder man sucht einen sog. Umrüstsatz, der ist aber auch nicht mehr billig)


    Ansonsten: ausgezeichnete tech. Werte


    Was kann passieren: elektr. Probleme beim Tastensatz, und bei der DD-Steuerung, Steuerpimpel


    704:


    sehr guter Dreher, höhenverstellbarer Tonarm, direktangetrieben mit elektronischer Regelung, Halbautomat.


    Ansonsten: ausgezeichnete tech. Werte


    Was kann passieren: elektr. Probleme mit der Motorsteuerung


    1229:


    eine Legende, mit Reibradantrieb. Praktisch unkaputtbar, mit Stroboskop. Und der kann Platten wechseln!


    Nachteil: rumpelt, falls das Treibrad nicht in Ordnung ist oder Motor, Tellerlager usw. nicht geschmiert wurden. Am besten mit Kopfhöhrer in leisen Passagen oder Leerrillen anhören, da bekommt man es am "besten" mit.


    Edit: und der Mode-Selector kann Schwierigkeiten machen; wenn der Gummiring am Tonarmlager gerissen ist, geht gar nix mehr. Lässt sich aber mittels Quetschdichtung aus'm Baumarkt beseitgein. Sollte aber bei dem Preis gemacht sein, besser Fragen als hinterher ärgern...


    Zusammenfassung:


    Wenn die 3 Dreher in Ordnung und gewartet sind und dein Geldbeutel tief genug ist, hol dir alle drei...eine konkrete Empfehlung fällt mir schwer, da alle Plattenspieler ausgezeichnete Geräte sind und dir Top-Modelle von Dual der jeweiligen "Epoche" darstellen.

    Mit bestem Gruß - Stefan


    meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil

  • hallo, der laden, der die ersten beiden dreher verkauft erscheint mir nicht schlecht - preise sind vernünftig, wenn du mal die möglichkeit hast dir die dreher anzusehen, sind doch 3 sehr unterschiedliche plattenspieler aus verschiedenen zeiten, besonders der 1229.


    beachtung würde ich auch dem montierten system schenken, originalnadel/nachbaunadel und bisherige laufzeit sind wichtig....ein gutes system kann die ausgaben leicht mal verdoppeln.


    den preis für den 1229 find ich im übrigen zu hoch, wohl durch die seltene (weil häufig kaputte) haube begründet...sonst ein dreher, den ich selber auch gerne hätte...


    an deiner stelle würd ich mal ein gesuch am marktplatz dieses boards aufgeben mit angaben wo du wohnst...vielleicht hat ja jemand in deiner nähe was interessantes über.


    romme

  • Bei dem 1229 sieht es so aus, als sei die Tonarmbasis nach hinten gekippt?!?
    Kann an der Verzerrung durch die Fotoaufnahme liegen, aber irgendwie sieht das nicht "original" aus...


    Gruß,
    Kai

    Gruß,
    Kai
    ___________________________________________________________


    Dreher im Bestand: 701 (1. Serie), 704, 1019 (NOS), 1218, 1219, 1229 (Wega 3430), 1249 - Elac Miraphon 22H, Elac PC 900 - Braun PS 500 - Metz TX 4963 - Thorens TD 320 Mk I - B&O Beogram 1200, PE 33 Studio


    Erfahrung steigt proportional zum Wert des zerstörten Gegenstandes.

  • Ich würde hier den 741 bevorzugen. Wenn der wirklich vernünftig gewartet ist, sollte der vorerst keine Probleme machen.


    Diethelm :)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Ich würde hier auch den 741 nehmen.
    Und wenn ich das Angebot richtig gelesen habe, ist er überholt und mit 12 Monaten Garantie.
    Dafür scheint mir der Preis auch angemessen.


    (Und ein 704 wird sicher später auch noch dazu kommen, ich kenne das :rolleyes: )


    Grüsse


    Peter-Paul

  • Hi,


    da mache ich doch gleich mal Werbung in eigener Sache :whistling: :D


    Ich hätte einen 604, einen 721, einen 704 in dunkelbrauner Ebel-Zarge und einen 601 im Angebot. Die ersten beiden findest Du hier im Marktplatz beschrieben, die letzten beiden werden die kommenden Tage noch mal durchgecheckt/gewartet. Standort wäre Aachen.


    Gruss, Michael.

    604, 1228, 1218 :love:

  • Hallo,
    Stefan hat schon das wichtigste gesagt. Wie ich deinem Text entnehme, willst/kannst du nicht immer "Schrauben". Das wird sich bei einem 40 Jahre alten Plattenspieler allerdings nicht immer vermeiden lassen! Egal ob es die Strobolampe oder der Motor ist..... irgendwann muss man selbst Handanlegen. Dafür gibt es das Dual-Board, um anderen die eigenen Erfahrungen zur Verfügung zu stellen. In der Suchfunktion findest du alle möglichen hilfen die man für die Wartung oder Reparatur seines Geräts benötigt. Ersatzteile kann man von DualFred beziehen.


    Zu deiner "Vorauswahl" (das ist immer meine Meinung!):


    Dual Cs 741q:
    Auch wenn der Dreher gewartet ist, lass dir, am besten schriftlich, bestätigen was genau alles gemacht bzw. erneuert wurde. Wenn der Dreher dann wirklich generalüberholt ist. musst du dir in den nächsten jahren keine Sorgen machen. Stefan sagte es schon, ein Nachteil ist, das du eingeschränkt bist was Systeme betrifft!


    Dual CS 704:
    Hier stellt sich wieder die Frage, was "Werkstattgeprüft" beinhaltet. Nur auf Funktion geprüft? Das hätte wenig Aussagekraft, denn in diesem Gerät sind Kondenstoren verbaut, die sich nach fast 40 jahren mit Geruch- und Rauchentwicklung verabschieden können. Der 704 ist ein sehr gutes Gerät, bei dem es sich lohnt selbst zu Basteln!


    Dual 1229:
    Der 1229 ist kein schlechter Plattenspieler, aber dieses Angebot kommt mir nicht geheuer vor. Es geht nicht hervor ob das Gerät überholt ist oder nicht! Nur eine Anfrage beim Verkäufer kann Abhilfe schaffen, zudem finde den Kaufpreis sehr überteuert. Anleitungen und Service Manual findest du auch hier im Board, die musst du also nicht extra Kaufen!


    Wie gesagt, es handelt sich hier um MEINE Meinung zu deiner Auswahl!
    Bin mal Gespannt wie du dich entscheiden wirst, wer die Wahl hat, hat die Qual :D

    Gruß Dieter
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Dreher:
    2x CS 704 mit Shure V15 III L-M
    CS 721 mit Shure V15 III L-M
    2x CS 510 mit Shure M95 G-LM
    CS 520 mit DMS 239


    Rest der Kette:
    Kenwood KA-7010; 5x Kenwood KX 880 HX; Kenwood DP-3040; Kenwood KT-1060L; Canton LE 107; Sennheiser HD555 Reference und HD330

  • Hi


    Meine Meinung:
    Nimm den 741, wenn das alles wirklich gemacht wurde und er 12 Monate Gewährleistung gibt, ist der Preis bei dem Zustand absolut ok. Versuche mal für den Preis einen Gleichwertigen neuen Dreher zu bekommen..... keine Chance ;)


    Das Angebot des 1229 ist m.M. auch zu teuer da viel zu schwammig beschrieben. Kpl. restauriert mit Gewährleistung wäre es noch ok, aber im vorliegenden Fall würde ich die Finger davon lassen.


    Grüße
    Kai

    VG

    Kai







  • Ich würde den 704 nehmen.
    Der hat einen höhenverstellbaren Tonarm der zum Besten gehört, was Dual gebaut hat. Außerdem kein ULM. In Kombination mit der Höhenverstellung für fast alle gängigen Systeme nutzbar. Der Direktantrieb ist hervorragend.


    Die Quartzregelung des 741 macht für mich den Antrieb nicht wirklich deutlich überlegener im Vergleich zum 704. Aber der -nicht höhenverstellbare- ULM-Arm schränkt die Systemauswahl doch deutlich ein. Die Plastik-Optik spricht mich persönlich auch eher nicht so an. Aber das ist Geschmacksache.


    Allerdings ist der 704 "nur" ein Halbautomat. Würde mich persönlich null stören, zumal: Was nicht da ist, kann auch nicht kaputtgehen. :D


    Das 1229-Angebot wäre mir erstens erheblich zu teuer und zweitens ohne Garantie zu riskant. Den technisch identischen 1219 gibts außerdem deutlich günstiger - auch restauriert und mit Garantie und zuweilen hier im Forum. Hier gibts ein paar User, die sowas selbst machen und hammergute Geräte verkaufen.


    Ich selbst nutze als Hauptdreher auch zwei 1219, mein Sohn hat einen 1229. Damit das Reibradrumpeln über die Plattenfehler hinaus störend hörbar wird, muss das Reibrad schon ziemlich am A.... sein. Kann man aber leicht tauschen und dann ists wieder gut.


    Aber nochmal: Meine Empfehlung ist der 704. :thumbup:

    Sind sie sicher?
    "Yes, I'm SHURE !!

  • Die "Welches Auto/Motorrad/Akkuschrauber und Dreher soll ich nehmen" -threads sind ja immer sehr beliebt :D


    Allerdings ist der 704 "nur" ein Halbautomat. Würde mich persönlich null stören, zumal: Was nicht da ist, kann auch nicht kaputtgehen. :D



    Zum Thema: Unabhängig von der tatsächlichen Reputation der Anbieter schliesse ich mich dem Urteil Maddins mit 100% Zustimmung an: (vergleichsweise) wartungsarmer Halbautomat, hervorragender DD mit höhenverstellbarem und sehr gutem 1/2 Zoll geeignetem Tonarm.


    Externer Inhalt
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/youtube


    VG C.

  • Hallo,


    der 741 ist unbestritten ein sehr guter Spieler aber der Tonarm des 704 bietet im Jahr 2013 einfach mehr Flexibilität. Zum Tonarm des 741 passende Tonabnehmer ( Halbzolladapter vorausgesetzt ) gibt es nicht mehr sooo viele. Da ist der 704 mit mittelschwerem Arm und Höhenverstellung schon eine andere Wahl, n.m.b.M. die bessere.


    Bis denne


    Wolfgang

  • moin ihr Dualistischen Pappnasen,


    schon bemerkt dass auf dem Foto ein CS728 zu sehen ist? :whistling:


    Sieht der CS741Q aber auch so aus, kein Frage wohin meine Wahl fallen würde.


    :whistling: wobei rechts oben, da wird doch ein 741 angezeigt


    Gruß Hermann

    DUAL, that's what makes a man ( Vanilla Fudge 1968 )


    Der "Chilling Effekt" funktioniert wie ein Dual-Dreher - Geräuschlos

  • Selber Pappnase, Du Nachteule ;)
    Du hast teilweise recht, bei den großen Bildern. Auf dem oberen Bild ist aber doch ein echter 741 drauf..... ätsch.... ;)

    Sind sie sicher?
    "Yes, I'm SHURE !!

  • Ich nähme den 741. Da ist schon ein tolles System drauf, für das man auch noch NOS Shure N140H Nadeln bekommt.
    Das wäre die "plug & play" Lösung. Wenn Du TAs wechseln und flexibel sein willst, nimm den 704 (sein Plus: höhenverstellbarer Tonarm).

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Hallo,


    ganz herzlichen Dank für die viele Hilfe. Am Ende ist es mit dem Dual 714 Q doch ein anderer Spieler geworden. Denke der ist aber auch sehr gut. Gekauft hab ich das gute Stück bei der Plattengalerie.



    Nächstes Problem welcher Phono Vorverstärker ist auf lange Sicht zu empfehlen?



    Hab einen ganz billigen Dynavox Tc 750.



    F95

  • Ja, der ist auch nicht schlecht; zeitlich zwischen 704 und 741 angesiedelt, vom Wesen her der Nachfolger des 704 ohne Tonarmhöhenverstellung, dafür mit ULM-Tonarm (und System)


    Hab einen ganz billigen Dynavox Tc 750.


    Der ist für die Preisklasse gar nicht sooo schlecht. Gegenfrage: wieviel willst du ausgeben? Auch bei Vorverstärkern bekommt man auch einen Kleinwagen, wenn's denn sein muß...ob sich das noch rentiert, steh auf einem anderen Blatt.

    Mit bestem Gruß - Stefan


    meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil

  • Glückwunsch zum 714. :thumbup:
    Das ist der halbautomatische Bruder des 731.
    Da haste was ganz Feines erstanden, viel Freude dran.

    Sind sie sicher?
    "Yes, I'm SHURE !!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.