Neuer Tonabnehmer für Dual 604 / Systemwechsel von DMS 240 E

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Tonabnehmer für Dual 604 / Systemwechsel von DMS 240 E

      Hallo liebe Gemeinde,

      ich betreibe an meinem Dual 604 noch das serienmäßige DMS 240 E mit einer DN 241 Originalnadel. Die Nadel ist zwar meines Erachtens noch in Ordnung, dennoch habe ich mir aus Neugier mal einen japanischen Nachbau von William Thakker bestellt und getestet. Tja was soll ich sagen....die Nadeln kosten zwar nur ein Drittel einer Originalnadel aber genau so wenig liefern die auch!

      Es ist jetzt schon nicht einfach an Originalnadel ran zu kommen und selbst wenn wird das Angebot auch nicht mehr größer.

      Hier wäre ein Systemwechsel eine Überlegung. Bevorzugen würde ich natürlich ein System, das mindestens gleichwertig (vor allem klanglich) ist und welches nicht wieder das gleiche Problem auf wirft, nämlich an Nadel zu kommen. Hab einiges im Netz und hier im Board dazu gefunden, dennoch ergeben sich ein paar Fragen auf die ich keine Antwort weiss.

      Habe gelesen, dass man von Ortofon mindestens das OM 30 in Betracht ziehen sollte. Bei diesem System stört mich auch gar nicht der Anschaffungspreis, sondern der der Nadeln. Ist das normal, dass Nadeln von "aktuellen" Systemen so teuer sind? Beim Ortofon Vinyl Master Red geht der Nadelpreis ja noch. Aber ist das System adäquat?

      Das Shure V15 System gibt's wieder das Problem, dass Originalnadeln nicht mehr hergestellt werden und man auf Nachbaunadel zurück greifen müsste. Dann hab ich das gleiche Problem das ich mit meinem aktuellen System habe.

      Gibt es noch andere Möglichkeiten das DMS 240 E zu ersetzen und ergeben sich dadurch andere Probleme bzgl. des Tonarms oder sonstiges?

      Danke für Eure Hilfe im Voraus.
      Wer andern eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät!
    • Hallo Altafatta,

      Ich habe mich in den letzten Monaten als Vintage-Neuling auch ein bisschen in diese Materie eingearbeitet und aus Spaß ein paar Syteme gesammelt. Andere können sich hier sicher noch kompetenter zu äußern (und haben das ja auch getan).

      Erstmal: Die Nadeln zum DMS tauchen nicht sehr oft auf, hin und wieder aber schon noch im Original (gerade in den letzten Wochen kamen über ebay erstaunlicherweise mindestens ein Dutzend DN242-Nadeln NOS unter die Leute.) Lohnt sich also zu behalten, ist schon ein schönes System.

      Von Ortofon habe ich neulich ein M20E-System erstanden (an dem netterweise für 25 EUR Gesamtpreis noch ein funktionierender 601 dranhing). Dafür gibt es z.B. bei Schallplattennadeln.de noch für ca. 60 EUR Originalnadeln. Bei Thakker auch, aber teurer. Das ist also eigentlich eine ganz preiswerte und zum DMS gleichwertige Alternative. Klingt wirklich gut, im direkten Vergleich mit der CD finde ich es am "ähnlichsten" zu ihr.

      Das Shure V15-III habe ich auch; und habe mir hier eine Jico-Nachbaunadel gegönnt, gibt ja einen eigenen gepinnten Thread zu den Produkten. Macht wirklich Freude ohne Ende trotz Nachbau, kostet natürlich schon ein bisschen mehr. (Aber immer noch deutlich weniger als eine OM 30 Nadel, zu denen ich nichts sagen kann - habe dazu sehr unterschiedliche Meinungen gehört. Mir war das einfach zu teuer. Verachten würde ich es wohl nicht, wenn es auf der Straße läge...)

      Dies waren jetzt alles nur Standardtipps, an den Geheimtipps und an den Infos zu den aktuellen Systemen mögen sich die Profis versuchen... das würde mich auch interessieren. Die o.g. Systeme sollten aber mit dem Tonarm alle gut harmonieren.

      Zum Preis: Das eigentlich teure sind immer die Nadeln... aber die machen halt die Musik.

      Gruß.
      Tilmar
    • Hallo,
      ich führ hier mal ein Audio Technica AT120E MKI oder ein Ortofon VM 520 MKII(Vinylmaster red)auf.
      Ersteres währe für mich die "bessere" Wahl, da es klanglich sehr ähnlich dem DMS240 ist.

      Um hier wesentlich Besseres zu verwenden, sollte die nachfolgende Kette dies auch wiedergeben können.
      Ich kenne Deine verwendeten Komponenten nicht.

      Nur meine Meinung ;) :

      Bei mir läuft z. B ein Shure M75 ED :love: am 621, der deinem, ausser der Automatik sehr ähnlich ist.
      Ich verwende ein untere Mittelklasse Onkyo 8830 Verstärker und Eigenbau Zweiwege Transmissionline Standlautsprecher.
      Für mich hört es sich klasse an, klar könnte hier und da noch alles etwas besser sein, aber warum?
      Es klingt rund und sauber, nichts verzehrt oder fehlt.
      Das dieses System nicht der Weisheits letzter Schluss ist, weis ich selbst( hört sich trotzdem geil an :D )

      In der Schublade liegen noch andere Systeme u.a. Ortofon M20FL und ein M20E, es ist klar das diese Beiden besser Auflösen und auch super sauber abtasten. Für mich klingt es aber zu analytisch, halt geschmacksache.

      Man sollte nicht übertreiben und die Musik nicht aus den Augen ´em Ohren verlieren

      Noch ne kleine Nacht Impression :thumbsup:
      Bilder
      • 621M75ED.jpg

        105,29 kB, 1.024×768, 429 mal angesehen
      Gruss Thomas

      CS728q ,621 ,622spezial (s.Galerie) ,601,1219,1229,505-1spezial ,1228

    • @finite:

      Danke für Deine Einschätzungen! Das Du das ME20 und das Shure V15-III betreibst ist ja schon mal ein große Hilfe für mich. Das Problem ist immer den Klang zu beschreiben. Ich möchte nur keinen schlechteren, dass heißt für mich im konkreten Fall, dass Frequenzbereiche einfach nicht mehr "abgetastet" werden. Das DMS 240 ist mit Sicherheit nicht das ultimative aber ich bin damit und vor allem mit der Klangfarbe und dem Spektrum schon sehr zufrieden. Nachdem ich jetzt ne Nachbaunadel gehört habe ist das einfach keine Alternative für mich. Hab erst gedacht die Leute spinnen hier :rolleyes: aber es ist teilweise sogar grauenhaft.

      Ich habe auch eigentlich keine Probleme € 100 für eine Nadel auszugeben, mir geht nur die Ungewissheit auf den Keks, ob diese ungespielt ist oder doch ein Nachbau usw. Werde mich mal ein bisschen nach den von dir genannten System umsehen und ggfls. einfach mal zu schlagen. Das muss man einfach mal ausprobieren denke ich.

      @Lamiinru:

      Ich habe einen Yamaha RX-571V und höre über meine Heco-Victa-Boxen. Also ich bewege mich da auch im unteren Mittelklassesegment. Bin auch gar nicht penibel bei solchen Dingen :P
      An das AT 120 E hatte ich auch schon gedacht, da es ja anscheinend von den Daten und auch Beschreibungen nah am DMS 240 dran sein soll. Gut ne Originalnadel kostet € 100 aber die sind wenigstens einfach zu bestellen.

      Danke bis hierhin für die Vorschläge. Muss jetzt erstaml wieder einges nachlesen :D

      Gruß
      Thorsten
      Wer andern eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät!
    • Hallo Altafatta

      Die DN 242 ist wieder bei ebay verfügbar für lau!

      ebay.de/itm/Original-DUAL-DMS-…tegory=43804&cmd=ViewItem

      Ich würde zuschlagen (wenn ich es nicht schon vor ein paar Wochen getan hätte). Verzögert den nötigen Systemwechsel erstmal um 1000 Stunden oder so.

      Ist mit System, allerdings nicht klick-befestigbar. Aber wenn es nur um die Ersatznadel geht, ist das ja egal...

      Verkäufer am besten speichern, wer weiß, wieviele der noch auf seinem Dachboden findet...

      Grüße,
      Tilmar