Dual/Ortofon M 20 - Befestigung am TK: irgendein Teil fehlt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual/Ortofon M 20 - Befestigung am TK: irgendein Teil fehlt

      Guten Abend liebe Foristen,

      Mir ist vor kurzem aus dem Kreise meiner Verwandtschaft ein Dual M20 (Ortofon M20E) zugeflogen, mit neuer Originalnadel. Jetzt habe ich einen TK in die Hand genommen (ich glaube TK 120 und TK 24) und gemerkt, dass ich es so absolut nicht befestigen kann. Das System hat weder eine Klicknase noch Schraubenlöcher. Das Schwarze Plastik hat jedoch auch keine Bruchspuren o.Ä. Das einzige, was ich erkennen kann, ist ein kleines Loch am hinteren Teil des Systems, wo evtl. Eine Klicknase befestigt hätte sein können. Es hat jedoch einen Aufkleber "Dual M 20".
      Mein Onkel konnte mir auch keine Auskünfte mehr geben, er meinte nur, dass er das System abmontiert hat, bevor der alte Dual Dreher auf den Müll kam.

      Habt ihr irgendwelche Ideen, wie ich das System am Träger befestigen könnte? Es ist geplant, es an einem 1218 zu montieren.

      Grüße

      Jan
      Bilder
      • image.jpg

        215 kB, 1.272×815, 615 mal angesehen
      • image.jpg

        175,33 kB, 1.117×679, 402 mal angesehen
      • image.jpg

        180,64 kB, 1.168×643, 332 mal angesehen
    • Das sieht aus wie "abgesäbelt". Da sind bei der Demontage wohl die Haltenasen weggeflogen.
      Meiner Einschätzung nach ist diezw einzige Möglichkeit: Kleben. Sekundenkleber dürfte nicht das Mittel der Wahl sein, da zu wenig Zeit für die Justage bleiben dürfte, bis der Kleber aushärtet...
      Mit bestem Gruß - Stefan

      meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil
    • Es gäbe da noch eine nette Plastikschablone, die leider von den meisten Erst-Besitzern weggeworfen wurde.

      Im Prinzip muß die Abtastnadel mittig im TK ca. 8mm von der Vorderkante entfernt montiert werden:



      Das ist natürlich nichts für Genauigkeitsfanatiker oder gar echte Audiophile, die bekanntlich das Gras (das sie vermutlich ausgiebig geraucht haben) wachsen hören. ;)
      "Bereue, Harlekin!" sagte der Tick-Tack-Mann.
    • Nochmal eine Frage zur Justage: mein 1218 hat keinen TK mit Spurwinkel-Selector. Wenn ich das System jetzt auf Single-Betrieb justieren will, kann ich dann einen 4 Grad Keil hinten unterschieben? Oder wäre es besser, etwas als Abstandshalter zwischen TK und System zu kleben? Allerdings habe ich da Bedenken wegen des Gewichts...
      Oder ist dieses System schon von Haus aus auf Singlebetrieb optimiert (war ja ursprünglich nicht an Wechslern verbaut), sodass ich mir diese Anpassungen ganz sparen könnte?

      Ich habe im Board gelesen, dass es unterschiedliche M20E Systeme gab (unterschiedliche VTA), macht das was aus oder ist das nur was für die oben schon genannten Audiophilen?

      Zig Fragen von mir (und ziemlich viele "oder":)), ich hoffe ich nerve euch nicht zu sehr ;)

      Noch eine angenehme Nachtruhe

      Jan
    • Hi Jan,

      Jan1010 schrieb:

      ... kann ich dann einen 4 Grad Keil hinten unterschieben?

      kannst Du, aber einfacher ist es den VTA mit Hilfe von Abstandsplättchen oder Rollen anzupassen als einen Keil auch wirklich exakt anzufertigen. Wenn der Arm parallel zur Plattenoberfläche ist, stimmt der VTA und auch der SRA (vertikaler Spurwinkel des Diamanten).

      Jan1010 schrieb:

      Ich habe im Board gelesen, dass es unterschiedliche M20E Systeme gab (unterschiedliche VTA), ...

      Das gehört wohl eher in die Rubrik "Gerüchteküche" und "Märchenstunde", mehr dazu siehe Test vom 701 von 1973:

      dual.pytalhost.eu/701t/seite03.jpg

      viele Grüsse, Thomas
      „back to the roots“
    • Danke, dann werde ich mich am Montag mal an das Projekt wagen. Habe mich auch für Abstandsplättchen entschieden. Ich kann relativ leicht an Plättchen aus Balsaholz aus dem Segelflugzeugbau kommen.
      Was für ein Material wäre eure Empfehlung?

      Danke für den Artikel, besonders der letzte Satz gefällt mir: "Daß der Dual CS 70 alle Funktionen einwandfrei erfüllt, versteht sich von selbst."

      Viele Grüße

      Jan
    • Hallo Jan,

      meines Erachtens ist da nichts abgesäbelt worden, Deinem M20 fehlt offensichtlich komplett die Halterung, um das System am TK befestigen zu können, habe nämlich selbst so eins hier rumliegen und habe das mal eben mit Deinen Fotos und mit dem TK inklusive M20 meines 701, den ich kürzlich erworben habe, verglichen. An meinem TK ist deutlich zu sehen, dass da zwischen System und TK noch eine "Plastikschicht" angebracht ist. Hier wurde dem System wohl wahlweise eine klassische Halbzollhalterung mit Schrauben, oder aber die Klickhaltung für Dual angebracht. Ich hab mich mit Ortofonsystemen für Dual bisher noch nicht sonderlich befasst, aber vielleicht solltest Du versuchen, dieses "Zwischenstück" zwischen TK und System hier im Board zu finden und Deinem System überzustülpen, bevor Du irgendwelche Klebeversuche startest. Ich vermute, dass da auch die Halterungen anderer Systeme passen könnten. Ich wollte eine ähnliche Anfrage hier auch schon starten, bin da aber noch ganz am Anfang und komme im Moment einfach nicht dazu, mich damit zu beschäftigen. Vielleicht kann ein anderes Mitglied hier im Board ja mehr dazu sagen, wäre auch sehr an einer Antwort interessiert.

      Gruß

      Mathias
    • Moin,

      erst glaubte ich auch, dass dort abgesägt worden ist, auf den 2. Blick denke ich nun auch, dass eine "2. Kunststoffhalterung" fehlt.
      Aber vielleicht findet sich ja ein defektes M20E, dessen Halterung nutzbar wäre.

      VG Clemenzzz
      Bilder
      • m20.jpg

        108,94 kB, 850×567, 758 mal angesehen
      • m22.jpg

        109,58 kB, 850×567, 350 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von groove ()

    • Hi,

      so sieht es aus, die Hülle mit der Kliphalterung hängt wohl noch am TK14/24. Hier mal als Beispiel die Hülle/Kliphalterung von einem M71/75:



      aus der sich der Systemkörper gelöst hat. Das M20 passt da aber nicht rein da die Systemkörper zu unterschiedlich sind.

      viele Grüsse, Thomas
      „back to the roots“
    • Ich habe heute auch nochmal nachgeforscht. Ich habe noch ein DMS 210 daheim liegen und habe es mal aus dem TK ausgebaut. Es war auch mit einer Klickhalterung und den Schrauben befestigt. Dann habe ich mal das DMS 210 aus der Halterung gezogen. Zurück bleibt dann das System (übrigens weitaus weniger hoch gebaut als das M20) und die Halterung. Das System wurde mit zwei Klebepunkten befestigt.

      Jetzt habe ich mir mal die Oberseite meines M 20 genau angeschaut. Dort waren einige Stellen glänzender als der Rest des schwarzen Kunststoffs. Ich habe dann mal Isopropyl auf einen Lappen getan und bin drüber Gefahren, jetzt ist der Glanz weg und das Plastik an allen Stellen homogen matt.
      Wahrscheinlich hat mein Onkel das Dualklick Konzept nicht ganz kapiert und die Halterung hängt noch am TK. Wahrscheinlich ist der Plattenspieler eh schon Geschichte, wenn ihn nicht irgendjemand aus dem Elektroschrott gezogen hat :D

      Dann werde ich jetzt mal ne Suchanzeige aufgeben. Mir gefällt das mit dem Kleber auch nicht so gut, aber wenn ich keine Halterung für das M20 finde, wird es vermutlich darauf hinauslaufen. Also, wer das liest und noch eine Halterung hat, immer gerne zu mir damit. Vielleicht hat ja noch jemand ein TK 15/25 abzugeben, dann wäre das ganze professionell gelöst und ich wunschlos glücklich ;)

      Danke für alle Antworten bis jetzt, hat mir schonmal sehr geholfen.
    • System ist montiert und justiert

      Ich habe mich jetzt am Sonntag nachmittag mal an die Systemmontage gemacht. Ich habe mir das schon erwähnte Balsaholz erwähnt, die Trigonometrie ausgepackt und die Dicke des Plättchens berechnet. Dann zugesägt, ausgesägt (die zwei Löcher für die Schrauben stehen links und rechts hervor), Schraubenlöcher angezeichnet und gebohrt. Dann die Platte montiert und das System aufgeklebt.
      Ich habe mich mit der Position etwas an einem TK mit Klicksystem orientiert, musste das System dann aber zur Justage mit der Schablone recht weit vor schieben.

      Der Klang des Ortofons M20E ist schon ziemlich gut. Er kommt um einiges detailreicher und eleganter daher als das Shure M75D, das mir Gert verkauft hat. Ich habe mal mit Kopfhörer (am Sonntag Abend wars schon recht spät) die Rhapsody in Blue von Gershwin gehört und habe einen wunderbaren räumlichen Klang gehabt (liegt natürlich auch an den Kopfhörern) und habe einige neue klangliche Aspekte entdeckt. Wirklich, ich bin vom Auflösungsvermögen begeistert.

      Nochmal Danke für Eure Hilfe

      Jan
    • Ja, das M20E ist schon ein ganz feines System
      Ich habe gestern Abend auch mal spaßenshalber den Vergleich gemacht, M20E gegen M91MG-D.
      In Sachen Auflösung und "Feinheit" hat das M91 keine Chance.
      Wenn es allerdings rocken soll, greife ich immer gerne auf das M91 zurück, entweder mit der "ED"-Nadel oder mit der normalen grauen Rundnadel.

      Gruß,
      Kai
      Gruß,
      Kai
      ___________________________________________________________

      Dreher im Bestand: 701 (1. Serie), 1019 (NOS), 1218, 2x 1219, 1229 (Wega 3430), 1249 - Elac Miraphon 22H, Elac PC 900 - Braun PS 500 - Metz TX 4963 - Thorens TD 320 Mk I, TD 166 Mk II - B&O Beogram 1200

      Erfahrung steigt proportional zum Wert des zerstörten Gegenstandes.
      "The difference between genius and stupidity is that genius has its limits." -Albert Einstein-