Shure M91 MG-D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die N91HE taucht zumindest nicht in dieser Auflistung auf: shure.com/americas/support/use…scontinued-products/phono. Auch sonst finde ich nur Nachbauten. Hm.

      Da ich diese Nadel nicht selber kenne, traue ich mir auch keine Aussagen darüber zu.

      Was ich aber berichten kann:

      Die N91ED ist eine sehr feine Nadel. "Untenrum" etwas schwächer als die GD, aber immer noch kraftvoll. Dafür eine sehr gute Mitten- und Höhenauflösung.
      In meinen Ohren das beste, was man einem M91 antun kann.
      Mit bestem Gruß - Stefan

      meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil
    • ok vielen dank Stefan, ich glaube damit hast du schonmal ein Dilemma für mich gelöst, man sollte einfach beide haben :) Denn was mir bei weniger basslastigen LPs dann manchmal bei der N91G fehlt ist son bisschen die allgemeine Klarheit, die wie du sagst ja eher bei der ED gegeben ist.
    • Hi-Track steht auf allen Originalen von Shure drauf.
      gelber Träger: ED --> nackter Diamant, elliptisch geschliffen
      roter Träger: GD --> nackter Diamant, sphärisch geschliffen
      grauer Träger: G --> gebondeter Diamant, sphärisch geschliffen

      Grau war mal am günstigsten. Gelb ist recht gesucht. Rot hab ich schon ewig nicht mehr gesehen.
      Sind sie sicher?
      "Yes, I'm SHURE !!
    • Die rote ist in der Tat extrem selten, klingt aber toll. Hat bei mir die (originale) gelbe für Rock & Blues verdrängt.
      Bei der gelben scheint es auch originale Nadeln mit gebondetem Diamanten und deutlich dickerem Cantilever zu geben.
      Soweit ich weiß waren nur die Made in USA Nadeln nackt und auf dem dünnen Cantilever montiert. Die Made in Mexico scheinen wie oben beschrieben zu sein.
      Meine rote ist jedenfalls noch eine USA-Nadel (nackt montiert, dünner Cantilever).
      Gruß,
      Kai
      ___________________________________________________________

      Dreher im Bestand: 601, 701 (1. Serie), 1019 (NOS), 1215, 1218, 1219, 1229 (Wega 3430), 1249 - Elac Miraphon 22H, Elac PC 900 - Braun PS 500 - Metz TX 4963 - Thorens TD 320 Mk I, TD 166 Mk II - B&O Beogram 1200

      Erfahrung steigt proportional zum Wert des zerstörten Gegenstandes.
      "The difference between genius and stupidity is that genius has its limits." -Albert Einstein-
    • _David_ schrieb:

      Hallo, ich habe mal ein paar Fragen zu dem Shure M91 MG-D.

      1. Es gibt auch ein Shure M91 MG, wo ist da der Unterschied zum MG-D?

      David
      Hi David,

      soviel ich weiß, steht das "D" für Dual und kennzeichnet das entsprechende System als Clip- oder Klick-System, kann also direkt in das passende TK eingeklickt werden. Zumindest manche von denen kann man aber auch in 1/2-Zoll-Headshells montieren, also ganz normal.

      Gruß
      Wolfgang
    • Wenn eh kein Wechselbetrieb gefahren wird, lieber gleich den Plattenteller vom 1009 / 1019 benutzen. Man schlägt damit zwei Fliegen mit einer Klappe, durch den 3 Kg Teller hat man mehr Laufruhe und der Winkel stimmt ;)
      Schallplatte-->Rega Planar 2 mit Eigenbautonarm-->Röhrenverstärker (Triode)-->Offene Schallwand-->Musik
    • frankH806 schrieb:

      durch den 3 Kg Teller hat man mehr Laufruhe und der Winkel stimm


      Was genau hat das Gewicht mit dem Winkel zu tun? Aber allen voran: er hat mit keinem Wort gesagt für welchen Dreher er das System möchte ob dann ein 1009 Teller immer so gut passt? Also ich weiss nicht........

      @David: das M91 ist eigentlich mit E oder G Nadeln ein sehr gutes Mittelklassesystem. Egal welche Originalnadel Du erwischst, falsch machen kannst Du nicht viel. Wobei es schon interessant wäre auf welchem Dreher es zum Einsatz kommt. Ich persönlich finde bei älteren Wechslern die Rundnadel eigentlich fast immer die bessere Wahl, grade auch wegen der meißt kürzeren Arme der mittleren Chassis. 1219/29 laufen da natürlich in einer anderen Kategorie, da ist elliptisch sicher nicht verkehrt.
      Zu den Tonar Nachbauten kann ich leider nichts beitragen, die kenne ich nicht.
      VG
      Kai

      "Cause we find ourselves in the same old mess
      Singin' drunken lullabies"
    • Mitdenken erlaubt! ;) Ich werde wohl kaum vom 1219 sprechen....um welchen Player ging es doch gleich auf Seite 1 ??? Welchen Winkel werde ich wohl meinen, wenn man den Teller eines 1218 mit dem des 1019 vergleicht ???
      Wenn man ein bissl nachdenkt wird alles klar ;)
      Schallplatte-->Rega Planar 2 mit Eigenbautonarm-->Röhrenverstärker (Triode)-->Offene Schallwand-->Musik
    • frankH806 schrieb:

      .um welchen Player ging es doch gleich auf Seite 1 ??? Welchen Winkel werde ich wohl meinen, wenn man den Teller eines 1218 mit dem des 1019 vergleicht ???
      Wenn man ein bissl nachdenkt wird alles klar ;)


      Du meinst den Post vom September 2012 von einem anderen Fragesteller? Dann ist ja alles klar. Wobei mir der Zusammenhang zwischen den 3KG und dem Winkel immer noch klar ist. Aber schwamm drüber.

      @David: beim 1219 hast Du ja den MS und damit keine Winkelprobleme :D
      Ich denke wenn Du beide auf Vorrat hast, bist Du ziemlich gut versorgt.
      VG
      Kai

      "Cause we find ourselves in the same old mess
      Singin' drunken lullabies"
    • Hallo,

      hab jetzt alle komplett :) also N91 ED (gelb), GD (rot) und G (grau), wobei ich das N91 G jetzt auch noch als Dual DN 330 hab. Spontan finde ich komischerweise das DN330 am besten....

      Weiß jemand zufällig, ob diese kleinen weißen kastigen Dinger (kann leider kein Foto hochladen) ein Nadelschutz für den Transport ist? Passt auf jeden Fall genau an das M91 System, liegt mir aber für meinen Geschmack bei Anbringung zu nah an der Nadel....