Senderspeicher - Akku für CT 1450

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Senderspeicher - Akku für CT 1450

      Hallo liebe Elektroniker,
      wo bekomme ich einen Speicherakku für die Sender des CT 1450 her, und wie tausche ich den aus.
      Ich habe das Gerät noch nicht geöffnet gehabt, wo ist der zu finden?

      Danke für Tipps schonmal im vorraus!

      Gruß

      Niko
      Wechsler CS: 1019; 1214; 1225; 1236; 1237; 1239; 1258
      Einzelspieler CS: 502; 504; 601; 626; 701; 731
      Verstärker: CV 450; 1500; 1460; 1462
      Kassettendeck C 450; 822; 824; 839; 844; 846; CC 1462
      Radio CT 450; 1440; 1450; 1460; 1462; 1540
      Laserplattenspieler CD 130
    • Wer weiß hier Rat?

      Gruß

      Niko
      Wechsler CS: 1019; 1214; 1225; 1236; 1237; 1239; 1258
      Einzelspieler CS: 502; 504; 601; 626; 701; 731
      Verstärker: CV 450; 1500; 1460; 1462
      Kassettendeck C 450; 822; 824; 839; 844; 846; CC 1462
      Radio CT 450; 1440; 1450; 1460; 1462; 1540
      Laserplattenspieler CD 130
    • Hi Niko !

      Mach' mal 'nen Satz mit "mamma":

      "Mamma auf das Dingen."

      Aufmachen, reingucken. Irgendwo auf dem Tunerboard hängt so ein Ding mit -vermutlich- drei Beinen, zwei Masse, ein Plus, mit runden Zellen dazwischen. Ich kenne den CT1450 auch nicht, habe nur neulich mal den CT1260 runderneuert und aus dem Bastelladen einen 3.6V / 100mAh Akku mit Lötfahnen mitgebracht, transplantiert - läuft. Hält gnadenlos die Speicherung über 'ne ganze Woche, wenn das Gerät mal einen Tag an war.

      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hi Peter,
      danke für den Hinweis, wenn ich das Gerät denn hier habe, dann mamma das auf. Super!

      Ich wollte mich schonmal erkundigen, bevor das mamma dran kommt. ;)

      Gruß

      Niko
      Wechsler CS: 1019; 1214; 1225; 1236; 1237; 1239; 1258
      Einzelspieler CS: 502; 504; 601; 626; 701; 731
      Verstärker: CV 450; 1500; 1460; 1462
      Kassettendeck C 450; 822; 824; 839; 844; 846; CC 1462
      Radio CT 450; 1440; 1450; 1460; 1462; 1540
      Laserplattenspieler CD 130
    • Hi Niko !

      Analogsound schrieb:

      danke für den Hinweis, wenn ich das Gerät denn hier habe, dann mamma das auf. Super!
      Siehste.
      Das kommt dabei raus, wenn man den zweiten Schritt vor dem ersten macht. Erstmal die Kiste auf dem Tisch haben, Operationsbesteck raus, Fehlerliste machen und dann shoppen gehen. Wennste Hilfe brauchst ... weißt ja, an welchen Käfigstangen Du rütteln mußt. Leider gibt es für das Modell kein Servicemanual und der Inhalt der BDA ist nicht sehr erhellend.
      Immerhin hat es eine "Accu Load"-LED - Hossa ! - Der Luxus suche uns heim und gehe nie wieder weg.

      Noch'n Satz mit "mamma": "Mamma denn'n Fotto."

      Ich kämpfe gerade mit einem billig geschossenen CV1400.
      Da fehlten alle Sicherungen, die Halter dazu sind nur noch Brösel gewesen, der Stecker ist vom Netzkabel abgeschnitten, beide +/-15V IC-Regler sind Fritte, eine Endstufe ist schon mit BD317's repariert worden ... meine alten Vorurteile bezüglich Tantal-Elkos und schwarzen 100nF Keramikkondis haben sich wieder mal bestätigt. (vier von sechs sind intern kurzgeschlossen, die anderen beiden sind hochohmig), der Monitor-Schalter rastet nicht mehr ... aber sonst ist das ein schönes Gerät. Alle Tasten heile, die Gehäusefront ist nicht sehr zerkratzt ... naja, es sind schon schlimmere Kisten von den Toten erweckt worden. Mal gucken.

      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hi Peter,
      Du hast ja Nerven. Ich glaube fast schon, das man mit dem Hammer eine Platine bearbeiten kann, und Du hast das Gerät denn später im Wohnzimmer am Laufen.

      Nee, aber recht herzlichen Dank dafür, daß ich bei Dir gerne an den Pforten rütteln darf.

      Schlaf gut!

      Gruß

      Niko
      Wechsler CS: 1019; 1214; 1225; 1236; 1237; 1239; 1258
      Einzelspieler CS: 502; 504; 601; 626; 701; 731
      Verstärker: CV 450; 1500; 1460; 1462
      Kassettendeck C 450; 822; 824; 839; 844; 846; CC 1462
      Radio CT 450; 1440; 1450; 1460; 1462; 1540
      Laserplattenspieler CD 130
    • Hi Niko !

      Analogsound schrieb:

      Du hast ja Nerven. Ich glaube fast schon, das man mit dem Hammer eine Platine bearbeiten kann, und Du hast das Gerät denn später im Wohnzimmer am Laufen.
      Inzwischen läuft der CV1400 auf dem Operationstisch schon wieder.
      Paar Sachen sind noch. Lautsprecherschalter für Paar-1 geht nur links, Monitorschalter rastet nicht, die Drehknöpfe sehen eher mies aus (Alu-Pest & tiefe Kratzer), Linearschalter setzt aus ... das Übliche. Aber er macht schon wieder Musik.

      Alles nur methodische Fehlersuche und -behebung. Weiter nichts. Und "Für eine Handvoll Euro" ein paar Ersatzteile. Weniger, als ich erwartet hatte, ehrlich gesagt. Paar Kondis fliegen vorbeugend noch raus.

      Analogsound schrieb:

      Nee, aber recht herzlichen Dank dafür, daß ich bei Dir gerne an den Pforten rütteln darf.
      Bitte sehr.
      Der Vorteil bei einem Forum ist ja, wann und ob ich antworte ... :D
      Aber ich gebe mir immer Mühe, angefangene Threads auch nachzuverfolgen, wenn ich meine blöde Klappe da nicht halten konnte.

      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hi Peter,
      das freut mich für Dich, daß der CV1400 wieder läuft. Mein CT1450 ist noch nicht angekommen. Dann werde ich bei zweien davon mal
      die Akkus ersetzen. Mal sehen wie ich das hinbekommen werde.

      Gruß

      Niko
      Wechsler CS: 1019; 1214; 1225; 1236; 1237; 1239; 1258
      Einzelspieler CS: 502; 504; 601; 626; 701; 731
      Verstärker: CV 450; 1500; 1460; 1462
      Kassettendeck C 450; 822; 824; 839; 844; 846; CC 1462
      Radio CT 450; 1440; 1450; 1460; 1462; 1540
      Laserplattenspieler CD 130
    • fmmech_24 schrieb:

      Laut SM sind das 3,6V NiCd Akkus.(NiCd sollte nicht mehr produziert werden..deswegen NiMH)

      dürften so ausehen:

      Hi,
      vielen Dank, da kann ich ja nun sehen, was das für Akkus sind.

      Gruß

      Niko
      Wechsler CS: 1019; 1214; 1225; 1236; 1237; 1239; 1258
      Einzelspieler CS: 502; 504; 601; 626; 701; 731
      Verstärker: CV 450; 1500; 1460; 1462
      Kassettendeck C 450; 822; 824; 839; 844; 846; CC 1462
      Radio CT 450; 1440; 1450; 1460; 1462; 1540
      Laserplattenspieler CD 130
    • Hi !

      fmmech_24 schrieb:

      Laut SM sind das 3,6V NiCd Akkus.
      Hast Du ein Service Manual vom CT1450 ?
      Bei Wegavision ist nämlich keins drin.

      Na, bei den meistens Tunern, die ich kenne und die sowas brauchen, sind irgendwelche 3.6V Akus drin.

      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hallo Kollegen,

      ich hole diesen Beitrag mal hoch.
      Vor Jahren hatte ich auch mal dieses Problem (mit CT 1450 und CT 1260). Siehe hier: Problem mit CT 1260
      Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass der damals empfohlene und von mir auch eingebaute Akku nur 1,2V hatte. =O

      Wie komm ich darauf? Ich habe aktuell einen CT 1450 auf der Werkbank und natürlich ist auch dessen Akku hinüber. Bei der Suche nach Ersatzteilen fiel mir der damals bestellte 1,2V NiMH Akku in die Hände (hatte damals 2 bestellt). So viel ich mich erinnern kann lief der CT 1260 mit dem 1,2V Akku problemlos... ?(

      Und noch etwas wundert mich: Ich habe den alten NiCd Akku ausglötet und an den Kontakten auf der Platine gemessen. Dort werden wenn der Tuner ausgeschaltet ist 14V angelegt und im Betrieb zwischen 9,5V und 10V. Ist das normal? :huh:
      Da hilft kein schütteln,
      hilft kein klopfen,
      in die Hose geht der letzte Tropfen
      (Johannes Kurz)

      Gruß,
      Michael
    • Hallo Michael,

      Dual Sammler schrieb:

      Dort werden wenn der Tuner ausgeschaltet ist 14V angelegt und im Betrieb zwischen 9,5V und 10V. Ist das normal?
      Ja, das ist normal.
      Wenn er ausgeschaltet wird werden nur bestimmte Bereiche auf der Sekundärseite des Trafos ausgeschaltet. Der Trafo selbst hängt am Netz, solange der Stecker gesteckt ist.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hallo HaJo,

      ich meinte ich habe diese Spannungen an den Akku-Anschlüssen gemessen.
      Das der Tuner über den Frontschalter nicht vom Netz getrennt werden kann ist mir klar.
      Da hilft kein schütteln,
      hilft kein klopfen,
      in die Hose geht der letzte Tropfen
      (Johannes Kurz)

      Gruß,
      Michael
    • Zuerst nochmal: Das ist normal.
      Ansonsten, du meinst die unterschiedlichen Werte? Das kommt duch die Belastung der über den sekundär zugeschalteten Schaltungsteilen. Dadurch verändert sich die Leerlaufspannung marginal.
      Wenn ein intakter Accu eingebaut ist sollten nur max. 3,9 Volt messbar sein. Der Accu selbst hat eine Nennspannung von 3,6 Volt.
      Durch den (kleinen) Ladestrom verändert sich die von dir gemessene Leerlaufspannung auf die Ladespannug des Elkos. Einen 1,2 Volt Accu zu verwenden ist demnach verkehrt.
      Im CT1260 darf nur ein 1,2 Volt Accu verwendet werden. Dort ist er direkt am Speicherbaustein angeschlossen. Hier beim CT1450 nicht.

      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Ah ok. Danke HaJo für die ausführliche Antwort. Mich hat die Höhe des Wertes gewundert...14V Leerlaufspannung für einen 3,6V Akku kommt mir ganz schön hoch vor...aber ich habe mit diesen Dingern wenig Erfahrung...ich hatte schon einen Defekt befürchtet aber wenn du sagst das ist normal glaub ich dir das. ;)
      Da hilft kein schütteln,
      hilft kein klopfen,
      in die Hose geht der letzte Tropfen
      (Johannes Kurz)

      Gruß,
      Michael