Digitalfotos in Dia Show mit Musik konvertieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Digitalfotos in Dia Show mit Musik konvertieren

      Hallo ans Board,

      und eine Frage, die eigentlich nichts damit zu tun hat, aber vielleicht kann mir ein Foto und EDV Freak weiterhelfen:

      Ich suche nach einer Software mit der ich meine Digitalfotos mit wenig Aufwand auf CD brennen kann, sodass dies auf dem DVD Player läuft, und das ganze natürlich mit Musik hinterlegbar ist.

      Das habe ich bisher immer mit meinem Roxio Win DVD 6 Brennerprogramm gemacht. Seit dem ich aber meine neue DigCam habe, funktioniert das nicht mehr, und ich habe nach ewig langem probieren (mit Unterstützung des Roxio Support's, der m.E. kein Tick mehr weiss als ich) die Schnauze voll. Bevor ich mir was neues kaufe, vielleicht kennt ja einer von Euch eine tolle SW, ich stelle mir das so vor:
      ich wähle das Verzeichnis mit den Bildern aus, dann sage ich nimm die 5 Lieder xyz dazu, und dann sagt er mir mit den 5 Titeln wird ein Bild für ca. 3 oder 4 oder 5 sek angezeigt, und dannn klicke ich auf Start, er rechnet und brennt DVD (oder CD).

      Für Tips bin ich jederzeit dankbar.... ist natürlich für Windoof XP
      (Linux gibts bei mir auf'm Receiver :D)

      bis denne


      genne
      C U l@ter
    • Hallo genne,

      ich kenne Win DVD 6 nicht, aber im Normalfall ist es doch so, daß man die Fotos von der Kamera (oder auch Videos) nacheinander in die "Timeline" legt und die Anzeigedauer jedes einzelnen Fotos sowie die gewünschte Art des Übergangs festlegt. Dann kommt die Begleitmusik in die Spur für die Musik. Wenn man zufrieden mit seinem Werk ist, wird "gerendert" und die DVD gebrannt. Diese DVD läuft dann auf auf jedem DVD-Player. Ist das auch so (ähnlich) bei Win DVD 6?

      Was genau funktioniert nicht mehr? Wird die neue Kamera von Windows erkannt?



      Ansonsten ist unter WinXP noch der "Moviemaker" standardmäßig installiert. Dieses Progi ist im Allgemeinen sehr gutmütig, was das Quellmaterial betrifft. Ich habe damit zwar noch keine "Dia-Show" gemacht, bin aber zuversichtlich, daß es damit gelingen würde.


      bfn hevo
      Die junge Generation hat doch noch Respekt vor dem Alter, hauptsächlich beim Wein, Whisky und den Plattenspielern.:D
    • Hallo hevo,

      danke für die Infos. Die Kamera wird erkannt, jedoch verwende ich zum kopieren der Daten einen MultiCard Reader, mit dem ich das MicroDrive an den PC (oder Notebook via PCMCIA Karte) anschliesse. Das Problem ist, dass WinDVD so ab ca. dem 60-80 Bild "einfriert", das gilt für PC und Notebook! Es funktioniert mit WinDVD so wie du beschreibst, ich gehe als hin rechne mit ca. 3 sek/Bild die Gesamtlaufzeit für die MP3 Files aus, dann stelle ich die Musik zusammen und mache diese passend auf die Länge (auch mit WinDVD).

      Ich habe erst die Probs seitdem ich die EOS350 habe. Die Pics haben mit 3456x2304 zwischen 3 und 6 Mb (i.d.R.). Das ist ca. das doppelte wie mit meiner Powershot40. Mein PC hat eine 128MB AGP Grafikkarte und 1 GB RAM (das sollte eigentlich reichen), der benötigt max. ca. 400 MB RAM bei der Konvertierung.

      Das mit Windows Movie Maker zu machen habe ich versucht, das funktioniert auch, jedoch erzeugt der ja ein eigenes Format, welches nicht von einem (jedem?, meine beiden tuns nicht, obwohl ich bei beiden die Firmware aktualisiert habe) DVD Player gelesen wird, ich habe noch keine SW gefunden, die die WMM Files in DVD oder MPEG konvertiert (kennst du da was?). (An meinen Sat Receivern (Neutrino Linux) und an jedem Windows PC mit dem Windows Media Player oder Winamp kann ich diese Files abspielen, aber leider nicht konvertieren!)

      bis denne


      genne

      (Mann sind das wieder Schachtelsätze... :D)
      C U l@ter
    • Hallo,

      ich denk mal, WinDVD verschluckt sich an der Datenmenge.

      Ich würde an deiner Stelle alle Fotos zunächst von IrfanView im Batchbetrieb auf eine erträgliche Größe bringen lassen und dann WinDVD wie "früher" vorsetzen. Wenn du im WinDVD nicht in die Fotos hineinzoomst oder so, reichen ja 720 x 576 Bildpunkte vollkommen aus.

      bfn hevo
      Die junge Generation hat doch noch Respekt vor dem Alter, hauptsächlich beim Wein, Whisky und den Plattenspielern.:D