Dual 1249 - Kanal defekt? #GELÖST-Kann gelöscht werden!#

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual 1249 - Kanal defekt? #GELÖST-Kann gelöscht werden!#

      Hallo Community,

      da dieses mein erster Post ist, möchte ich mich erst einmal für die vielen interessanten und erstklassigen Beiträge bedanken, welche mich zum Kauf eines Dual 1249 anregten. DANKE! :)
      Es ist seit 20 Jahren mein erster "Dreher" und ich kann ihn gut leiden. Ich könnte ihn vermutlich sogar lieben, wenn er meine Schallplatten auch in Stereo wiedergeben würde, was mich zum Grund dieses Beitrages führt. ;)

      Nach dem Auspacken und Zusammensetzen stellte ich heute also fest, dass an meinen Boxen nur eine Seite mit einem Signal versorgt wird. Darauf überprüfte ich folgende zusammengetragene Fehlerquellen:

      - Kabelbruch Din/Cinch-Adapter: Adapter ausgetauscht, keine Veränderung
      - Funktion Phonoeingang Verstärker: Cinch-Klinke vertauscht, Problem wechselte die Seite=>Verstärker i.O.
      - Kabelbruch Zuleitung: vorsichtig gebogen und verdreht, keine Veränderung
      - korrodierte Kontakte: Glasradierer besorgt, Kontakte am Tonabnehmer und der Kurzschließe blank gerieben, keine Veränderung
      - Leitungen überprüft 1: zunächst mit Schraubendreher die Kontakte an der EDIT:Kurzschließe Platine der Headshell verbunden, Ergebnis: nur eine Box brummt
      - Leitungen überprüft 2: Chassis aus der Zarge geholt und Zuleitung zum Verstärker abgeklemmt (besser: Kabelschuhe abgezogen), auch hier
      die Kontakte kurzgeschlossen, Ergebnis: beide Boxen brummen.
      EDIT:- Kontakte Kurzschließe gereinigt und Abstände geprüft: Augenscheinlich alles i.O., beim Testlauf keine Veränderung

      EDIT: Schlussfolgerung: Die Tonarmverkabelung ist brüchig oder fehlerhaft verlötet und muss weg!
      EDIT: Schlussfolgerung: Besser: Isopropanol nutzen und die Kontakte RICHTIG ;) sauber machen!

      Habt ihr weitere Anregungen und Tipps für mich? Habe ich etwas falsch eingestuft oder übersehen? Ich bin für alle Ratschläge dankbar, denn meine Haftpflichtversicherung hat mir eigentlich das Löten verboten! :rolleyes:
      Wie eingangs erwähnt, ich war mir bewusst, ein verantwortungsvolles Hobby gewählt zu haben und sehe diesen kleinen Rückschlag als Charakterstärke meines "Erstgeborenen" an. Wäre schön, wenn ich ihn nicht in die Verbannung entlassen müsste, weil ich am ersten Projekt scheitere. :D Da ich die Woche frei habe, bin ich jedoch guten Mutes!

      Vielen Dank im voraus

      Pfiffikus

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Pfiffikus ()

    • Hallo und Herzlich Willkommen an Board!

      Erstmal schönes EP, zeigt das Du schon mal in Vorleistung gegangen bist. :thumbup:

      Pfiffikus schrieb:

      - Leitungen überprüft 2: Chassis aus der Zarge geholt und Zuleitung zum Verstärker abgeklemmt (besser: Kabelschuhe abgezogen), auch hier
      die Kontakte kurzgeschlossen, Ergebnis: beide Boxen brummen.
      Kann es sein das Du hier was durcheinander geschmissen hast?

      Pfiffikus schrieb:

      Schlussfolgerung: Die Tonarmverkabelung ist brüchig oder fehlerhaft verlötet und muss weg!
      Muß nicht sein, kann aber.
      Zu den Kontakten im Tonkopf (Headshell) wurde ja schon was geschrieben.

      Pfiffikus schrieb:

      Habt ihr weitere Anregungen und Tipps für mich? Habe ich etwas falsch eingestuft oder übersehen? Ich bin für alle Ratschläge dankbar, denn meine Haftpflichtversicherung hat mir eigentlich das Löten verboten! :rolleyes:
      Wie eingangs erwähnt, ich war mir bewusst, ein verantwortungsvolles Hobby gewählt zu haben und sehe diesen kleinen Rückschlag als Charakterstärke meines "Erstgeborenen" an. Wäre schön, wenn ich ihn nicht in die Verbannung entlassen müsste, weil ich am ersten Projekt scheitere. :D Da ich die Woche frei habe, bin ich jedoch guten Mutes!
      Das kriegst Du schon hin mit der kompetenten Hilfe hier.

      Pfiffikus schrieb:

      Vielen Dank im voraus
      De nada..

      Pfiffikus schrieb:

      Pfiffikus
      Gruß jens
      liebt die ollen Automaten
    • Hallo Vinyl-Freak, Hallo Dualis,

      vielen Dank für die schnellen Antworten.
      Zunächst einmal: Dualis, du hast vollkommen recht,

      Pfiffikus schrieb:

      - Leitungen überprüft 1: zunächst mit Schraubendreher die Kontakte an der Kurzschließe verbunden, Ergebnis: nur eine Box brummt
      ist nicht korrekt. Ich meinte:
      "- Leitungen überprüft 1: zunächst mit Schraubendreher die Kontakte an der Headshell verbunden, Ergebnis: nur eine Box brummt".
      Aber

      Pfiffikus schrieb:

      - Leitungen überprüft 2: Chassis aus der Zarge geholt und Zuleitung zum Verstärker abgeklemmt (besser: Kabelschuhe abgezogen), auch hier

      die Kontakte kurzgeschlossen, Ergebnis: beide Boxen brummen.
      würde ich weiterhin unterschreiben. Ich meine hier das Kabel, welches aus dem Gehäuse hinaus zum Verstärker führt, also eine DIN-Kupplung hat. Schien, wie gesagt, einwandfrei zu funktionieren.

      Zurück zum Tonkopf, ich bin mir unschlüssig, ob ich dort alle Möglichkeiten durchgegangen bin. Letztlich habe ich diese upload.wikimedia.org/wikipedia…_Anschlussbezeichnung.jpg und diese upload.wikimedia.org/wikipedia…m_TKS_mit_Bezeichnung.jpg Kontakte gereinigt.
      [Ich hoffe, 3rd-Ear erlaubt mir mal kurz die Nutzung der Bilder! THX]

      Die Nadel habe ich auch entnommen und behandelt. Oder besser gesagt, den Nadelträger(?).

      Da ich jedoch schon beim Überbrücken der Kontakte im Headshell nur eine Box brummen hörte, schloss ich auf ein nachgelagertes Problem? Hätte doch sonst auf beiden Kanälen funktionieren müssen, oder? Habe ich jetzt also noch Arbeitsbedarf am Tomkopf oder muss ich mit dem 'worst case' rechnen? :)

      Einen schönen Abend wünschend

      Pfiffikus
    • Vielen Dank! Ein Ende ohne Schrecken! :-)

      Hallöchen,

      wie es sich, denke ich, gehört, noch der Weisheit letzter Schluss. Nachdem ich o.g. Wege ein zweites Mal eingeschlug nutzte ich zur "Sicherheit" auch noch Iso-Propanol um der schlechter zugänglichen Stellen Herr zu werden. Und wie sich nun jeder denken kann, nach einem erneuten tränenreichen Reinigungsgang funzte das Teil wunderbar.
      Nun sitze ich gerade beim Klang von Bob Dylan und überlege zu Ehren des Drehers ein Schlückchen Iso-Prop zu inhalieren! :D Besser nicht, es bleibt ein Kakao!

      An dieser Stelle vielen herzlichen Dank für die aufmunternden Worte! PROST!

      Pfiffikus