"Knallfrosch-Jagd" beim 704

  • Hallo werte DUAListi,


    hier ein kleiner Bildbericht von meiner heutigen "Knallfrosch-Jagd" beim 704,
    der an sich noch störungsfrei lief. Es war also eine rein präventive Maßnahme.
    Vielleicht kann ja Jemand die Infos gebrauchen.


    Beim neuen Entstörkondensator 0.047uF im Netzteil handelt es sich um einen
    Funk-Entstörkondensator 0.047uF / 47nF Typ "X2" von WIMA, geliefert von
    REICHELT. Dieser Kondensator passt einwandfrei in die Platinenbohrungen.


    Der 10nF Kondensator im KS4-Schalterteil wurde probehalber mit einem no-name
    0.047 uF / 47nF Funk-Entstörkondensator von POLLIN ersetzt, geht auch gut.
    Allerdings sind die Beinchen kürzer als beim Original und im Rastermaß kleiner
    als es die Lötösen erfordern, daher wurden beide Beinchen vorsichtig nach
    beiden Seiten hin umgebogen und dann angelötet, ging recht gut.
    Siehe die entsprechenden Bilder beim thread "Knallfrosch-Jagd beim 1237":
    http://www.dual-board.de/index…age=Thread&threadID=34630


    Knallfrosch-freie Grüße,
    Gereon

  • Wow,


    herzlichen Dank für die Super Anleitung, eigentlich wollte ich auch schon seit einger Zeit an den 704, der große Knallfrosch liegt schon seit Monaten bei mir, aber ich hab mich nie so wirklich getraut.
    Ich habe die Bilder vorsorglich abgespeichert und hoffe du bist damit einverstanden.


    Gruß Karl

  • Hallo Karl,


    ja klar, dafür sind die Bilder gedacht. Wenn man ein wenig Löten kann und mit Ruhe vorgeht, ist der Wechsel kein Problem.


    Gruß,
    Gereon

    Gereon Ostermann
    2x DUAL 704, 1x DUAL 701, 1x TelefunkenTS 950

  • Hallo Gereon,


    jetzt muss ich mal nachhaken.
    Im KS 4 habe ich den alten auch durch einen neuen 10nF ersetzt.
    Wäre es besser, so wie Du es gemacht hast, einen 0,047 nF/47nF zu nehmen? Denn ich muss immer noch von Zeit zu Zeit ein Knacken beim Ein- und Abschalten feststellen.


    Gruss
    Peter-Paul

    CS 741 Q mit TKS 390 + TKS 380
    704 mit Nagaoka MP 11 + Shure V15III mit Shure Special Tracking Shibata
    601 mit Dual M20E
    Aikido Phono 1

  • Hallo Peter-Paul,


    die 47nF waren (auch) ein Test, um zukünftig ggf. nur mit guten 47nF-Entstörkondensatoren von WIMA
    auskommen zu können. Notwendig oder gar besser als die 10nF sind die sicher nicht. Beim 1237 habe
    ich die "vorgeschriebenen" 10nF verbaut, war ein no-name Produkt, alles Knack-frei. Guckst Du hier:
    http://www.dual-board.de/index…age=Thread&threadID=34630


    Von daher meine ich, daß das Knacken bei Deinem PS noch eine andere Ursache haben müsste.
    Etwas für die echten DUAL-Experten hier im Forum.


    Gruß,
    Gereon

    Gereon Ostermann
    2x DUAL 704, 1x DUAL 701, 1x TelefunkenTS 950

  • Dieser Thread ist ja nicht gerade neu, aber nach wie vor aktuell, denke ich.


    Ich bin auch gerade am Tauschen der Kondensatoren. Bei den 47nF-Kondensatoren hat das gut geklappt. Aber für die 10 nF-Teile habe ich mir leider bei ebay billigen Rifa-Uralt-Schrott geholt (zwar ungebraucht und die Spezifikation erfüllend, aber gemäß Herstellercode über 12 Jahre alt und auch so aussehend, naja, das ist Lehrgeld...) Außerdem sind die Füßchen so kurz, dass ich sie unmöglich ohne VDE-inkonformes Gefrickel in das KS4-Kästchen reinbringe. Bei meinem 704er ist es wohl nicht dringend (ist kein RIFA), aber in meinem 621 sieht er nicht mehr gut aus, da ist also wohl präventiver Handlungsbedarf.


    Nach längerem Suchen versuche ich es jetzt mal mit diesen Teilen:
    http://www.eibtron.com/epages/…eibtron/Products/441-9874


    Die Werte sehen gut aus, und laut Hersteller sind die Anschlussdrähte ca. 25 mm lang, was natürlich hilfreich ist, siehe hier
    http://capacitoredge.kemet.com…&displayPN=R413I21005000K


    Hat jemand mit Hersteller/Verkäufer schon Erfahrungen?


    Wenn sie ankommen, kann ich ja mal erzählen, ob das funktioniert. Ich habe ein paar mehr bestellt und könnte ggfs. auch welche weiterschicken an Interessenten.


    Grüße,
    Tilmar


    PS: Danke übrigens an den Threadstarter für die Infos, haben mir sehr weitergeholfen.

    Einmal editiert, zuletzt von finite ()

  • Ich hole diesen Thread noch hoch.
    Ich sitze hier gerade vor meinen ersten Fröschen und und habe ein leichtes Identifizierungsproblem.


    Den ersten Frosch am Trafo, würde ich mal als "alt" und tauschwürdig kennzeichnen, aber was ist denn NR. 2 für einer?
    Nicht lachen, aber als Koch, sehe ich diese Teile nicht so oft...;)


    Bin für jeden Hinweis dankbar, falls jemand auch noch einen Link für einen passenden Lieferanten hat, wäre der Tag gerettet :)


    Gruß
    Torsten

  • Gerne, viel Spaß beim Löten.... ;)

    2x Dual 714Q silber, Dual-Leuchtwürfel

    Technics SL-Q2 silber
    Technics SL 1300

  • Joa.......schaun mer mal ;). Kondensatoren gleich im 10er Pack? Naja, wer weiß wie oft mir die Burschen noch begegnen...... Ich steh ja noch am Anfang meiner neuen Sucht :)


    Torsten

    Gruß Torsten

  • das runde Bonbon im Anschlusskästchen ist üblicherweise unkritisch, den RIFA solltest Du tauschen.
    Passenden Ersatz gibts z.B. hier:


    http://www.ebay.de/itm/WIMA-MP3-Capacito…=item4cfd4ff997



    Hallo Gerd,


    nimmst Du die selbst mit guter Erfahrung?
    Ich habe die auch schon ´mal gesehen, aber irgendwie sind die so sehr "billig" und sehen auf dem Foto schon
    irgendwie schrumpelig aus. An anderer Stelle las ich auch von einer anders bedruckten Version, von der auch schon berichtet wurde, dass sie kurz nach dem Einbau hochgegangen ist. Bisher habe ich immer die vergleichsweise teuren RC RIFAS mit Widerstand eingebaut.


    VG Clemenzzz

  • Meine Erfahrungen mit ebay-Kondensatoren sind nicht gut! (Siehe mein Post oben ). Das waren beide Male "NOS"-Kondensatoren mit einem Alter von fast 15 Jahren. Kann natürlich am Händler hängen, aber vermutlich fährt man dann mit Conrad oder dergleichen besser, die ihre Bauteile nicht in der Garage aufgeklaubt haben...


    Für die schwer zu bekommenden 10 nF-Dinger (das "grüne Bonbon", das aber wohl eigentlich unkritisch ist) kann ich die ebenfalls oben von mir angegebenen Kondensatoren empfehlen; erfüllen die Spezifikation (bis 300 V sogar) und sind dank der langen Anschlussdrähte leicht zu verlöten.


    Grüße,
    Tilmar

  • erfüllen die Spezifikation (bis 300 V sogar) und sind dank der langen Anschlussdrähte leicht zu verlöten.



    Die hat mir in einer "Notlage" der alteigesessene örtliche Radio- und Fernsehtechniker ´mal verkauft. Und sagte ausdrücklich, es handle sich um "ordentliche Qualität".


    VG Clemenzzz

  • Hallo zusammen,


    Für die schwer zu bekommenden 10 nF-Dinger (das "grüne Bonbon", das aber wohl eigentlich unkritisch ist) kann ich die ebenfalls oben von mir angegebenen Kondensatoren empfehlen; erfüllen die Spezifikation (bis 300 V sogar) und sind dank der langen Anschlussdrähte leicht zu verlöten.


    ich löte mir für die 10 nF-Kondensatoren einfach längere Beinchen an einen Wima-10 nF:




    Gibt's bei Conrad, habe ich auch gerade schon hier beschrieben.


    Gruß Roland

  • Hallo Gerd,


    nimmst Du die selbst mit guter Erfahrung?

    Bis dato habe ich ca. 20 Stück von dieser Sorte problemlos verbaut... ;(

    2x Dual 714Q silber, Dual-Leuchtwürfel

    Technics SL-Q2 silber
    Technics SL 1300

  • Ok, Gerd, danke. Ich habe aber doch lieber beim "V", das wohl dem grossen "C" gehört, bestellt.


    VG Clemenzzz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.