dual 1226

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      ich habe mir jetzt letztlich bei Ebay einen Dual 1226 gekauft. Laut Verkäufer war der vor dem Abschicken absolut in Ordnung. Als ich ihn jetzt aber testen wollte ging gar nichts. Ich habe den Plattenspieler angeschlossen und auf Start gestellt, aber nichts rührte sich.
      Danach habe ich hier im Forum rumgelesen und erstmal den Dreher geöffnet.
      Folgendes konnte ich dann feststellen:
      Das Stromkabel funktionert und es liegen 220 V an, die auch eigentlich in den Motor fließen sollten. Hier würde mich interessieren, ob vll die Verkabelung bei mir Falsch ist und er deshalb nicht läuft. Kenn einer also die Farbenbelegung? Woher muss der grüne, der gelbe, der weiße und der schwarze Draht kommen?
      Danach habe ich die Mechanik getestet indem ich den Teller manuell gedreht habe. Dann hat die Automatik funktioniert und alle Schalter ließen sich problemlos schalten.
      Ich nehme nun also an, dass entweder ein Kabel zum Motor falsch gelegt ist, oder dass der Motor vielleicht einen anderen Grund hat. Manuell lässt er sich jedenfalls leicht und ohne Probleme Drehen.
      Für Anregungen und Hilfe wäre ich wirklich sehr dankbar.

      Allan
    • spendeblut schrieb:

      Das Stromkabel funktionert und es liegen 220 V an, die auch eigentlich in den Motor fließen sollten. Hier würde mich interessieren, ob vll die Verkabelung bei mir Falsch ist und er deshalb nicht läuft. Kenn einer also die Farbenbelegung? Woher muss der grüne, der gelbe, der weiße und der schwarze Draht kommen?
      Hi Allan !

      Auf dual.pytalhost.eu/1226s liegt ein Servicemanual.
      Dabei ist auf Seite 4 ein Schaltbild, wie die Kabelfarben vom Motor verbunden werden.
      Wenn Du ein Modell mit Anschlußplatte hast, neigen die Steckverbindungen gern mal zum gammeln. Vorsichtig mal losnehmen und wieder eindrücken.

      Meine nächstbeste Vermutung an der Stelle ist, daß der Netzschalter (das Ding in dem schwarzen Kasten neben dem Motor) nicht richtig schaltet.

      Ich nehme an, Du hast nicht vor, Dich stromtechnisch hinzurichten ? Gut.

      Mal die Abdeckung runterschrauben und den Schalterkontakt prüfen.
      Erst auf Durchgang. Er muß schalten, wenn der Arm aus der Ruhelage zur Platte hin bewegt wird.
      Der Schalter wird über einen Hebel angesteuert.

      spendeblut schrieb:

      Ich nehme nun also an, dass entweder ein Kabel zum Motor falsch gelegt ist, oder dass der Motor vielleicht einen anderen Grund hat. Manuell lässt er sich jedenfalls leicht und ohne Probleme Drehen.
      Glaube ich nicht, daß da was falsch liegt. Eher ein Hebel-, Kontakt- oder Schalterproblem.
      Bei Geräten mit langer Standzeit klemmt der Motor gerne in den Lagern fest, aber wenn Du sagst, daß er sich leicht durchdrehen läßt, wird es das nicht sein. Ich denke, er kriegt gar keinen Strom.


      Peter aus dem Lipperland
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Mensch ihr seid ja richtig flott. Ich bin leider gerade Unterwegs im Ausland und werde eure Tips dann mal testen wenn ich wieder in Deutschland bin. Wenn es geklappt hat sage ich natürlich bescheid, wenn nicht dann auch.
      Das mit dem Schalter finde ich erstmal nen guten Ansatz und ich habe auch nicht vor mich mit dem Strom zu töten keine Panik.

      Tausend Dank schon mal

      Allan