• Hallo,



    mein CR 1780 ist klanglich und optisch immer noch ein Quell der Freude. Soweit ich erkennen kann auch völlig unverbastelt. (Nicht aus Erstbesitz).



    Jetzt jedoch nimmt die Zeit vom Drücken des Power-Schalters bis zum Einsetzen des Signals immer mehr zu, z.Zt. ca. 10 Sekunden. Die letzte vorsichtige Innenreinigung mit Isopropanol habe ich vor ca. 2 Jahren vorgenommen. Schalter und Potis ganz leicht mit Kontakt 61 besprüht und die Reste wieder mit Isoprop entfernt. Damals habe ich keine schlechten Lötstellen oder verdächtigen Elkos entdeckt. Auch die Stellpotis und der Knallfrosch sahen optisch für einen Laien wie mich wie neu aus.



    Das Display, die Stationstasten und alle Funktionen sind noch tadellos. Was meint ihr: Soll ich mit dieser Einschaltverzögerung leben, oder bahnt sich da ein Proplem an?



    Schönes WE



    Karl

    Analog ist nicht tot!

  • Wenn's ein Computer wäre, würde ich sagen: 2 Jahre sind eine lange Zeit, um kalten Lötstellen oder Elkos & Co. den Rest zu geben. ;)

    Viele Grüße


    Jochen

  • Hmm,
    ohne jetzt ganz tief in das Schaltbild (-> http://dual.pytalhost.eu/cr1750s/CR1750s18.jpg) eingestiegen zu sein: wenn es am Relais für die Lautsprecher liegt - dieses wird angesteuert durch IC 301, ein Hitachi HA12002, dessen Datenblatt hier zu finden ist: -> http://pdf1.alldatasheet.com/d…7396/HITACHI/HA12002.html


    Wenn sich Schaltzeiten verändern, sollte mindestens die Änderung eines Parameters eines Bauteils (Widerstand, Kondensator) dafür verantwortlich sein. Pin 8 des HA12002 ist hier der für die Zeitverzögerung entscheidende, siehe Seite 4 des IC-Datenblatts, wo auch eine Formel angegeben ist.


    Dies nur auf die Schnelle...(sorry, Arbeit ruft)


    Gruß Eberhard

    Aktuelle Wohnzimmeranlage: SABA Konstanz-Stereo KN18 (Röhre), Telefunken TL 500, Dual 1229, Sony CDP-110, Sat-Empfänger zum Empfang u. Mitschnitt von BR Klassik, hr2, und weiterer Kulturwellen (Jippieee)

    Einmal editiert, zuletzt von Zitronenfalter ()

  • Moin,


    in die Formel habe ich die Schaltplandaten eingetragen (150k; 18k; 220µF; 32V; 2,65V ) und bin zu dem Ergebnis gekommen, daß die Verzögrungszeit des Relais 5,28 sek beträgt. Die Schaltverzögerung wird von den o.a. 4 Größen bestimmt.


    Wenn der Elko C319 (220µF) beispielsweise leckt, sodaß der 18K-Widerstand R348 nur noch 15K groß ist, beträgt die Schaltverzögerung 7,26sek.



    Gruß
    Norbert

  • Hallo,



    danke für die schnellen und engagierten Antworten. Ich habe mir das Datenblatt und die Seite 18 runter geladen. Welcher Elko wäre denn zum Austausch für den C319 geeignet? Möglichst besser als das Original. Bei der Gelegenheit würde ich den Knallfrosch gleich mit austauschen. Auch hier würde mich der konkrete Artikel interessieren.



    Kompliment übrigens an den oder die Macher dieses Forums: Wenn ich auch noch Probleme mit der Struktur habe, ganz offensichtlich wird hier jedem DUAL-Fan oder -Liebhaber geholfen. Schön, dass so einige Geräte für die nächste Generation erhalten bleiben.


    Gruß


    Karl

    Analog ist nicht tot!

  • Welcher Elko wäre denn zum Austausch für den C319 geeignet? Möglichst besser als das Original.

    Besser - Wozu? An den Elko werden keinerlei Anforderungen gestellt. Dort ist "for general use" vollkommen ausreichend.


    Ob der Elko nun schlußendlich an der Zunahme der Zeit schuild ist, wäre noch herauszufinden.
    Hast du schon einmal die Zeit genau gemessen?


    Gruß
    Norbert

  • Es könnte sein, dass nach dem Einschalten auf den Lautsprecherausgängen noch Gleichspannung vorhanden ist die das Einschalten zusätzlich verzögert. Das wird am IC301 an Eingang 4 gemessen (Neutral-Potential-Detektor). Nicht wie in der Serviceunterlage an Pin 1. 1 und 4 sind in der Serviceunterlage vertauscht. Wieder einer von vielen Fehlern in den DUAL-Plänen.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Hallole,


    9 sec.



    Gruss Norbert









    Nichts und niemand ist vollkommen.

    DUAL CV 1500RC CT 1540RC -108Mhz C 839RC CS 650RC DUAL

  • Hallo,



    ob nun nötig oder nicht, ich möchte die Bauteile austauschen, bevor ein tatsächlicher Schaden eintritt. Außerdem den von euch beschriebenen Knallfrosch.


    Kann mir jemand sagen, welche Teile ich genau nehmen sollte (möglichst mit Bezugsquelle)



    Gruß



    Karl

    Analog ist nicht tot!

  • Hallo,



    mittlerweile benötigt das Gerät 20 Sek. zum Starten. Der Elko C319 (z.B.) ist wohl auf der Platinen-Zeichnung, nicht aber in der Ersatzteilliste zu finden. Kann mir nicht doch jemand die Bauteile verraten?



    Gruß



    karl

    Analog ist nicht tot!

  • 20 Sekunden sind schon lange.




    Der 1780 hatte eine Einschaltverzögerung der Endstufen über IC 301, ich meine es waren ca. 10 Sekunden.



    Im Servicehandbuch steht: ca. 9 sek.



    bis denne




    genne

    C U l@ter

  • Hallo Karl,


    C319 ist ein Elko 220µF, die Spannung kenne ich nicht. Gemäß der Applikation und der Verfügbarkeit z.B. bei der Fa. Reichelt Elektronik kommen nur 25V in Frage. Das soll dicke reichen.
    Ein möglicher Elkotyp ist der hier: RAD FC 220/25


    Das Wechseln der beiden "Knallfrösche" ist etwas umständlich, denn sie sind direkt an den Netzschalter montiert.


    Zudem sei darauf hingewiesen, daß sie dort mechanisch sehr "kritisch" montiert sind, was bedeutet, daß sie schwer montierbar sind und die Gefahr eines Kontaktes zum Gehäuse besteht.


    Leider weiß ich nicht, was für Kondensastortypen im CR1780 verbaut und ob sie überhaupt als abbrandgefährdet einzustufen sind.


    Gruß
    Norbert


    EDIT:
    der Vollständigkeit halber möchte ich in Erinnerung rufen, daß die lange Einschaltverzögerung auch andere Gründe, als einen defekten Elko als Ursache haben kann. Hier sei der Hinweis von HaJo erwähnt.
    Weiterhin zur Beruhigung: Ein def. C319 wird keine Folgeschäden verursachen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.