PE Rex - Antriebsriemen Ersatz

  • Hallo,



    wo bekomme ich für meinen Truhenplattenspieler PE Rex einen geeigneten Flachriemen als Ersatz?


    Gruß


    Edgar

  • Hallo Edgar,
    ist der Riemen noch da oder kannst du mir Maße angeben? Eventuell passt der vom PE34 ! Ansonsten habe ich jemand an der Hand der solche Riemen beschaffen kann. :thumbsup:
    Grüsse Lutz

  • Hallo Heinz,
    dann hat sich alles erledigt ! :thumbsup: das Ding gehört gepinnt !
    Grüsse Lutz

  • Hallo Edgar,
    ist der Riemen noch da oder kannst du mir Maße angeben? Eventuell passt der vom PE34 ! Ansonsten habe ich jemand an der Hand der solche Riemen beschaffen kann. :thumbsup:
    Grüsse Lutz



    Nur zur Info:
    Der vom PE34 paßt nicht. Der ist zu lang. Die vom Rex deluxe sind ähnlich, aber auch zu lang.
    Danke Heinz für den Link. Der kommt mir auch sehr gelegen ;)


    Grüße Matthias

    ...die beste Idee---Musik mit PE...

  • Hallo Heinz, Lutz, Holgi und Matthias,




    vielen Dank für die nützliche Info. Ich denke, das wird helfen.


    Gruß


    Edgar

  • Liebe PE-Freunde,



    aufgrund der guten Info habe ich mir einen Ersatzflachriemen bei Herrn Hewicker bestellt und eingebaut. Leider mußte ich feststellen, daß der Riemen allein keine Abhilfe schafft. Ich fürchte, das Reibrad ist auch schuld. Wenn der Rex längere Zeit gestanden hat, dreht der Teller nach dem Einschalten einfach nicht von allein. Ich muß ihm Schwung geben. Wenn er dann "warm" ist, geht alles von selbst.


    Aber es riecht schon interessant nach altem Lagerfett und Musiktruhenmuff. Der alte Riemen roch sogar wie ein alter Fahrradschlauch, wenn man die Luft abläßt... So ist das mit dem Synthetikgummi.


    Gibt es ein probates Mittel, um das Reibrad wieder flott zu bekommen, wenn das Gummi alt wird?


    Gruß


    Edgar

  • Hast du es mal etwas angerauht ? Am besten geht das mit feinem schmirgel oder einer Nagelfeile. Mit den Jahren wird das sehr glatt.
    Grüsse Lutz

  • Gibt es ein probates Mittel, um das Reibrad wieder flott zu bekommen, wenn das Gummi alt wird?


    Moin Edgar,


    nein, eigentlich nicht. Da hilft nur ein neuer Belag auf dem Reibrad. Den kannst du dir zwar auch von Herrn Hewicker machen lassen, da musst du aber mit rund 40 Euro Kosten rechnen.
    Als vorübergehender Behelf gibt es da verschiedene Rezepte, etwa, das Reibrad 24 Stunden in Spülmittel einzulegen, respektive mit "Armor All" Tiefenpfleger einzujauchen. Anschließend mit grobem Schleifpapier aufrauen (Wie dir vielleicht bekannt ist, kommt es auf den Durchmesser des Rades nicht an, jedenfalls nicht bezüglich der Drehzahl des Tellers, höchstens wegen des Andrucks). Aber das wird erfahrungsgemäß nur vorübergehend helfen.


    Natürlich schadet es auch nicht, die Reibflächen an den Treibrollen und am Plattentellerrand gründlich zu entfetten (Benzin/Tri/Aceton). Weiterhin solltest du die Treibrollen abziehen, die Wellen und Buchsen reinigen und neu leicht ölen. Die Rollen lassen sich mit Hebelunterstützung einfach nach oben abziehen, sie sind nur mit kleinen Steckpilzen gesichert.
    Eventuell ist auch die Zugfeder ausgeleiert, die das Reibrad an Teller und Getriebe ziehen soll. Ggf. ein paar Windungen abkneifen.
    Warum hast du eigentlich nur einen Riemen bei Hewicker geordert? Der Rex hat doch zwei davon :?: !


    Viel Erfolg mit dem Rex...
    Holgi

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

  • ...danke für die Tips.


    Holgi:


    Ich habe bisher den 2. Riemen gar nicht bemerkt, weil er aufgrund der Truheninnenbeleuchtung immer im Schatten lag (unter dem ersten Riemen. Klar, ist ja logisch. Sind das beides unterschiedliche, oder gleiche Riemen? Denn ich habe festgestellt, daß auch der neue obere Riemen (für 33,3 Umdrehungen) nicht richtig greift. Irgendwie hat das alles noch Schlupf.


    Zudem habe ich beim Umschalten das Problem erkannt, daß die Motorwelle (für 78 Umdrehungen) manchmal gar nicht anläuft, wenn ich auf 78 umschalte. Ich fürchte, ich muß mal das ganze Chassis ausbauen und überprüfen. Ist aber ne Sche..ssarbeit, weil die Zarge in der Grundigtruhe mit Fronttür sitzt. Ich weiß momentan nicht genaul, ob sich Tonabnehmer- und Netzkabel in der Zarge einfach lösen lassen. Ist eben ein Möbeleinbau...


    Gruß


    Edgar

  • Zitat

    Da hilft nur ein neuer Belag auf dem Reibrad. Den kannst du dir zwar auch von Herrn Hewicker machen lassen, da musst du aber mit rund 40 Euro Kosten rechnen.

    Sach mal Holgi, ganz nebenbei bemerkt hast du dir da mal ein Treibrad neu belegen lassen ? 40€ sind ja ein Spasspreis ! Wenn ich daran denke was Svalander dafür nimmt. Eventuell ist da mal einer meiner PE33/34er fällig. :thumbsup:
    Grüsse Lutz

  • Ja Lutz,


    ich habe mir bei ihm mal ein Reibrad für eine Uher Royal de Luxe neu belegen lassen, erst Ende letzten Jahres. Die Arbeit ist einwandfrei ausgeführt worden, das Rad ist absolut rund und mit einer sehr griffigen Gummimischung versehen :thumbup: .
    Allerdings muss man etwas Geduld haben: 2 Monate Wartezeit sind wohl normal.


    LG Holgi


    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Hannoholgi ()

  • Moin Holgi,
    sehr "merkenswert" das ganze :thumbsup: . Ist immer toll was man übers Forum alles so in Erfahrung bringt. Die Wartezeit ist ja bei "nicht mehr beschaffbar" recht sekundär. Werde mal nachfragen was er für ein Treibrad meiner 33/34er Gilde nimmt.
    Danke :thumbsup:
    Grüsse Lutz

  • AM besten gibst Du mir mal die Gesamtlänge des Riemens, ich denke, ich kann helfen.


    Peter

  • Hallo Peter,


    Durchmesser 18mm, Breite 5, Dicke 0,8mm


    Gruß Holgi

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.